Paar lässt sich Beraten beim Handykauf
Poco Smartphones - Das müssen Sie dazu wissen (Bild: NDABCREATIVITY - stock.adobe.com)

Ratgeber Smartphone Poco Smartphones - Das müssen Sie dazu wissen

Lange ist es her, dass Technologie aus China belächelt wurde. Früher galten Radios, Fernseher und Telefone aus Fernost schnell als Plagiate oder Billigware. Diese Zeiten sind lange vorbei. China zählt inzwischen zu den größten High Tech Produzenten der Welt und dominiert den Markt mit neuer Technologie und immer ausgefeilteren Produkten. Insbesondere Smartphones spielen für China eine wichtige Rolle und stellen mittlerweile eine ernsthafte Konkurrenz zu Apple und Samsung dar. Zu den absatzstärksten Marken aus China zählen Huawei und Xiaomi. Letztere bringt nicht nur Xiaomi Smartphones heraus, sondern auch Geräte unter dem Namen Redmi, einer Untermarke von Xiaomi. Redmi produziert Einsteiger- und Mittelklasse Phones und fährt mit dieser Strategie ziemlich gut. So gut, dass Xiaomi nun eine weitere Untermarke vorstellt: Poco. Wir verraten Ihnen, was Sie von Poco Smartphones erwarten können.

Erst Redmi, dann Poco – Was hat Xiaomi vor?

Xiaomi scheint Gefallen an Experimenten zu finden, zumindest wenn‘s um neue Marken geht. Das erste Smartphone von Redmi wurde bereits 2013 vorgestellt, nur drei Jahre nach der Gründung von Xiaomi. Jetzt stellt der chinesische Technologiekonzern eine weitere Untermarke vor: Poco. Naja, das Wörtchen jetzt ist nicht ganz korrekt. Poco Smartphones gibt es nämlich schon seit 2019. Jedoch zunächst nur für den indischen Markt. Die Geräte kamen aber so gut an, dass sie nun auch in Europa verkauft werden. Um was für Telefone handelt es sich genau? Welches Poco Phone ist das beste und wie steht es um die Qualität der Kameras? Wir geben die wichtigsten Antworten.

Welche Marke ist Poco?

Poco ist eine chinesische Marke. Das erste Gerät (Pocophone F1) wurde im Jahr 2018 vorgestellt. Poco produziert Einsteiger- und Mittelklasse Smartphones. Ganz ähnlich wie Pocos größerer Bruder Redmi also, der ebenfalls zu Xiaomi gehört. Poco hat bislang drei verschiedene Reihen herausgebracht: Die F-Reihe, die X-Reihe und die M-Reihe. Bei allen Phones handelt es sich um Einsteiger- bzw. Mittelklasse Geräte.

Was ist das beste Poco Handy?

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bei Poco Smartphones bekommen Sie mit dem Poco F3. Je nach Anbieter, zahlen Sie dafür ca. 320 Euro und erhalten ein äußerst solides Telefon.

Das Poco F3 kam 2021 auf den Markt, ist 6,67 Zoll groß und wiegt nur 196 Gramm. Das Super AMOLED Display hat eine Auflösung von 2400 × 1080 Pixeln und liefert hervorragende Farben. Die Hauptkamera besteht aus einer Triple Cam, der Hauptsensor hat ganze 48 Megapixel; die Selfiekamera besitzt 20 Megapixel. Sie können zwischen sechs und acht GB Arbeitsspeicher wählen, der interne Speicher ist bis zu 256 GB groß. Auch die Batterie kann sich sehen lassen: Mit 4520 mAh haben Sie reichlich Kapazität für Anrufe, Videocalls, Musikhören oder Games. Das Poco F3 unterstützt zudem 5G und verfügt über Dual SIM. Dafür gibt’s leider keine IP Zertifizierung und ein Klinkenanschluss fehlt ebenfalls.

Ist Poco eine gute Handymarke?

Bei den Smartphones von Poco handelt es sich um äußerst solide Telefone. Die Marke hat sich auf die Produktion von Einsteiger- und Mittelklasse Phones spezialisiert. Das bedeutet, dass Sie gehobenen Durchschnitt für einen angemessenen Preis erwarten können. Spitzenqualität wie etwa von Xiaomi oder Huawei, um bei den chinesischen Marken zu bleiben, bekommen Sie von Poco Geräten nicht. Das hat aber weniger mit ungenügender Leistung zu tun, sondern mit dem Anspruch der Marke: Sie bietet Einsteiger- und Mittelklasse Geräte an – und das funktioniert ziemlich gut: Für 200 – 400 Euro bekommen Sie super Leistung geboten.

Was ist besser Poco oder Redmi?

Älterer Mann lässt sich Handy von Kind erklären
Die Poco-Smartphones sind besonders für Einsteiger geeignet. (Bild: Tunedin - stock.adobe.com)

So ganz leicht ist die Frage: Poco oder Redmi? nicht zu beantworten. Beide werden unter dem Dach von Xiaomi hergestellt und weisen Parallelen in Hardware und Optik auf. Redmi bietet viel Technik für kleines Geld. Für das Einsteiger- und Mittelklasse Segment bekommen Sie von Redmi so ziemlich das Beste, dass es auf dem Markt gibt. Poco Phones liegen qualitativ etwas darunter. Preislich sind sie im Schnitt günstiger als Redmi Geräte (Poco Phones beginnen bei 150 Euro), dass macht sich jedoch auch in der Performance und Ausstattung bemerkbar. Die beste Mischung aus Preis und Leistung kriegen Sie bei Redmi.

Was ist besser Redmi oder Xiaomi?

Beim Vergleich von Redmi und Xiaomi haben Xiaomis Geräte die Nase vorn. Xiaomi hat sich auf Telefone im Mittel- und Oberklasse Bereich spezialisiert. Redmi konzentriert sich hingegen aufs Mittelklasse- und Einsteiger Segment. Heißt: Wenn Sie auf der Suche nach einem Handy im Oberklassebereich sind, mit sehr guter Kamera, hoher Performance und hochauflösendem Display, dann sollten Sie zu Xiaomi greifen. Suchen Sie hingegen ein solides Smartphone im Einsteiger- bis Mittelklasse Segment, dann können Sie ruhigen Gewissens zu Redmi greifen.

Welches Poco Handy kaufen?

Poco besitzt drei unterschiedliche Reihen: Die F-Reihe, die X-Reihe und die M-Reihe. Klar, bei Poco handelt es sich um Einsteiger- bzw. Mittelklasse Phones. Das heißt jedoch nicht, dass auch alle Geräte gleich ausgestattet sind. Poco Phones weisen durchaus unterschiedliche Attribute auf, je nach Bedarf. Die M-Reihe kann als die Budget Variante von Poco verstanden werden. Hier bekommen Sie Phones, die durchschnittliche Leistung erbringen. Mehr Performance bekommen Sie hingegen von der X-Reihe. Diese bietet Ihnen gute Smartphones aus dem Mittelklasse Sektor. Ebenfalls Mittelklasse, aber noch besser ausgestattet, sind die Geräte der F-Reihe. Hier bekommen Sie die Flaggschiffe von Poco geboten, wie z.B. das Poco F3 (siehe: Was ist das beste Poco Handy?).

Wer steckt hinter Poco Smartphone?

Poco ist ein chinesischer Technikkonzern, der Smartphones herstellt. Poco ist zwar eine eigenständige Marke, die seit 2019 Handys auf den Markt bringt. So ganz eigenständig ist sie jedoch nicht, Poco ist nämlich aus der (ebenfalls chinesischen) Marke Xiaomi hervorgegangen. Poco agiert inzwischen zwar weitgehend selbstständig (genau wie Redmi, der Bruder von Poco). Dennoch gehört Poco weiterhin zu Xiaomi. Heißt: Poco Geräte gehören zum Xiaomi Konzern.

Welches Poco Handy hat die beste Kamera?

Als das beste Poco Smartphone kann zweifelsohne das Poco F3 bezeichnet werden. Wenn es jedoch um das Poco Phone mit der besten Kamera geht, dann fällt die Wahl nicht aufs F3, sondern auf das Xiaomi Poco X3 Pro. Die Kamera erstellt (wenn auch nur bei Tag) hervorragende Bilder. Für ein Phone im Mittelklasse Segment, ist die Kamera des Xiaomi Poco X3 Pro super und zählt unter den Poco Phones definitiv zur Spitze. Das Gerät verfügt über eine Quad Kamera mit 48, acht, zwei und zwei Megapixeln. Zudem gibt’s einen Dual Flash, HDR sowie eine Panorama Funktion. Videos lassen sich in 4K mit bis zu 30 Einzelbildern pro Sekunde aufnehmen. 1080p Videos erlauben sogar sage und schreibe 960 Einzelbilder pro Sekunde.