drei iPhones sind nebeneinander aufgestellt
Fünf Tipps für eine längere iPhone XR Akkulaufzeit (Bild: wachiwit - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Fünf Tipps für eine längere iPhone XR Akkulaufzeit

Wenn ein neues iPhone auf den Markt kommt, geraten Apple-Anhänger regelmäßig in Aufruhr. Obwohl Apple für gewöhnlich erst kurz vor dem Release mit Informationen zum neuen Gerät kommt, ranken sich schon Monate vorher viele Gerüchte darum. So war es auch beim iPhone XR. Bei dem Gerät handelt es sich um den Nachfolger des mittlerweile nicht mehr vertriebenen iPhone X. Das XS und das XS Max sind zwar ebenfalls Nachfolgemodelle des iPhone X - dem XR kommt aber eine ganz besondere Rolle zu: Auf der einen Seite ist es das iPhone der neuesten Generation und Apples aktuelles Flaggschiff, auf der anderen Seite besitzt es in Relation zu den XS-Modellen nur eine Hauptkamera, weniger Arbeitsspeicher und ein herkömmliches LCD-Display. Dafür ist der Akku mit 2942 mAh ein ganzes Stück größer als beim XS. Wir sagen Ihnen was Sie tun können, um die iPhone XR Akkulaufzeit so effizient wie möglich zu nutzen.

1. Akku zwischen 30 und 90 Prozent halten

Obwohl heutige Akkus anders beschaffen sind als die aus vergangenen Tagen, hält sich ein Gerücht um die Akkupflege seit Jahren hartnäckig: Batterien von Smartphones müssen vollständig geladen und erst dann wieder an die Steckdose angeschlossen werden, wenn der Akku komplett geleert ist. Dies ist in Wahrheit glücklicherweise nicht mehr so. In der Regel werden in Smartphones Lithium-Ionen-Akkus verbaut. Diese sind weitaus widerstandsfähiger als ältere Nickel-Cadmium-Akkus. Das heißt: Sie können den Akku Ihres iPhones ruhig zwischendurch aufladen und brauchen keine Sorge zu haben, dass ein sogenannter „Memory-Effekt“ einsetzt und sich Ihre iPhone XR Akkulaufzeit dadurch verkürzt. Im Idealfall sorgen Sie dafür, dass Sie die Kapazität Ihrer Batterie konstant zwischen 30 und 90 Prozent halten. Auf diese Weise hält Ihre Batterie besonders lang, da die einzelnen Komponenten beim Laden nur wenig belastet werden.

2. Handy nicht über Nacht laden

Sie können außerdem wertvolle iPhone XR Akkulaufzeit sparen, indem Sie darauf verzichten, Ihr Gerät über Nacht zu laden. Wenn Sie Ihr iPhone während des Schlafens an die Steckdose anschließen wollen, können Sie das zwar prinzipiell tun, jedoch sollten Sie dabei auf Ihren Akku achtgeben: Erstens werden die Kontakte innerhalb der Batterie unnötig belastet, wenn Ihr Gerät 100 Prozent geladen ist und es nicht aus der Steckdose entfernt wird. Zweitens kann es nach dem vollständigen Laden zu kurzen Energie-Einbrüchen kommen, sodass Ihr Akku kurzzeitig auf 99 Prozent fällt. In diesem Fall wird ein neuer Ladezyklus begonnen. Jeder neue Ladezyklus schwächt Ihre iPhone XR Akkulaufzeit auf lange Sicht. Es empfiehlt sich daher, Ihr Handy so selten wie möglich an die Steckdose anzuschließen. Die gute Nachricht: Seit dem iPhone 8 besitzen Apple-Geräte eine Schnellladefunktion, mit der Ihre Batterie innerhalb kurzer Zeit wieder geladen ist. Auf der Website von Apple wird angegeben, dass Ihr iPhone XR dank der Funktion nach 30 Minuten bereits wieder zur Hälfte gefüllt ist. Sorgen Sie also dafür, dass Sie Ihr iPhone während des Tages aufladen und es rechtzeitig wieder von der Steckdose entfernen.

3. Mehr iPhone XR Akkulaufzeit bei Zimmertemperatur

Schauen Sie zudem, dass Sie Ihr iOS-Gerät nach Möglichkeit keinen extremen Temperaturen aussetzen. Während es ohnehin nicht zu empfehlen ist, technische Geräte besonders hohen oder niedrigen Temperaturen auszusetzen, ist es für Smartphones besonders schädlich. Trotz des relativ robusten und flexiblen Lithium-Ionen-Akkus ist auch dieser technischen Grenzen unterworfen. Das bedeutet in Zahlen: Achten Sie darauf, dass Sie Ihr iPhone XR nur zwischen Temperaturen von fünf bis 40 Grad Celsius aussetzen und niedrigere bzw. höhere Gradzahlen meiden. Dies können Sie entweder dadurch tun, dass Sie Ihr Gerät zu Hause lassen, wenn Sie sich in extreme Temperaturen begeben oder indem Sie sich Hilfsmitteln bedienen. Für kalte Jahreszeiten gibt es beispielsweise entsprechende Thermo-Handyhüllen, die gewährleisten, dass Ihr iPhone nicht unterkühlt. Einige Smartphone Cases können Sie gleichzeitig auch bei hohen Temperaturen verwenden, indem sie für einen Wärmeausgleich sorgen. Wenn Sie sich z.B. am Strand befinden, achten Sie darauf, dass Sie Ihr Gerät niemals in die pralle Sonne legen, sondern stattdessen unter ein Handtuch oder in Ihre Tasche.

4. Stromsparfunktion nutzen

iPhone wird auf Holztisch in der Hand gehalten
(Bild: hadrian - stock.adobe.com)

Neben den anderen praktischen Tipps, um Ihre iPhone XR Akkulaufzeit zu verlängern, existieren auch einige nützliche iOS Features. Das wohl bekannteste davon lautet „Stromsparmodus“, den es seit iOS 9 gibt. Zwar gibt es inzwischen bereits iOS 12, der Stromsparmodus hat sich über die Jahre für viele Apple Nutzer aber als eine lebensrettende Funktion entpuppt. Das Feature können Sie jederzeit aktivieren und ist unter Einstellungen > Batterie > Stromsparmodus zu finden. Im Prinzip funktioniert es ganz einfach: Einmal eingeschaltet, schaltet Ihr iPhone XR automatisch alle energieraubenden Arbeitsprozesse ab bzw. schraubt diese herunter, sobald Ihr Akku die 20-Prozent-Marke erreicht hat. Natürlich können Sie auch dann weiterhin telefonieren, Nachrichten schreiben oder surfen. Was hingegen nur eingeschränkt funktioniert, ist beispielsweise die Benachrichtigungszentrale. Zwar können Sie immer noch sehen, wenn Ihnen jemand geschrieben hat, Sie bekommen jedoch keine Push-Benachrichtigungen mehr. Stattdessen müssen Sie die entsprechende App öffnen. Auch die Helligkeit Ihres Displays reduziert sich um ein ganzes Stück. Dies mag auf den ersten Blick etwas irritieren, sorgt aber für einen erheblichen Gewinn für Ihre iPhone XR Akkulaufzeit.

5. Zusätzliche iPhone XR Akkulaufzeit durch weniger Helligkeit

Auch ohne aktivierten Stromsparmodus können Sie dafür sorgen, dass sich Ihre iPhone XR Akkulaufzeit verlängert. Schließlich kann es störend sein, wenn Sie unter 20 Prozent Akkukapazität plötzlich auf die eine oder andere Funktion verzichten müssen. Was Sie hingegen ohne große Einbußen tun können, ist die Displayhelligkeit Ihres iPhone XR grundsätzlich zu verringern. Dies klingt auf der einen Seite nach einer wenig effizienten Methode, auf der anderen Seite geht der Großteil der Energie Ihres Geräts aber über den Bildschirm verloren. Je mehr dieser in Anspruch genommen wird, desto schneller geht die Batterie Ihres Handys zur Neige. Um dies zu verhindern und Ihre iPhone XR Akkulaufzeit ein ganzes Stück zu verlängern, sollten Sie Ihr Display nach Möglichkeit abdunkeln. Am einfachsten gelingt dies über die Kontrollzentrale, die Sie über ein Wischen zur Displaymitte aufrufen können. Alternativ finden Sie die entsprechende Funktion auch unter Einstellungen > Anzeige & Helligkeit. Schieben Sie den Regler nur soweit nach unten, dass Sie weiterhin alles Wichtige auf Ihrem Display erkennen können.