Bootendes iPhone liegt auf Notizbuch neben einer Tasse Kaffee
iPhone Vor- und Nachteile für Sie im Überblick (Bild: stnazkul - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

iPhone Vor- und Nachteile für Sie im Überblick

Beim Thema Smartphone scheiden sich die Geister: Während viele Nutzer auf Android setzen, schwören andere wiederum auf die Smartphones von Apple. Kein anderer Hersteller hat so viele Fans, die für die neuesten Modelle stundenlang anstehen und ein kleines Vermögen ausgeben. Auch wenn die Prognosen schlecht standen, Zahlen lügen nicht: Das neue iPhone X, das als Ladenhüter gehandelt wurde, hat sich bereits millionenfach verkauft. Insgesamt sollen mehr als 16 Millionen Modelle allein im ersten Quartal des Jahres 2018 ausgeliefert worden sein. Apple führt die Liste der beliebtesten Smartphones weltweit an. In die Top 5 der meistverkauften Smartphones, hat es Apple gleich vier Mal geschafft – mit dem iPhone X, dem iPhone 8, dem iPhone 8 Plus und dem iPhone 7 belegt Apple die ersten vier Plätze. Doch was sind die iPhone Vor- und Nachteile und sind die Apple Handys auch so gut wie ihr Ruf?

Warum sind iPhones so beliebt?

Für den Kult um iPhones gibt es gleich mehrere Gründe. Der wohl signifikanteste Aspekt ist, dass Apples Gründer Steve Jobs ein Pionier war, wenn es um Smartphones, wie wir sie heute kennen, geht. Er war der Wegbereiter, der das Smartphone zu dem gemacht hat, was es heute ist. Selbst wenn daran viele andere Hersteller und kreative Köpfe beteiligt waren, ist er der wohl bekannteste Tüftler, der vielen Menschen bis heute im Gedächtnis blieb.

Ein weiterer Grund für die Beliebtheit von iPhones ist die starke Beeinflussung der Marke. Ein Smartphone der Marke Apple gilt als hochwertig und teuer. Es ist ein angesehenes Markenprodukt, dem automatisch qualitative Eigenschaften nachgesagt werden, ob diese nun richtig sind oder nicht. Ein ebenso häufiger Grund, der für die Beliebtheit von iPhones angegeben wird, ist das benutzerfreundliche Betriebssystem. Wer sich einmal an die Software von Apple gewöhnt hat, wird anfangs Probleme haben, sich mit einem Android Phone zurechtzufinden.

Pro und Contra – Die iPhone Vorteile

Zu den Vorteilen des iPhones zählt ganz klar die Benutzerfreundlichkeit. iPhones sind leicht zu bedienen und können auch von Menschen ohne jede Vorkenntnis gut gehandhabt werden. Ein weiterer Pluspunkt für Apple ist das Betriebssystem. iOS läuft zuverlässig und bietet ausreichend Sicherheit. Da Apple alles aus einer Hand liefert, ist das Zusammenspiel von Software und Hardware nahezu perfekt. Das heißt: Die Apps sind optimal auf das Betriebssystem und die Hardware zugeschnitten. iOS zeichnet sich nicht nur durch Schnelligkeit aus, sondern auch durch die hohe Sicherheit. In regelmäßigen Abständen stellt Apple ein maßgeschneidertes Systemupdate parat. Ebenfalls nützlich: iOS funktioniert nicht nur auf dem Smartphone, sondern kann auch auf dem iPad genutzt werden. Alle Daten Ihres Smartphones können Sie auf dem Laptop speichern und bequem auf jedes andere Apple Gerät übertragen. Gerade wer mehrere Apple Geräte benutzt, kann den Workflow zwischen seinem iMac, seinem iPhone und seinem Laptop vereinfachen. Mit Hilfe der iCloud können Dokumente leicht übertragen und auf jedem Gerät schnell geöffnet und bearbeitet werden. Auch das Design spielt für viele Nutzer eine wichtige Rolle. Geschmäcker sind zwar unterschiedlich, doch in Umfragen schneidet das iPhone bezüglich Gestaltung und Design meist gut ab.

Sicher und kundenfreundlich: Der App Store und der Apple Kundenservice

Person tippt auf Einstellungs-Icon auf iPhone
(Bild: franz12 - stock.adobe.com)

Ein weiterer iPhone Vorteil: Die große Auswahl an Apps. Auch wenn der Google Play Store mehr Apps bietet als Apples App Store, sind sich iPhone Nutzer einig: Die relevantesten Apps bietet immer noch Apple. Viele beliebte Apps sind nur für das iPhone verfügbar. Darüber hinaus ist auch die Sicherheit im App Store deutlich höher als im Google Play Store. Kontinuierlich arbeitet Apple an seinem Sicherheitssystem für den App Store. So werden alle Apps auf ihre Funktionalität und Stabilität geprüft sowie einer statistischen Code-Analyse unterzogen. Somit stellt Apple sicher, dass die Anwendungen und Spiele optimal laufen, nicht abstürzen und keine Sicherheitslücken haben. Wer doch einmal Probleme hat, kann sich an den Kundenservice von Apple wenden. Auch hier sind die Zuständigkeiten klar verteilt, denn wer Apple kauft, wird auch von Apple betreut. In vielen Städten finden sich Apple Stores, die kompetent beraten und Fragen beantworten. Darüber hinaus haben Kunden die Option, mit dem Apple Support zu chatten oder zu telefonieren.

Die iPhone Nachteile: Wenig Flexibilität und vergleichsweise teuer

Einer der größten Nachteile des iPhones ist der Mangel an Flexibilität. Das Umstellen des Betriebssystems ist nicht möglich, somit sind Nutzer in vielen Funktionen enorm eingeschränkt und auch im Design auf Apple angewiesen. Für viele Dinge wird eine zusätzliche App benötigt – und die ist oftmals kostenpflichtig. Sei es das Öffnen einer Word oder PDF-Datei sowie andere, tägliche Handgriffe. Ohne Jailbreak ist hier leider nicht viel möglich. Auch das Synchronisieren des Smartphones ist ohne iTunes nicht möglich. Egal ob Bilder, Filme oder Musik. Jeder Apple-Nutzer ist auf iTunes angewiesen und muss sich hierfür extra einen Account einrichten. Wenn es nach Apple geht, gleich mit der Hinterlegung der Kreditkartendaten. Auch der Speicherplatz ist beschränkt und kann nicht erweitert werden. So müssen sich Nutzer bereits beim Kauf entscheiden, wie viel Speicher sie für die nächsten Jahre benötigen. Und auch der Preis ist umstritten: Apple Smartphones sind wesentlich teurer als die Konkurrenz, obwohl die Leistungen des Smartphones sich oftmals im Groben nicht unterscheiden.