Mann mit Brille schaut auf Tablet
Fünf Optionen, um das alte Tablet weiterzunutzen (Bild: Stock Rocket - stock.adobe.com)

Recyclen

Genial: hierfür können Sie Ihr altes Tablet nutzen

Die technische Entwicklung hat uns in den vergangenen Jahren großen Fortschritt gebracht, besonders im Bereich der Tablets und Smartphones. Was sich im Laufe der Zeit jedoch zurückentwickelt zu haben scheint, ist die Lebenszeit der kleinen elektronischen Helfer. Legen Sie sich heute ein Tablet zu, können Sie davon ausgehen, dass der Hersteller innerhalb weniger Jahre ein Folgemodell auf den Markt bringt. Klar, Ihr Tablet können Sie weiter nutzen, jedoch kommt der Tag, an dem keine neuen Updates für Ihr Betriebssystem und Ihre Apps angeboten werden und früher oder später wird es Zeit, das alte Gerät beiseite zu legen. Was damit tun? In Zeiten der Wegwerf-Mentalität und Debatten um eine nachhaltigere Nutzung von Produkten muss es doch eine Möglichkeit geben, Ihr altes Tablet nutzen zu können. Ja, die gibt es – es gibt sogar mehrere. Wir stellen Ihnen fünf Optionen zur Weiternutzung vor.

Altes Tablet nutzen als Speichermedium

Möchten Sie Ihr altes Tablet nutzen, dann besteht eine Möglichkeit darin, Ihr aussortiertes Gerät als zusätzliches Speichermedium für Ihre Handynutzung weiterzuverwenden. Viele Smartphones bieten zwar einen großen internen Speicher von 64GB, 256GB oder sogar mehr, irgendwann ist jedoch auch der größte Speicher einmal belegt. In diesem Fall können extra Speichermedien wahre Lebensretter sein. Nutzen Sie Ihr ausrangiertes Tablet also einfach als externe Festplatte. Auf dieser lassen sich all die Dateien, wie z.B. Fotos und insbesondere Videos, verstauen, die auf Ihrem Handy viel Platz beanspruchen. Filmclips gehören zu den Medien, die am meisten Speicherplatz verbrauchen. Insofern stellt ein externer Speicherort eine gute Möglichkeit dar, um große Datenmengen zu lagern. Genauso können Sie Ihr altes Tablet nutzen, um Sicherheitskopien von wichtigen Dokumenten anzufertigen. Auf diese Weise sind relevante Dateien geschützt, für den Fall, dass Ihr Haupt-Speichermedium beschädigt bzw. nicht mehr zugänglich ist.

Tablet als Kamera im Auto verwenden

Ein gute Möglichkeit Ihr altes Tablet nutzen zu können, stellt der Einsatz im Auto dar. Zwar gehört dies glücklicherweise zur Ausnahme, jedoch kann es während der Fahrt zu Unfällen bzw. unvorhergesehenen Eingriffen in den Straßenverkehr kommen. Für diesen Fall ist es von Vorteil, wenn Sie das Geschehen mit einer entsprechenden Kamera, z.B. der Ihres Tablets, festhalten können. Auf diese Weise lässt sich im Nachhinein belegen, wie genau es beispielsweise zu einem Unfall gekommen ist. Nicht selten kommt es vor, dass in solchen Situationen Aussage gegen Aussage steht und keinerlei Fotos oder Videos vom Geschehen existieren. Unter Einsatz Ihres ausrangierten Tablets können Sie sicherstellen, dass alles Wichtige während der Fahrt festgehalten wird. Für Android-Tablets steht Ihnen z.B. die App DailyRoads Voyager zur Verfügung. Installieren Sie die Anwendung und befestigen Sie Ihr Tablet mit einer entsprechenden Autohalterung an der Frontscheibe. Nach Öffnen der App startet sie automatisch die Aufnahme. Sollte es während der Fahrt zu einem Unfall kommen, genügt ein Tippen auf das Display und die Aufnahme wird gespeichert.

Altes Tablet nutzen, um Fotos zu zeigen

Wollen Sie Ihr altes Tablet nutzen, existieren unterschiedliche Optionen der Wiederverwendung. Eine Möglichkeit, Ihr aussortiertes Tablet weiterhin zu verwenden (jedoch nicht in seiner klassischen Funktion), besteht darin, es zum digitalen Fotoalbum umzufunktionieren. Das Gute daran: Ihr Gerät verfügt bereits über alle notwendigen Features. Sowohl Android als auch iOS bietem die Option, sich Aufnahmen in per Diashow anzeigen zu lassen. Hierbei wird eine Auswahl an Fotos, in der Regel befinden sich diese in einem gemeinsamen Ordner, nacheinander angezeigt. Was im Alltag als nette Funktion zum Zeigen von Urlaubsfotos dient, kann (möchten Sie auch weiterhin Ihr altes Tablet nutzen) zum Hauptfeature Ihres ausrangierten Geräts werden. Alles, was Sie benötigen, ist eine Halterung für Ihr Tablet, in die Sie Ihr Gerät tun können. Hierbei kann es sich um ein flexibles Case zum Umklappen handeln oder um ein kleines Stativ, in das Sie Ihr Tablet platzieren. Aktivieren Sie im Anschluss die entsprechende Funktion, unter iOS heißt sie beispielsweise „Wiedergabe“ und befindet sich unter dem Symbol mit den drei kleinen Punkten – und Ihr digitaler Bilderrahmen ist fertig. Natürlich lässt sich auch nur ein einzelnes Foto bestimmen, das konstant angezeigt wird. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie die Funktion deaktivieren, die dafür sorgt, dass sich Ihr Tablet nach einiger Zeit in den Ruhezustand schaltet

Machen Sie ihr Tablet zum Zweitbildschirm

Zwei Hände halten Tablet
Das alte Tablet weiterverwenden (Bild: ipopba - stock.adobe.com)

Sind Sie viel beschäftigt und arbeiten vorzugsweise mit großen Bildschirmen? Dann lässt sich dafür Ihr ausrangiertes, altes Tablet nutzen. Ihr Gerät ist technisch vielleicht nicht mehr auf dem neuesten Stand, als Zweitbildschirm für die Arbeit am Laptop dient es aber allemal. In den App Stores von Apple und Android existieren verschiedene Applikationen, wie z.B. iDisplay, mit denen Sie Ihrem ausgedienten Gerät wieder eine neue Bestimmung geben können. Dies geschieht denkbar einfach: Laden Sie die entsprechende Anwendung sowohl auf Ihrem Tablet als auch auf Ihrem Laptop bzw. PC. Viele dieser Apps haben unterschiedliche Optionen der Übertragung – wählen Sie die Erweiterung Ihres Displays aus. Im Anschluss wird die Übertragung gestartet und Sie verfügen beim Arbeiten über einen extra Bildschirm. Besonders beim Hantieren mit großen Tabellen oder Grafiken kann ein zusätzliches Display wahre Wunder wirken und dabei helfen, einen mit vielen Informationen überfrachteten Bildschirm zu verschlanken.

Altes Tablet nutzen: Überwachungskamera

Wenn Sie Ihr altes Tablet nutzen möchten, besteht eine beliebte Methode darin, daraus eine Überwachungskamera zu machen. Hierfür bietet sich eine Fülle an unterschiedlichen Anwendungen, sowohl im App als auch im Google Play Store. Hinter dem etwas sperrigen Namen „Handy als Überwachungskamera“ befindet sich eine der zurzeit besten Apps. Die Einrichtung folgt immer nach demselben Prinzip: Installieren Sie zunächst die entsprechende App sowohl auf Ihrem alten Tablet als auch auf Ihrem aktuellen Smartphone. Platzieren Sie anschließend das Tablet an der Stelle, die überwacht werden soll und öffnen Sie daraufhin beide Apps. Via Smartphone haben Sie nun den Überblick darüber, was sich in Ihrem zu Hause oder in Ihrem Garten ereignet, während Sie nicht vor Ort sind. Es existieren darüber hinaus Applikationen, die Sie benachrichtigen, sobald sich etwas im Bild bewegt. Tipp: Sollten Sie Ihr altes Tablet nutzen wollen, um es als Überwachungskamera zu verwenden, dann schließen Sie es an die Steckdose an – andernfalls geht es beim Überwachen irgendwann aus.

Mehr zum Thema