Frau hält Smartphone und schaltet Dark Mode ein
Entspannt der Dark Mode Ihre Augen? (Bild: DENYS PRYKHODOV - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Entspannt der Dark Mode Ihre Augen tatsächlich?

Der wohl größte Vorteil, den Smartphones der Welt gebracht haben, ist, dass sie vieles einfacher machen. Egal ob Telefonate führen, Nachrichten schreiben oder Zeitungsartikel lesen – mit dem Handy ist all das jederzeit möglich. Der Nachteil ist, dass wir dies über kleine Bildschirme tun, auf die wir permanent starren. Doch nicht nur dort - nie zuvor war unser Alltag so sehr von Displays bestimmt wie heute. Schule, Ausbildung, Studium und die meisten Bürojobs funktionieren oft nur in Verbindung mit einem Bildschirm. Das heißt: Die meiste Zeit des Tages sind wir von flimmernden Displays umgeben. Das stellt eine große Belastung für die Augen dar. Um diesem Problem entgegenzuwirken, bieten viele Desktopprogramme und Smartphones einen sogenannten „Dark Mode“ an, der die Augen schonen soll. Doch stellt ein dunkler Bildschirm tatsächlich eine Entlastung für die Augen dar?

Schont der Dark Mode Ihre Augen wirklich?

Um es kurz zu machen: Aktuell gibt es keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass ein dunkler Modus besser für die Augen ist. Zwar mögen schwarze oder anthrazite Farbtöne weniger anstrengend wirken als weiße, es ist jedoch nicht bewiesen, dass diese tatsächlich schonender sind. Das Hauptproblem sind laut Augenärzten und Forschern nicht die Farben, sondern die Displays selbst – genauer gesagt: die Nähe dazu. Je mehr Zeit Sie mit kurzer Distanz auf Ihr Display schauen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie kurzsichtig werden. Ein weiterer Grund für Augenbeschwerden wie Tränen oder Jucken ist die Tatsache, dass Sie weniger blinzeln, wenn Sie auf einen Bildschirm gucken. Durch das konzentrierte Schauen schließen Sie seltener Ihre Augen als sonst. Dadurch trocknen sie schneller aus und beginnen zu brennen. Wenn Sie Ihre Augen schonen möchten, empfiehlt es sich vor allem, dass Sie einen gewissen Abstand zu Ihrem Bildschirm wahren und öfter mal eine Pause einlegen, damit sich Ihre Augen ausruhen können.

Welche Programme und Betriebssysteme haben einen Dark Mode?

Wenn Sie sich einmal die Mühe machen und danach schauen, wo es überall Dark Modes gibt, werden Sie erstaunt sein. Beinahe jede App und jedes Betriebssystem bietet einen solchen Modus an oder arbeitet zumindest daran. Hier ist eine kurze Übersicht, wo Sie den dunklen Modus aktuell überall nutzen können.

iOS

Besitzen Sie ein iPhone 7, 8 oder höher, können Sie den Dark Modus für dunkle Farben ohne Weiteres nutzen. Gehen Sie dazu auf Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Display-Anpassungen > Farbe umkehren und wählen Sie die Funktion aus. Sie haben die Möglichkeit, zwischen „Umkehren – Intelligent“ und „Umkehren – Klassisch“ zu wählen. Das Feature kehrt, wie der Name bereits verrät, die vorhandenen Displayfarben einfach um. Je nachdem für welche Variante Sie sich entscheiden, werden Bilder, Medien und Apps farblich mit invertiert oder nicht. Es existiert ebenfalls ein etwas anders funktionierender Nachtmodus, den Sie sich auch anschauen können.

Android

Haben Sie ein Android Gerät, können Sie den Dark Modus ebenfalls nutzen. Voraussetzung ist, dass Sie über Android 9.0 Pie verfügen. Um den Modus zu aktivieren, gehen Sie einfach auf Einstellungen > Display > Erweitert > Gerätedesign > Dunkel. Sie können hier alternativ auch „Automatisch“ wählen. Dann orientiert sich der Modus, ähnlich wie bei der iOS Funktion, an den vorhandenen Farben und passt diese entsprechend an. Mit dem bald erscheinenden Android 10.0 Q soll es zudem einen systemübergreifenden Dark Mode geben, der sämtliche Bedienelemente innerhalb Androids dunkel färbt.

Facebook Messenger

Obwohl Sie aktuell noch keinen dunklen Modus für Ihren Facebook Messenger verwenden können, arbeiten die Entwickler von Facebook zurzeit an einer entsprechenden Funktion. Wie diese im Einzelnen aussehen wird und wie sie sich aktivieren lässt, steht noch nicht fest. Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Feature in nicht allzu ferner Zukunft für Android und iOS Smartphones zu nutzen sein wird.

WhatsApp

Genau wie Facebook arbeitet auch WhatsApp an einem Augen schonenden Modus. Dies ist nicht verwunderlich, schließlich gehört WhatsApp seit 2014 zu Facebook. Es ist zu erwarten, dass der Modus ähnlich zu nutzen sein wird wie der des Mutterkonzerns. Wann das Feature für WhatsApp erscheint, ist noch unklar. Es gilt aber als gewiss, dass es im Laufe dieses Jahres kommt.

Stimmt es, dass der Dark Mode den Akku schont?

Weibliche Hand hält ein Handy
(Bild: splitov27 - stock.adobe.com)

Neben der weit verbreiteten Auffassung, dass dunkle Farbtöne besser für Ihre Augen sind, gibt es noch eine weitere Überzeugung: Der Dark Mode schont Ihren Akku. Androids Energiesparmodus wechselt beispielsweise automatisch in den dunklen Modus. Doch ist der Dark Mode tatsächlich besser für die Batterie? Ja und nein. Ausschlaggebend ist die Art Ihres Displays. Wenn Sie über einen klassischen LCD-Bildschirm („Liquid-Crystal-Display“, zu Deutsch: „Flüssigkristallbildschirm“) verfügen, dann bringt der Modus nicht viel. Bei LCD Bildschirmen leuchtet jeder Pixel, unabhängig davon, ob er schwarze oder weiße Farben darstellt. Nutzen Sie hingegen ein OLED Display („Organic Light Emitting Diode“, zu Deutsch: „Organische Leuchtdiode“), sieht die Sache schon anders aus. Bei dieser Art des Bildschirms leuchten die einzelnen Pixel nicht, wenn sie schwarze Töne anzeigen. Es werden stattdessen nur die Pixel beleuchtet bzw. beansprucht, die auch wirklich benötigt werden. Durch diese intelligente Nutzung des Bildschirms erscheinen die Farben nicht nur kräftiger, auch Ihr Akku wird deutlich weniger belastet. Der Nachteil ist, dass OLED Displays deutlich aufwendiger herzustellen sind und damit mehr kosten als herkömmliche LCD Bildschirme. Aus diesem Grund sind OLED Displays in der Regel nur in Oberklasse-Smartphones wie dem z.B. dem iPhone X verbaut. Einfach ausgedrückt: Wenn Sie Ihren Akku durch den Dark Mode schonen wollen, müssen Sie zunächst tief in die Tasche greifen, denn Batterien mit normalen Bildschirmen profitieren nicht davon.

Was genau ist der Dark Mode?

Im Prinzip verbirgt sich hinter dem Dark Mode genau das, was der Name vermuten lässt: Der Modus färbt Ihr Display dunkel. Die meisten Seiteninhalte arbeiten mit schwarzen Texten auf weißem Hintergrund. Der dunkle Modus stellt eine Alternative dazu dar, indem er Texte weiß anzeigt und Hintergründe schwarz oder anthrazit. Der Modus färbt aber nicht nur den klassisch weißen Hintergrund dunkel, sondern prinzipiell alle hellen Farbtöne. In manchen Fällen gelingt dies jedoch nicht immer perfekt. Je nachdem mit welchem Programm oder Betriebssystem Sie den Modus anwenden, können unter Umständen einige Farbflächen weiterhin hell bleiben. Dies liegt daran, dass nicht alle Websites und Programme mit einem bestimmten Dark Mode kompatibel sind.