Mehrere verschiedene Speichermedien liegen auf einem dunklen Hintergrund.
Handy 1 Terabyte SD Karte (Bild: stock.adobe.com)

Neuerscheinungen

Viel Platz fürs Handy: Die MicroSD 1 Terabyte Karte

Egal ob Stereoanlage, Kühlschrank oder Fernseher - es gibt praktisch kein Gerät, für das nicht innerhalb kurzer Zeit ein Nachfolger erscheint. Im Bereich der Smartphones scheinen die Uhren noch ein wenig schneller zu ticken. Jedes Jahr bringen Hersteller neue Modelle auf den Markt, die ihre Vorgänger in Displayauflösung, Batterieleistung und Speicherplatz übertrumpfen. Besonders der Speicher wird für Smartphone User zunehmend wichtiger. Schließlich müssen die immer größer werdenden Fotos und Videos irgendwo aufbewahrt werden. Infolge dessen nimmt mit jeder neuen Handygeneration nicht nur die Bildschirmauflösung und Akkukapazität zu, sondern auch die Größe der internen Speicher. Das ist ein gutes Signal an alle Smartphone-Nutzer. Falls der Speicher dennoch nicht ausreichen sollte, gibt es ab sofort Hilfe von außen. Die neue Speicherkarte von Sandisc bietet erstaunliche 1 Terabyte Platz.

Wenn Sie eine MicroSD 1 Terabyte besitzen, haben Sie viel Platz für Ihre Dateien

Viele externe Speicherkarten bieten reichlich Raum für Ihre Bilder, Filme und Songs. Auch mit 128GB oder 256GB lässt sich eine Menge an Daten verstauen. Für den Fall, dass eine MicroSD 1 Terabyte Speicher besitzt, gelten jedoch andere Dimensionen. 1 Terabyte entspricht 1024 Gigabyte, ein Gigabyte sind 1024 Megabyte, ein Megabyte sind wiederum 1024 Kilobyte. Hat Ihre MicroSD 1 Terabyte, steht Ihnen damit ein Vielfaches mehr an Speicher zur Verfügung als die meisten Smartphones standardmäßig bieten. Um dies in Perspektive zu setzen: Bei dieser Größenordnung haben Sie Platz für ca. 17.000 Stunden zusätzliche Musik, 310.000 Fotos, 500 Stunden Filme und 35 Stunden 4K-Videos. Da Musik heutzutage häufig gestreamt wird, sind die meist gesicherten Dateien auf Smartphones und externen Karten vor allem Fotos und Videos.

Nicht alle Smartphones sind mit MicroSD Karten kompatibel

Soll Ihre nächste MicroSD 1 Terabyte groß sein, können Sie sich über einen enormen Zuwachs an Speicherkapazität für Ihr Handy freuen. Bevor Sie sich aber zum Kauf der Karte entschließen, sollten Sie zunächst überprüfen, ob Ihr Gerät überhaupt dafür ausgestattet ist. Manche Smartphones bieten, für gewöhnlich im SIM-Slot, Raum für eine zusätzliche Speicherkarte, andere jedoch nicht. iPhones sind grundsätzlich nicht erweiterbar, viele Android-Geräte hingegen schon. Wenn Sie sich nicht sicher sind, nehmen Sie den SIM-Pin zur Hand, entfernen den SIM-Slot Ihres Geräts und schauen, ob neben der Vorrichtung für Ihre SIM-Karte eine weitere für MicroSDs vorgesehen ist. Sind Sie sich weiterhin nicht gewiss, ob Ihr Handy Platz für eine extra Speicherkarte bietet, googeln Sie einfach kurz nach. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Soll Ihre nächste MicroSD 1 Terabyte besitzen, müssen Sie dafür satte 600 Euro ausgeben.

Dafür stehen die unterschiedlichen Kürzel auf der Speicherkarte

Trotz der einfachen Handhabung von Speicherkarten, kann deren Beschriftung auch geübte Smartphone User überfordern. Neben der Kapazität, wie im aktuellen Fall 1TB (abgekürzt), stehen noch viele weitere, teils kryptische Angaben auf der Karte. Damit Sie wissen, was die einzelnen Beschriftungen bedeuten, geben wir Ihnen im Folgenden alle Informationen dazu, die Sie dazu brauchen.

1. SD, SDHC & SDXC

Bei SD bzw. MicroSD Karten wird zuallererst zwischen SD (Secure Digital Memory Card), SDHC (Secure Digital High Capacity) und SDXC (Secure Digital Extended Capacity) unterschieden. Diese Bezeichnungen geben an, wie viel Speicherplatz die Karte zur Verfügung stellt. SD Karten bieten lediglich bis zu 4GB, SDHC Karten zwischen 4GB und 32GB. Falls Ihre MicroSD 1 Terabyte groß ist, steht dort das Kürzel SDXC, das für eine Spanne von 64GB bis 2TB steht. Im Prinzip geben die Buchstabenfolgen also nur an, ob Ihre Karte im unteren, mittleren oder oberen Dritten in Bezug auf ihre Kapazität liegt.

2. Class & U-Bezeichnung

Zwei Stapel sämtlicher Zettel und Papiere vor einem schwarzen Hintergrund.
(Bild: stock.adobe.com)

Auf SD und Micro SD Karten stehen noch weitere Angaben wie z.B. Class 6 oder U2. Class bzw. U gibt an, wie schnell Daten, im Regelfall Filmdateien, auf die Karte gespeichert werden können. Nehmen Sie mit Ihrem Smartphone beispielsweise 4K-Videos auf, ist es von Vorteil, wenn Sie diese auf einer Karte speichern, die einen schnellen Schreibprozess hat. Andernfalls kann es zu Problemen kommen, da Ihre Karte zu langsam für die großen Datenmengen des Videomaterials ist. Class 2 steht für 2 MB/s und damit für eine niedrige Rate des Schreibprozesses. Class 6 steht für 6MB/s. Class 10 bzw. U1 stehen für 10MB/s. Hat Ihre MicroSD 1 Terabyte, dann sehen Sie im Falle von Sandisc ein kleines U3 Symbol. Die Karte besitzt eine Schreibgeschwindigkeit von äußerst schnellen 30MB/s.

3. UHS, I, II & III

Eine Unterkategorie der Class und U Bezeichnungen sind die Kürzel UHS-I, UHS-II, UHS-III bzw. in manchen Fällen lediglich I, II oder III. UHS steht für Ultra High Speed, die römische Ziffer danach gibt an, wie hoch die Datenübertragung genau ist. Je höher die Zahl, desto mehr Daten werden pro Sekunde übertragen. Besitzt die MicroSD 1 Terabyte, so sehen Sie bei Sandisc eine kleine I darauf stehen. Hierbei handelt es sich zwar um die unterste Kategorie, die Daten der Karte werden trotzdem in äußerst hoher Geschwindigkeit übertragen.

4. Dafür steht das kleine V

Hat Ihre MicroSD 1 Terabyte, so steht (bei Sandisc) ein kleines V mit einer 30 daneben geschrieben. Das V steht für Video Speed Class und gibt an, bei welcher Geschwindigkeit Filme auf Ihre Karte übertragen bzw. geschrieben werden. V30 steht für 30 MB/s und meint damit im Prinzip genau dasselbe, wofür auch das Kürzel U3 steht. V30 bezieht sich explizit auf die Datenübertragung von Videos. Wenn Sie regelmäßig 4K Filme mit 60fps oder 120fps erstellen, dann sollten Sie darauf achten, dass Sie sich eine Speicherkarte mit mindestens V30 zulegen.

Dass eine MicroSD 1 Terabyte Speicher hat ist besonders, aber nicht neu

Wenn Ihre MicroSD 1 Terabyte besitzt, haben Sie die Micro-Speicherkarte mit der aktuell größten Kapazität für Ihr Smartphone. Die 1TB Karte von Sandisc ist die wohl bekannteste in dieser Größenordnung, jedoch nicht die erste. Die Firma Lexar war die erste, die eine Karte mit 1 Terabyte auf den Markt gebracht hat. Die Karte kostet mit aktuell 350 Euro auch nur die Hälfte der Karte von Sandisc. Dazu muss jedoch gesagt werden: Beim Modell von Lexar handelt es sich um eine SD und nicht um eine Micro SD Karte.