Grillgut auf einer gusseisernen Grilplatte
Wenn Man(n) kocht: Vom Wurster, der Porscheküche und Co. (Bild: M.studio - stock.adobe.com)

Neuerscheinungen

Wenn Man(n) kocht: Vom Wurster, der Porscheküche und Co.

Für Männer endet die Grillsaison nie. Ist es draußen wirklich zu kalt zum Grillen, wird in der Küche weitergebrutzelt. Immer mehr Hersteller haben diesen Trend erkannt und Küchengeräte entwickelt, die speziell an Männer adressiert sind. Top oder Flop? Wir haben die Geräte genauer unter die Lupe genommen.

Das bekannteste Grillmotiv ist schon fast steinzeitlich angehaucht. Es geht um Feuer, Fleisch und den Mann. Dass dieses Vorurteil immer noch gilt, zeigt auch einer der letzten EDEKA-Spots aus dem Sommer mit dem charmanten Titel „Herren des Feuers“.

Damit die Grillsaison für den Mann nie endet, gibt es Geräte, die diese Leidenschaft in der Küche fortführen sollen. Ganz egal, wie sinnvoll oder weniger sinnvoll. Dabei werden Männer vor allem durch die technische Aufrüstung der Küchen magisch angezogen. Neben Tischgrills, Kontaktgrills gibt es unter anderem:

  • den Wurster WT 5000 von Severin
  • den Nostalgia BCN6BK Bacon Express Crispy Bacon Grill
  • den Dönergrill von Gourmetmaxx für die eigenen 4 Wände
  • der Hot Dog Toaster von Nostalgia

Besonders auffällig ist hier, dass die Geräte an Fleisch-essende Personen adressiert sind. Kaum eines der Geräte bietet an, Gemüse zu grillen oder Ähnliches. Neben den Küchengeräten werden teils ganze Küchenelemente oder die Küche selbst zum Trend:

  • die auf den Mann zugeschnittene Porsche Luxus-Küche von Poggenpohl
  • der DryAger Fleisch-Reifeschrank

Braten, Brutzeln und Grillen

Männer braten und brutzeln laut einer AEG-Studie mit 91 Prozent in der Küche am liebsten. Und natürlich ist auch das Grillen bei Männern sehr beliebt (87 Prozent). So ist es nur wenig verwunderlich, dass gerade Grill-Geräte direkt an den Mann adressiert sind, wie zum Beispiel der Wurster – ein Toaster speziell für Grillwürstchen. Der Wurster ist ein optisch ansprechendes Gerät, das in Edelstahl-gebürstetem schwarz-silber und passender Holzkiste geliefert wird. Hinein passen zwei Grillwürste, die parallel zubereitet werden.

Durch die runden Einsätze und die umlaufenden Heizungen inkl. Temperatursensor werden die Würstchen rundherum nahezu perfekt gegrillt. Die verschiedenen Programme sind dabei so eingerichtet, dass der Durchmesser der Wurst keine Rolle spielt. Der Grillvorgang dauert circa 5 Minuten.

Und der „große“ Nutzen? Wer schnell zum Fußball eine Grillwurst haben möchte, ist hier sicher gut aufgehoben. Zudem wird das Würstchen ohne Zusatz von Fett zubereitet. Das auslaufende Fett wird zudem in einer Schale gesammelt. Bei größeren Gruppen lohnt sich aber mehr ein Elektrogrill und auch der Preis ist mit derzeit knapp 300 Euro immer noch recht hoch.

Auch ein schickes „Männer-Gerät“ für die Küche ist der Bacon Grill von Nostalgia. Bei diesem Grill wird der Speck vertikal auf eine Platte gelegt. So kann das Fett abtropfen und der Speck wird von beiden Seiten gleichmäßig knusprig gebraten. Im Grunde greift auch hier das Toaster-Prinzip. Von Nostalgia, aber auch anderen Herstellern, gibt es weitere interessante Geräte, wie den Nostalgia Hot Dog Toaster, der gleichzeitig Brötchen und Würstchen zubereitet.

Auch für die Döner-Freunde ist gesorgt: So gibt es für unter 100 Euro diverse Tisch-Dönergrills zu erwerben, mit denen man zu Hause schnell und einfach des Deutschen zweitbeliebtestes Fast-Food herstellen kann.

Luxus pur: Mit der Porscheküche auf der Überholspur

Luxuriöse Einbauküche
(Bild: ventura - stock.adobe.com)

Die Porscheküche wurde eigens für Männer designt und soll ihnen die Freude am eigenen Herd schmackhafter machen. Vor allem Männer die auf schickes, edles und teures Design sowie Geschwindigkeit stehen und zudem ein bisschen Kleingeld überhaben, werden hier angesprochen. Bereits 2007 tat sich hierfür der Luxusküchenhersteller Poggenpohl mit Porsche zusammen. Heraus kam in Form der Hightech-Küche P‘7340 ein Traum aus stahlhartem Glas-Carbon, schwarzen Granitflächen, grifflosen Fronten und Aluminiumgehäuse mit Backgroundbeleuchtung. Und der Erfolg gibt dem Hersteller recht, denn mittlerweile ist mit der P’7350 bereits die zweite Generation der Luxusküche auf dem Markt.

Wer braucht das eigentlich?

Moderne und hochgradig aufgerüstete Küchentechnologie spricht vor allem Männer an. Natürlich erleichtern viele dieser Geräte auch den Frauen die Arbeit in der Küche. Die meisten Geräte aber braucht man nur bedingt. Sie sollen höchstens den Spaß an der Küche erhöhen.

Und das gelingt vielen Geräten die mit Fleischprodukten zu tun haben, auch wenn sie über reine Nischenprodukte sicher nicht hinauskommen. Trends sind der Wurster, der Bacon Grill oder der Hot Dog Toaster mit Sicherheit nicht. Vielmehr gibt es für alle Geräte, inklusive der Porscheküche, einen Markt. So kann man hier definitiv auch nicht von Flops reden.

Ob sich dieser Trend in Zukunft fortsetzt und mehr dieser außergewöhnlichen Produkte auf den Markt kommen, kann jetzt noch nicht vorausgesagt werden. Aber eins ist sicher: Durch Smart Home und die Vernetzung der Küchengeräte mit dem Haus oder dem Smartphone, wird sich im Haushalt noch so einiges ändern.