Person tippt auf Smartphone, aus welchem Emojis fliegen
Android und iOS: Update lieferte neue Emojis (Bild: Mego-studio - stock.adobe.com)

Technik News

Android und iOS: Update lieferte neue Emojis

Die Vielfalt an Emojis wird von Jahr zu Jahr größer: Es bestehen immer mehr Möglichkeiten, Ihren Nachrichten mit dem entsprechenden Emoji die gewünschte Tonalität zu verleihen. Durch das iOS-Systemupdate 10.2 sind fast 80 neue Emojis auf Apples iPhone benutzbar. Bei Android gibt es die neuen Symbole schon etwas länger. Wir erklären Ihnen, was es mit den neuen Emojis auf sich hat.

Ursache der Emoji-Probleme

Tastatur mit Emojis auf den Tasten
(Bild: pixelliebe - stock.adobe.com)

Ursächlich für die Emoji-Probleme bei Android ist wie bereits beschrieben die langsame Update-Politik der Hersteller. Das führt dazu, dass nur die wenigsten Android-User in den Genuss des neuesten Android Betriebssystems kommen. Das belegen auch Zahlen: 90 Prozent der Android-User haben nicht die neueste Android-Version auf ihrem Smartphone. Damit können nur vier Prozent der Android-Nutzer die komplette Vielfalt der Emojis kennenlernen. Im Gegensatz dazu können 84 Prozent der iPhone-Besitzer alle Emojis schicken und empfangen.

Apps mit eigenen Emojis

Im Vergleich zu anderen Updates ist der fehlende Support für aktuelle Emojis unter älteren Android-Versionen zwar nebensächlich, in der alltäglichen Kommunikation können die Bilder aber eine bedeutsame Rolle spielen. Wird ein Emoji nicht richtig übermittelt, kann das den Inhalt der Botschaft verändern und zu Missverständnissen führen. Deshalb konzentrieren sich einige App-Entwickler darauf, eigene Emojis zu entwickeln und in ihre Anwendungen zu integrieren. WhatsApp oder Snapchat sind zum Teil diesen Weg gegangen. Die Emojis von WhatsApp sind aber eindeutig von Apple inspiriert.