99 % geladenes Handy
Samsung Galaxy S9 Akku Tipps (Bild: CREATIVA IMAGES - stock.adobe.com)

Schäden vorbeugen

Das sind die zehn besten Samsung Galaxy S9 Akku-Tipps

Im März 2018 hat Samsung die mittlerweile neunte Auflage seines Flaggschiffes vorgestellt: Das Galaxy S9. Beim S9 Gerät handelt es sich zweifelsohne um das beste Smartphone von Samsung. Das ist auf der einen Seite der hohen Qualität seiner Hardware geschuldet. Auf der anderen Seite hatte sein Vorgänger, das Galaxy S8, jedoch bereits einen äußerst hohen Qualitätsstandard. Und so verwundert es nicht, dass Samsung den größten Teil davon einfach für das Nachfolgemodell übernommen hat. Nur hier und da gibt es technische Verbesserungen wie etwa beim Snapdragon 845 Prozessor oder bei den Kamera-Features, die nun Aufnahmen bei bis zu 960fps erlauben. Die meiste Hardware wurde jedoch einfach übernommen, so auch der Akku mit 3000mAh. Dieser hält im neuen S9 im Schnitt allerdings sechs Stunden weniger. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die S9 Akkulaufzeit verlängern können. Hier sind zehn Galaxy S9 Akku-Tipps.

1. Helligkeit verringern

Einer der simpelsten Galaxy S9 Akku-Tipps ist sicherlich das Verringern der Display-Helligkeit. Was auf den ersten Blick einfach klingt, erweist sich jedoch als äußerst effektiv. So können Sie bereits mit wenigen Prozent, die Sie Ihren Bildschirm dunkler stellen, ein gutes Stück Akkulaufzeit zurückgewinnen. Die Einstellung können Sie ganz einfach über die Statusleiste anpassen.

2. Timeout festlegen

Mithilfe dieses Galaxy S9 Akku-Tipps können Sie ebenfalls einen nicht geringen Anteil an Batterielaufzeit wiedererhalten. So empfiehlt es sich, ein Bildschirm-Timeout festzulegen. Eine Zeitspanne also, nachdem sich das Display Ihres Geräts bei Nichtbenutzung automatisch ausschaltet. Je kürzer Sie das Intervall festlegen, desto mehr Energie sparen Sie dadurch. Zu finden ist die Einstellung unter Einstellungen > Anzeige > Bildschirm-Timeout.

3. Auflösung verringern

Auch der dritte der hier vorgestellten Galaxy S9 Akku-Tipps bezieht sich auf Ihr Display. Bei diesem können Sie nämlich die Auflösung verringern. So lässt sich statt der höchstmöglichen Auflösung von 1440 x 2960 Pixeln (auch „WQHD“ = „Wide Quad High Definition“ genannt), eine geringere Auflösung verwenden. Je kleiner die Resolution, desto weniger wird Ihre Batterie belastet. Gehen Sie dazu auf Einstellungen > Anzeige > Bildschirmauflösung.

4. Energiesparmodus verwenden

Dank dieses Galaxy S9 Akku-Tipps sparen Sie eine ganze Menge Akkulaufzeit ein. Denn das S9 besitzt einen eingebauten Energiesparmodus. Dieser regelt die nicht lebensnotwendigen Features Ihres Smartphones herunter oder deaktiviert sie, sodass Ihr Handy lediglich einen Kern der relevantesten Funktionen behält. Den Energiesparmodus können Sie in unterschiedlichen Stufen arbeiten lassen, je nachdem wie viel Batteriekapazität Sie benötigen. Je höher Sie den Modus einstellen, desto stärker schränkt dieser bestimmte Features auf Ihrem Gerät ein.

5. Hintergrundaktivitäten von Apps beenden

Mit dem fünften der hier präsentierten Galaxy S9 Akku-Tipps schauen Sie hinter die Kulisse Ihrer Apps: Viele Anwendungen arbeiten im Hintergrund Ihres Geräts. Das bedeutet: Auch wenn Sie einzelne Apps nicht benutzen, sind sie dennoch aktiv und belasten Ihren Akku. Diese Hintergrundaktivitäten sorgen unter anderem dafür, dass Ihr Standort ermittelt werden kann oder Sie bei eintreffenden Mails Bescheid bekommen. Um zusätzliche Energie einzusparen, beenden Sie diese Hintergrundaktivitäten bestimmter Applikationen, was bei Facebook z.B. das Benachrichtigen bei Push-Mitteilungen abschaltet.

6. Gerätewartung

Wenn Sie Ihren Batterieverbrauch professionell unter Kontrolle bringen wollen, dann ist der nächste der hier gezeigten Galaxy S9 Akku-Tipps genau das Richtige für Sie. Unter Einstellungen > Gerätewartung > Akku haben Sie die Möglichkeit, euch Vorschläge zur Optimierung Ihres Energiehaushalts anzeigen zu lassen. Damit sind Sie immer auf der sicheren Seite.

7. Always-On-Display deaktivieren

Was auf der einen Seite schick und praktisch ist, kann sich auf der anderen Seite als wahrer Batteriefresser entpuppen: Das Always-On-Display. Wenn Sie nicht mehr viel Energie auf Ihrem Gerät besitzen und Sie die Funktion des Always-On-Displays eher als nettes Accessoire betrachten, dann empfiehlt es sich auf die Anwendung dieses Samsung Galaxy S9 Akku Tipps zu vertrauen - und das Feature zu deaktivieren.

8. Flugmodus einschalten

Falls Sie sich wirklich in einer "Notsituation" befinden und nur noch wenige Prozent verbleibende Batterielaufzeit besitzen, dann sollten Sie den Flugmodus aktivieren. Vorausgesetzt Sie müssen keine dringenden Anrufe erledigen oder online sein. Dank dieses Galaxy S9 Akku-Tipps schrauben Sie sämtliche Aktivitäten Ihres Smartphones herunter, die Ihr Gerät mit der Außenwelt verbinden. Manchmal kann dies der Lebensretter in einer brenzlichen Situation sein. Der Flugmodus lässt sich unkompliziert über die Statusleiste ein- und ausschalten.

9. Empfang beschränken

Wenn Sie keinen so drastischen Schritt wie die Aktivierung des Flugmodus gehen wollen, dann ist der vorletzte der hier präsentierten Galaxy S9 Akku-Tipps vielleicht etwas für Sie. Denn dieser beendet nicht sämtliche Kommunikation Ihres Geräts mit der Außenwelt - jedoch die, die Sie unnötig aktiviert haben. Dazu zählen vor allem Bluetooth und Wifi. Achten Sie darauf, dass Sie Funktionen dieser Art wirklich nur dann verwenden, wenn Sie sie auch benötigen. Andernfalls geht dies zu Lasten Ihres Akkus. Beide erwähnten Funktionen lassen sich ebenfalls ganz leicht über die Statusleiste deaktivieren.

10. Wifi im Stand-By-Modus ausschalten

Wenn Sie eigentlich nicht auf Ihre Internetverbindung verzichten können und diese zudem nicht immer selbst je nach Situation an- und ausschalten wollen, dann ist der letzte der hier dargestellten Galaxy S9 Akku-Tipps perfekt für Sie. Denn mithilfe des zehnten Galaxy S9 Akku-Tipps können Sie sich Batterielaufzeit auf äußerst intelligente Weise sparen. So lässt sich Ihre bestehende Wifi-Verbindung mit einem WLAN-Netzwerk automatisch ausschalten, sobald Ihr Gerät im Stand-By-Modus ist. Das heißt: In dem Moment, indem das Display Ihres S9 schwarz wird, erlischt auch Ihre Wifi-Connection. Ein ziemlich smarter Tipp, der Ihnen alle Freiheiten der Internetverbindung lässt und diese nur dann einschränkt, wenn Sie Ihr Gerät sowieso nicht verwenden. Die entsprechenden Änderungen können Sie unter Einstellungen > Verbindungen > W-Lan > Erweitert > W-Lan im Standbymodus eingeschaltet lassen > Nie vornehmen.