Schwarzes Smartphone, der Display zeigt das Whatsapp Icon.
WhatsApp Nachrichten löschen (Bild: Aleksei - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

WhatsApp Nachricht löschen – so funktioniert es

Es ist wohl für viele ein schlimme Vorstellung: Einmal falsch geklickt und schon landen sehr private Nachrichten oder persönliche Bilder beim falschen Empfänger. Leider passiert das immer wieder. Ob Sie nun den einen oder anderen Drink zu viel hatten oder einfach nur abgelenkt waren und nicht richtig hingeschaut haben: Eine Nachricht an die falsche Person kann gravierende Folgen mit sich bringen. Gerade wer häufig private Fotos, Videos oder Texte versendet, sollte besonders vorsichtig sein. Glücklicherweise können mittlerweile bereits versendete Nachrichten noch im Nachhinein gelöscht werden – zumindest, wenn es dabei um WhatsApp Nachrichten geht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine bereits versendete WhatsApp Nachricht löschen können und was für Folgen es mit sich bringt.

So können Sie Nachrichten auf dem iPhone löschen

Um eine bereits verschickte WhatsApp Nachricht auf einem iPhone zu löschen, gehen Sie folgendermaßen vor: Als erstes muss die entsprechende Nachricht mit dem Finger lange angetippt werden. Nach wenigen Sekunden öffnet sich dann ein kleines Menü mit verschiedenen Funktionen. Über die kleinen Pfeile links und rechts können Sie sich alle Optionen anzeigen lassen. Wenn Sie nun auf rechts tippen, erscheint der Punkt „Löschen“. Dieses „Löschen“ gibt Ihnen die Option, bereits gesendete Nachrichten nicht nur in Ihrem Verlauf, sondern auch für den jeweiligen Empfänger zu widerrufen. Sobald die Funktion „Löschen“ angetippt wurde, können nun alle zu löschenden WhatsApp Nachrichten ausgewählt werden. Wenn eine oder mehrere Nachrichten ausgewählt wurden, können Sie diese mit einem Klick in der linken Ecke unten auf den Mülleimer endgültig eliminieren. Wenn die Message gerade erst versendet wurde, werden Ihnen zwei Möglichkeiten angeboten: Die Funktion „Für mich löschen“ und die Funktion „Für alle löschen“. Um die Funktion „Für alle löschen“ zu nutzen, haben Sie genau sieben Minuten Zeit. Ist die Sieben-Minuten-Frist bereits abgelaufen, kann die WhatsApp Nachricht für den Empfänger nicht mehr gelöscht werden. Die einzige Chance, die dann bleibt, ist es, die Nachricht nur von Ihrem eigenen Smartphone zu löschen. Bitte beachten Sie: Das beidseitige Löschen von WhatsApp Nachrichten funktioniert nur, wenn Sie eine aktuelle WhatsApp Version verwenden. Derzeit sollten Sie also mindestens die Version 2.17.71 verwenden. Außerdem können Sie die WhatsApp Nachricht nur dann löschen, wenn der Chat-Partner ebenfalls eine aktuelle Version der App benutzt.

So können Sie Nachrichten auf einem Android Gerät löschen

Bei einem Android Smartphone funktioniert das Löschen einer WhatsApp Nachricht ähnlich, es ist sogar etwas leichter als beim iPhone. Tippen Sie zuerst auf die Nachricht, die gelöscht werden soll. Danach ändert sich die oberste Menü-Zeile in WhatsApp. Hier erscheinen nun mehrere Optionen. Wenn Sie auf den Mülleimer klicken, kann die Nachricht gelöscht werden. Auch hier erscheint die Frage, ob die Message für alle gelöscht werden soll oder nur auf dem eigenen Gerät. Falls die Option „Für alle löschen“ nicht auftaucht, wurde die Nachricht vor mehr als sieben Minuten gesendet und es ist nur eine lokale Eliminierung möglich. Wichtig: Das Löschen von WhatsApp Nachrichten funktioniert nur, wenn Sie eine aktuelle WhatsApp Version verwenden. Derzeit sollten Sie mit einem Android Gerät mindestens die Version 2.17.395 verwenden. Dies gilt ebenso für den Chat-Partner, ansonsten ist das Verwenden dieser Funktion nicht möglich.

Kann ich die Sieben-Minuten-Frist von WhatsApp umgehen?

Junge Frau sitzt an einem Tisch und lächelt ihr schwarzes Smartphone in ihrer Hand an.
(Bild: Danon Gabriel The - stock.adobe.com)

Es gibt einen Trick, um die Sieben-Minuten-Frist von WhatsApp zu umgehen. Allerdings handelt es sich dabei eher um einen Programmierfehler von WhatsApp, der jederzeit behoben werden kann. Derzeit funktioniert der Trick aber noch gut. Um die Frist zu umgehen, sollten Sie sich zunächst einmal die Uhrzeit und das Datum der versendeten Nachricht notieren. Versetzen Sie Ihr Handy anschließend in den Flugmodus. In den Einstellungen können Sie die automatische Uhrzeit-Einstellung deaktivieren. Nun berechnet Ihr Smartphone keine Zeit mehr. Anschließend können Sie die Uhrzeit und das Datum der versendeten Nachricht eingeben. Wenn Sie jetzt direkt in WhatsApp gehen und die Nachricht noch löschen, während der Flugmodus deaktiviert ist, kann die Sieben-Minuten-Frist umgangen werden. Deaktivieren Sie erst danach wieder den Flugmodus. Anschließend können Sie die Einstellungen bezüglich Datum und Uhrzeit wieder automatisieren.

Welche Folgen hat das Löschen von WhatsApp Nachrichten?

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass selbst wenn Sie eine Nachricht löschen, der Empfänger eine Benachrichtigung erhält. Somit wird der Chat-Partner zwar nicht das eigentliche Bild oder den eigentlichen Text erhalten, aber eine Information darüber, dass eine Nachricht gelöscht wurde. Das heißt gerade wer seine/n Ex-Partner*in kontaktiert oder eine Nachricht an jemanden schreibt, zu dem er eigentlich keinen Kontakt hat, wird nicht unentdeckt bleiben. Falls der Empfänger die Nachricht direkt geöffnet hat, ist diese ebenfalls so lange verfügbar, bis sie gelöscht wurde. Das Löschen von WhatsApp Nachrichten im Nachhinein kann also sinnvoll sein, aber bleibt niemals ganz unbemerkt.

Welche Nachrichten kann ich sonst noch löschen?

Normale SMS können derzeit leider noch nicht gelöscht werden. Dabei ist es ganz egal, ob ein regulärer Text oder ein Bild verschickt wurde. Auch die heute überwiegend verwendeten iMessages können im Nachhinein nicht mehr gelöscht werden. Da die meisten Smartphone Nutzer heutzutage aber sowieso zu WhatsApp und anderen Nachrichtendiensten greifen, ist die Kommunikation über Standard-SMS nahezu hinfällig geworden.