Frau und Kind sitzen in Küche vor Laptop und schauen gemeinsam auf Bildschirm
Laptop kindersicher gestalten (Bild: Marina Andrejchenko - stock.adobe.com)

Datensicherheit

So können Sie Ihren Laptop für Kinder einrichten

Das Gute an Laptops ist, dass sie fast kinderleicht zu bedienen sind. Einfach aufklappen, einschalten und loslegen. Das ist gleichzeitig jedoch auch das Schlechte daran. Wenn Sie nämlich Eltern sind, dann kann diese einfache Zugänglichkeit schnell zum Problem werden. Schließlich ist nicht alles auf einem Laptop für Kinderaugen bestimmt. Besonders im Internet lauern viele Gefahren. Auch wenn Sie selbst keine Kinder haben, aber kleinere Geschwister oder Neffen, Nichten und Cousins zu Besuch kommen, kann es früher oder später passieren, dass Ihr Laptop in Beschlag genommen wird. Spätestens dann ist es sinnvoll, diesen fit für die Benutzung zu machen, sodass Sie ihn unbekümmert den Kleinen übergeben können. Was ist dafür zu tun? Wo genau lauern Gefahren und wie lassen sie sich verhindern? Was ist außerdem zu beachten? Sie wollen Ihren Laptop für Kinder einrichten? Wir verraten Ihnen, wie dies gelingt.

Laptop für Kinder einrichten – besonders im Homeschooling

Sie möchten Ihren Laptop für Kinder einrichten? Das ist für Eltern definitiv eine gute Idee. In Zeiten von Corona und Lockdown kommt den Sicherheitsmaßnahmen eine noch größere Bedeutung zu. Die meisten Kinder gehen seit Monaten nicht zur Schule, sondern werden stattdessen zu Hause unterrichtet. Egal ob Unterricht über Zoom, Hausaufgaben einreichen auf E-Learning Plattformen oder das Schreiben von Aufsätzen, all das findet inzwischen digital statt – und damit über Ihren Laptop. Solange Ihre Kinder nicht wieder zur Schule gehen können, führt praktisch kein Weg daran vorbei, dass sie dabei auf Ihren PC zurückgreifen bzw. darauf angewiesen sind. Unter diesen besonderen Umständen ist es in jedem Fall zu empfehlen, dass Sie Ihren Laptop für Kinder einrichten. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass sich Ihre Kleinen gefahrlos auf das konzentrieren können, was wichtig ist: Auf das Lernen.

Durch Sicherheitseinstellungen Laptop für Kinder einrichten

Das A und O bei der Laptopnutzung ist die Sicherheit. Wenn es um die kleinen Nutzer geht, wird diesem Thema eine umso größere Rolle zuteil. Schließlich ist Kindern bei der Verwendung von Laptops nicht bewusst, welchen Schaden unsachgemäße oder fahrlässige Nutzung haben können. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Laptop für Kinder einrichten, sodass Ihre Kinder (und auch Ihr Laptop) geschützt bleiben. Sorgen Sie zunächst dafür, dass Sie ein Nutzerkonto einrichten, das nur geringe Zugriffsrechte erlaubt. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder keine Administratorenrechte erhalten. Mit einem Benutzerkonto, das geringe Zugriffsrechte hat, lassen sich beispielsweise keine Programme installieren oder Einstellungen ändern – vorausgesetzt, Sie stimmen vorher zu. Gut für Apple User: Bei der Einrichtung eines Macbooks haben Sie gleich zu Beginn die Möglichkeit, die Kindersicherungs-Option zu wählen. Auf Windows 10 lassen sich unter Systemeinstellungen > Familienoptionen entsprechende Einstellungen vornehmen. Praktisch: Wenn Sie die Einstellungen unter Windows angepasst haben, gelten diese automatisch für alle Windows 10 Geräte.

Sorgen Sie auch dafür, dass Ihr Browser kindersicher ist

Wollen Sie Ihren Laptop für Kinder einrichten und verwenden Windows 10, dann finden Sie unter Systemeinstellungen > Familienoptionen den Link Familieneinstellungen anzeigen. Wenn Sie draufklicken, gelangen Sie zur entsprechenden Website, auf der Sie festlegen können, welche Internetseiten Ihre Kinder besuchen dürfen und welche nicht. Damit haben Sie die Kontrolle, auf was für Inhalte Ihre Kleinen Zugriff bekommen. Beachten Sie aber: Die von Ihnen in den Familienoptionen gemachten Einstellungen gelten nur für den Edge Browser. Achten Sie darauf, dass Ihre Kinder nicht stattdessen einfach Chrome, Firefox oder Opera verwenden. Nutzen Sie keinen Windows Laptop, sondern ein MacBook, dann lässt sich ebenfalls festlegen, welche Websites Ihre Kinder besuchen dürfen. In diesem Fall gehen Sie auf Systemeinstellungen > Familienfreigabe. Um noch mehr Sicherheit zu haben und sich nicht nur auf die Systemeinstellungen von Windows und Apple verlassen zu müssen, empfiehlt es sich zusätzlich extra Suchmaschinen für Ihren Browser festzulegen. Mit blinde-kuh.de und fragfinn.de existieren beispielsweise zwei Suchmaschinen, die ausschließlich kinderfreundliche und extra aufbereitete Inhalte anzeigen.

Laptop für Kinder einrichten durch Filter und Zeitlimits

Kind mit weißen Kopfhörern sitzt vor Laptop
Den Laptop kindersicher machen (Bild: fizkes - stock.adobe.com)

Wenn Sie Ihren Laptop für Kinder einrichten möchten, gibt es verschiedene Wege dies zu tun. Es empfiehlt sich in jedem Fall eine Kombination aus mehreren Optionen. Eine dieser Optionen ist die Festlegung von Zeitlimits. Sowohl auf Apple Geräten als auch auf Windows Laptops können Sie die Nutzung zeitlich limitieren und so dafür sorgen, dass Ihre Kinder nicht länger als notwendig vor dem Bildschirm verbringen. Windows User gehen hierzu einfach auf Systemeinstellungen > Familienoptionen > Familieneinstellungen anzeigen. Auf der Website haben Sie die Möglichkeit, Limits für die Bildschirmzeiten festzulegen. Ziel ist es, laut Microsoft, ein ausgewogenes Tageslimit für Geräte, Apps und Spiele Ihrer Kinder zu bestimmen. Nutzen Sie ein MacBook, gehen Sie auf Systemeinstellungen > Bildschirmzeit. Haben Sie bereits ein Apple Konto für Ihr Kind eingerichtet, klicken Sie im Anschluss auf den Namen Ihres Kindes. In der Folge wählen Sie Optionen und dann Bildschirm-Code verwenden aus. Nun können Sie zeitliche Limits festlegen und Ihr Apple Laptop für Kinder einrichten.

Trotz aller Kontrolle: Schenken Sie Vertrauen

Wenn Sie Ihren Laptop für Kinder einrichten, kommt dies Ihren Kleinen auf jeden Fall zugute. Nichtsdestotrotz sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Kinder nicht zu stark kontrollieren. Das, was noch wichtiger ist als Kontrolle, ist nämlich Vertrauen. Ihren Kindern Vertrauen zu schenken, sollte an erster Stelle stehen. Wenn Sie mit Ihren Kleinen sprechen und sie über die Gefahren aufklären, die auf einem Laptop und im Internet lauern können, helfen Sie ihnen damit mehr als mit jeder noch so harten Kontrolle oder eng getaktetem Zeitlimit. Die technische Komponente, sprich Website Einstellungen, Filter und Zeitlimits können immer nur unterstützend wirken, aber nie die eigentliche Arbeit ersetzen – das darüber Reden. Sorgen Sie also in erster Linie dafür, dass Ihre Kinder begreifen, weshalb Sie sie schützen wollen. Nur so entsteht Verständnis darüber, warum Sie Ihren Laptop für Kinder einrichten wollen und letzten Endes Vertrauen darin, dass Sie im Interesse des Kindes handeln.