eine Frau sitzt auf dem Sofa und telefoniert
Mit dieser App können Sie kostenlos telefonieren (Bild: cherryandbees - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Mit dieser App können Sie kostenlos telefonieren

Noch gar nicht so lange ist es her, dass man beim Festnetz-Telefonieren darauf achten musste, nicht so viele Einheiten zu verbrauchen. Andernfalls war die Rechnung am Ende des Monats deutlich höher als gewünscht. Nur zwanzig Jahre später ist die Welt eine andere. Heutzutage gehört das Smartphone zur Grundausstattung beinahe jedes Menschen und Gespräche im In- oder Ausland sind oftmals kostenlos. Dank Telefon-Flatrate und Internet ist es inzwischen nicht mehr wichtig darauf zu achten, wo und wie lange man telefoniert. Zumindest fast. Denn auch heute besitzt nicht jeder Mensch ein Smartphone und wenn, ist dieses nicht automatisch dafür geeignet, lange (Fern-)Gespräche zu führen. Diese können ohne entsprechenden Tarif richtig ins Geld gehen. Doch nun soll eine neue App namens „sattelite“ Abhilfe schaffen. Denn mit „satellite“ können Sie kostenlos telefonieren. Sogar ins Festnetz.

Von Einheiten zu Flatrate

Vor dem Zeitalter des Smartphones hat jeder Anruf Geld gekostet und die Leute haben sich bemüht, ein Gespräch auf das Wesentliche zu beschränken. Denn Telefonate wurden früher in Einheiten (1 Einheit = 38,57 Sekunden) abgerechnet und in Orts- oder Ferngespräch (ab 100 km Entfernung) eingeteilt. Zudem galten verschiedene Tarife, je nachdem ob jemand zur Haupt- oder zur Nebenzeit telefoniert hatte. Durch zahlreiche rechtliche Änderungen, der Einführung von Flatrates und nicht zuletzt dem Siegeszug des Handys beziehungsweise später des Smartphones, gestaltet sich das Telefonieren von heute von Grund auf anders. So ist es inzwischen vielerorts egal, wie lange Sie telefonieren und ob es ein In- oder Auslandsgespräch ist. Denn dank „Allnet Flats“ und Internettelefonie haben Sie genügend Wege, um ungeachtet irgendwelcher Zeit- und Orts-Regelungen zu telefonieren. Und so verlaufen die meisten Telefonate heute – abzüglich einer monatlichen Grundgebühr oder eines Guthabens – kostenlos.

WhatsApp, Telegram und Co.

Einen großen Anteil an der Liberalisierung der Gesprächskultur haben Anwendungen wie WhatsApp, Skype, Telegram, Signal oder der Facebook Messenger. Denn mit ihnen können Sie nicht nur Textnachrichten versenden, sondern auch kostenlos telefonieren. Entweder in Form eines klassischen Sprachanrufs oder per Videocall. Je nach Datenübertragungsrate, also der Qualität der aktuellen Internetverbindung, verlaufen die Gespräche reibungslos oder gegebenenfalls mit kleinen Beeinträchtigungen. Doch allen technisch-bedingten Störungen zum Trotz – die Internettelefonie hat die Art, wie wir heute Gespräche führen, revolutioniert. Noch nie war es so einfach mit anderen Menschen weltweit in Kontakt zu treten.

Die Welt wächst zusammen

Der Siegeszug des kostenlosen Telefonierens über WhatsApp und Co. liegt nicht zuletzt an dem Umstand, dass die Welt zusammengewachsen ist. Sei es durch Handel zwischen Ländern, durch Auslandsaufenthalte während des Studiums, durch Schüleraustausche, durch Backpacker- oder Familienurlaub; noch nie zuvor sind so viele Menschen verreist und haben Kontakte rund um den Globus geknüpft. In diesem Zusammenhang sind Apps zum kostenlos Telefonieren zu einer wertvollen Möglichkeit geworden, mit neu gewonnenen Freunden in Kontakt zu bleiben. Denn über Internettelefonie bauchen Sie nicht das heimische und teilweise kostenintensive Telefonnetz zu nutzen, sondern können über eine entsprechende App einfach online kostenlos telefonieren. Doch trotz all des technischen Fortschritts gibt es natürlich auch weiterhin Regionen und Länder auf der Welt, in denen ein anderer Standard in der Kommunikation herrscht als beispielsweise in Deutschland. Dies wird dann deutlich, wenn Sie mit jemanden im Ausland telefonieren wollen, der selbst kein Smartphone mit Internetzugang besitzt. In diesen Fällen müssen Sie entweder auf Textkommunikation per Smartphone oder Laptop zurückgreifen. Oder Sie nutzen Ihr Telefonnetz für einen Anruf. Doch letztere Option kann sich schnell als kostspielig erweisen, gerade bei Gesprächen in weit entferne Länder. Um sich diesem Problem anzunehmen, verspricht die App „satellite“, dass man mit ihr weltweit kostenlos telefonieren kann. Doch was ist an dem Versprechen dran?

Was steckt hinter „satellite“?

eine Frau spricht etwas in ihr Smartphone
(Bild: Yakobchuk Olena - stock.adobe.com)

Im Folgenden bekommen Sie einen Überblick der wichtigsten Fakten zur App „satellite“ und wie Sie die Anwendung zum kostenlos Telefonieren nutzen können:

Kompatibilität
Die App „satellite“ ist ein Produkt des deutschen Unternehmens „sipgate“ und ist aktuell nur für iOS erhältlich. Wenn Sie also ein iPhone 7, 8 oder X besitzen, können Sie die Anwendung zum kostenlosen Telefonieren einfach im App Store herunterladen. Besitzer eines Android Phones müssen sich zunächst noch gedulden. So kann es noch eine Weile dauern, bis die App zum kostenlos Telefonieren auch für das Samsung Galaxy S8, das Huawei Mate 10 Pro oder ein anderes Android Smartphone erhältlich sein wird.

Funktionsweise
Die App selbst ist übersichtlich und schlicht konzipiert und ermöglicht Ihnen ein schnelles Zurechtzufinden. Was bietet Ihnen „satellite“? Im Prinzip gibt Ihnen die App die Möglichkeit, weltweit kostenlos (zumindest für die ersten 100 Minuten) zu telefonieren. Dies funktioniert durch eine eigens für Sie konzipierte Telefonnummer, über die alle ausgehenden und eintreffenden Anrufe laufen. Nach den 100 verbrauchten Minuten kostet die App monatlich 4,95 Euro. Telefonate zwischen „satellite“-Usern sind hingegen immer gratis. Um die App voll nutzen und kostenlos telefonieren zu können, wird Ihnen nach Anmeldung in der App ein Registrierungs-Code per Post zugeschickt, den Sie anschließend in die App eingeben müssen. Danach kann es losgehen. Zunächst können Sie über „satellite“ in 51 Länder telefonieren. Dabei ist es nicht auszuschließen, dass zukünftig noch mehr Länder dazukommen werden.

Festnetztelefonie
Der große Vorteil der App ist, dass Sie damit (aufgrund der extra Telefonnummer) auch auf Festnetznummern telefonieren können. „satellite“ funktioniert zwar über Internettelefonie, jedoch ermöglicht die Anwendung Telefonate zwischen Smartphone und Festnetz – via Internet. Alles, was Sie dazu brauchen, ist eine aktive Internetverbindung. Falls Sie unterwegs sind und Ihr Datenvolumen verwenden, werden davon beim kostenlosen Telefonieren etwa 130 Megabyte pro Stunde verbraucht. Falls Sie über ein Prepaid-Handy verfügen und regelmäßig ins Ausland telefonieren müssen, ist die App besonders attraktiv, da sie in der Regel günstiger als ein Handyvertrag mit Flatrates für Telefon und Internet ist. Somit bietet die App für einen relativ kleinen Betrag eine echte Alternative gegenüber langwierigen Textnachrichten oder kostenintensiven Telefongesprächen. Durch die Option, auch auf Festnetz kostenlos telefonieren zu können, besitzt sie einen entscheidenden Vorteil gegenüber traditionellen Messenger Apps wie Viber und WhatsApp.