Person schreibt WhatApp-Nachricht auf ihrem Smartphone
WhatsApp Nachrichten bekommen in Zukunft ein Ablaufdatum (Bild: DENYS PRYKHODOV - stock.adobe.com)

Technik News

WhatsApp Nachrichten bekommen ein Ablaufdatum

Ein bekanntes Sprichwort aus der Online-Welt lautet: „Das Internet vergisst nie“. Gemeint ist, dass einmal veröffentlichter Inhalt für immer und alle Zeiten im Netz bleibt. Selbst wenn Sie einen zuvor geposteten Beitrag oder eine online gestellte Seite wieder löschen, bleiben diese Inhalte im Internet. Entweder weil sie von Dritten bereits heruntergeladen bzw. gespeichert wurden oder weil sie weiterhin online sind und nur nicht mehr sichtbar. Die Moral der Geschichte lautet: „Überlegen Sie sich vorher, was Sie veröffentlichen und was nicht.“ Dieser Ratschlag ist inzwischen etwas aus der Zeit gefallen, zumindest für Chat Apps. Diese erlauben es nämlich Texte mit einem Timer auszustatten. Auf diese Weise verschwinden zuvor geschickte Messages nach einiger Zeit wieder. Telegram und Signal bieten diese Funktion bereits an. Nun können auch WhatsApp Nachrichten mit einem Ablaufdatum versehen werden.

Wie genau funktioniert das Timer Feature für WhatsApp Nachrichten?

Der Vorgang der Timer Funktion für WhatsApp Nachrichten ist relativ schnell erklärt. Wenn Sie in Zukunft einen Text mit WhatsApp versenden, lässt sich dieser zeitlich terminieren. Soll heißen: Sie können bestimmen, dass die Message nach kurzer Zeit wieder aus dem Chat verschwindet. Aktiviert werden kann das Feature sowohl in den Kontaktinformationen als auch in den Gruppeneinstellungen. In Letzteren jedoch nur, wenn dies die Administratoren vornehmen. „Normale“ Gruppenmitglieder können die Timer Funktion für einen Gruppen Chat nicht aktivieren. Ist das Timer Feature für WhatsApp Nachrichten eingeschaltet, haben Sie die Wahl Ihre Messages nach einer Stunde, einem Tag, einer Woche, einem Monat oder einem Jahr wieder verschwinden zu lassen.

Das sind die Vorteile eines Ablaufdatums für WhatsApp Nachrichten

Wenn Sie Ihre Messages mit einem Timer versehen, kann dies viele Vorteile für Sie haben. Auf der einen Hand sorgen Sie dafür, dass private bzw. vertrauliche Nachrichten nicht für immer in Ihrem Chat stehenbleiben, sondern nach kurzer Zeit wieder verschwinden. Auf der anderen Hand sparen Sie auf diese Weise auch Speicherplatz. Weniger Nachrichten im Chat bedeuten natürlich auch mehr Speicherkapazität für andere Dateien, Bilder oder Apps auf Ihrem Handy. Zuletzt bleibt Ihr Chat damit auch übersichtlich. Wenn Sie viele Ihrer hin- und hergeschickten WhatsApp Nachrichten mit einem Ablaufdatum versehen, sorgen Sie dafür, dass Ihr Chatverlauf schlanker bleibt bzw. nicht zu viel (unwichtigen) Inhalt besitzt.

Diese Schwierigkeiten existieren bei der neuen Timerfunktion

Dass Sie Ihre WhatsApp Nachrichten terminieren können, ist zweifelsohne ein großer Vorteil. Trotzdem bietet die neue Funktion nicht nur Vorzüge. Zwar lassen sich damit künftig alle Texte mit einem Timer versehen, der dafür sorgt, dass die Messages nach einer gewissen Zeit wieder verschwinden. Leider funktioniert dies tatsächlich auch nur für Textnachrichten. Soll heißen: Wollen Sie ein bestimmtes Bild oder einen Videoclip mit einem Ablaufdatum versehen, suchen Sie vergebens nach der Funktion. Auch Sprachnachrichten können zeitlich nicht terminiert werden. Damit beschränken sich die Vorteile der Funktion im Hinblick auf Privatsphäre, Speicherplatz und Übersichtlichkeit ausschließlich auf Texte. Wollen Sie dafür sorgen, dass bestimmte Bild-, Video- und Sprachdateien im Chat verschwinden, müssen Sie diese händisch bzw. einzeln löschen. Denken Sie daran: Wollen Sie, dass eine oder mehrere Dateien für alle Gesprächsteilnehmer entfernt werden, müssen Sie die Option „Für alle löschen“ wählen. Ansonsten sind die entsprechenden Dateien zwar für Sie gelöscht, die anderen Chat Mitglieder sehen diese jedoch weiterhin in ihrem Verlauf.

Ist die Timer Funktion für WhatsApp Nachrichten bereits frei zugänglich?

Mann läuft auf's Handy guckend über die Straße
(Bild: Daniel Pieterson - stock.adobe.com)

Seit kurzer Zeit gibt es ein Feature, mit dem WhatsApp Nachrichten zeitlich terminiert werden können. Für diejenigen von Ihnen, die sich für die neue Funktion interessieren, stellt sich nun die Frage, ob sie bereits frei zugänglich ist. Die kurze Antwort lautet: Jein. Das Feature ist nämlich nutzbar, jedoch nicht mit der aktuellen WhatsApp Version. Das Unternehmen testet die Funktion für WhatsApp Nachrichten gerade in einer Beta Variante. Hierbei handelt es sich um eine Art Testversion der klassischen App, in der mit neuen Features experimentiert wird. Auf diese Weise soll untersucht werden, inwieweit eine neue Funktion – wie in diesem Fall der Timer für WhatsApp Nachrichten – in die Produktpalette der App aufgenommen werden kann oder ob noch kleinere Bugs und Kinderkrankheiten existieren.

So können Sie das Feature für WhatsApp Nachrichten nutzen

Dank der neuen Funktion für WhatsApp Nachrichten können Sie in Zukunft Messages mit einem Ablaufdatum versehen. Damit verschwinden von Ihnen versendete Nachrichten nach kurzer Zeit wieder. Dies ist aktuell ausschließlich über die WhatsApp Beta-Version 2.19.348 möglich. Damit Sie diese nutzen können, sind zwei Dinge nötig. Erstens brauchen Sie ein Android Gerät. Die Test Variante ist aktuell nämlich nur für Smartphones zugänglich, die mit Googles Betriebssystem laufen. Sollten Sie also ein iPhone haben, können Sie leider nicht in den Genuss der Timerfunktion für WhatsApp Nachrichten kommen. Zweitens müssen Sie sich als Tester registrieren. Nur wenn Sie sich als eine Testperson anmelden, werden Sie für das Beta Programm zugelassen. Wollen Sie dies tun, stehen Ihnen zwei Wege zur Verfügung.

Beta Version herunterladen, um WhatsApp Nachrichten zu timen – so geht’s

Sie wollen in Zukunft WhatsApp Nachrichten mit einem Ablaufdatum versehen? Dann müssen Sie zunächst ein offizieller Beta Tester werden. Eine Person also, die berechtigt ist die Beta Version von WhatsApp zu nutzen. Möchten Sie ein Tester werden, haben Sie zwei Möglichkeiten: Zum einen geht dies über den Browser. Öffnen Sie z.B. Chrome, gehen Sie auf https://play.google.com/apps/testing/com.whatsapp (einer Unterseite des Google Play Stores), loggen Sie sich mit Ihrem Google Account ein und wählen Sie die Option „Tester werden“. Nun können Sie die Beta Version in der Play Store App herunterladen. Zum anderen können Sie sich auch gleich über den Google Play Store als Tester registrieren. Öffnen Sie die Anwendung, suchen Sie nach WhatsApp und tippen Sie darauf. Scrollen Sie im Anschluss nach ganz unten, bis Sie die Option „Tester werden“ sehen. Bestätigen Sie die Auswahl und in ein paar Stunden erhalten Sie eine Bestätigung, dass der Anmeldeprozess erfolgreich war. Hinweis: Aufgrund der hohen Nachfrage von Usern ist es möglich, dass irgendwann eine maximale Anzahl an Testern erreicht ist.