Lexikon

TV

CES

Die CES ist eine Messe in Las Vegas für neue Entwicklungen in der Unterhaltungselektronik, die dort der Weltöffentlichkeit präsentiert werden. Diese Innovationen gelten als wegweisend für die Branche der Unterhaltungselektronik. Die Messe wird auch von einigen Start-ups genutzt, um Investoren anzuziehen: Insgesamt wurden seit 2012 1,5 Billionen US-Dollar an Start-ups verteilt. Der Grundgedanke der Messe ist es, den führenden Firmen der Branche eine Bühne zu bieten und zu zeigen, welche neuen Technologien zukünftig ihren Weg in das Alltagsleben finden werden.

Die CES als Wegweiser für neue Unterhaltungs-Technologien

Die CES ist die wichtigste Messe der Unterhaltungselektronik. Sie teilt ihr Präsentationsangebot in neun Themenbereiche auf: Im Bereich Advertising, Entertainment & Content wird unter anderem Virtual & Augmented Reality und Gaming behandelt. Automotive thematisiert insbesondere selbstfahrende Autos. Health & Wellness setzt einen Schwerpunkt auf Gesundheit. Home & Family behandelt familiäre Aspekte und das Smart Home. IOT steht für das Internet der Dinge. Product Design & Manufacturing hat einen Fokus auf 3D-Druck. Robotics & Machine Intelligence richtet sein Augenmerk auf künstliche Intelligenz, Roboter und Drohnen. Sports stellt Sport in den Mittelpunkt der CES, während Startups speziell für junge Unternehmen eingerichtet wurde.

Zusammenfassung der CES:

  • Unterhaltungsindustrie präsentiert ihre neusten Entwicklungen
  • Start-ups suchen Investoren
  • Wegweisend für zukünftige Produkte