Illustrierte Frau hält Megafon in der Hand
Truth Social App – Alles über Twitter und seine Kopie (Bild: Nuthawut - stock.adobe.com)

Ratgeber Apps & Programme Truth Social App – Alles über Twitter und seine Trump-Kopie

Die Gedanken sind frei – heißt es in einem bekannten Lied. Tweets hingegen nicht. Zumindest dann nicht, wenn sie Unwahrheiten verbreiten und dafür sorgen, dass eine rechtmäßig durchgeführte Präsidentschaftswahl mit Gewalt versucht wird zu verhindern. Das ist genau so geschehen am 6. Januar 2021 in Washington D.C.. In der Folge wurde Trumps Account, auf dem dazu aufgerufen wurde, von Twitter entfernt. Dabei blieb es jedoch nicht. Kurz nachdem er von der Plattform verbannt wurde, hat der Ex-Präsident sein eigenes Netzwerk Truth Social gegründet. Auf diesem könne man, wie der Name vermuten lässt, die Wahrheit sagen und müsse kein Blatt vor den Mund nehmen. Was hat es mit dem Dienst auf sich? Ist er eine ernstzunehmende Konkurrenz? Ist das Netzwerk tatsächlich freier? Was sollten Sie über das Original Twitter wissen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um Truth Social und Twitter.

Der Twitter Klon: Truth Social

Die Reaktion war pragmatisch - und kreativ. Anstatt untätig zu sein und sich damit abzufinden, dass Trump nicht mehr auf Twitter aktiv sein darf, hat er kurzerhand seine eigene Plattform gegründet. Seitdem wird viel über den Dienst geschrieben. Truth Social gibt es seit Februar 2022 und so richtig gezündet hat die App noch nicht. Auch wenn sich dort bereits viele Trump-Jünger versammelt haben. Was genau steckt hinter der Anwendung? Wie viel freier ist sie wirklich als Twitter? Und wird sie in Zukunft noch nötig sein, jetzt wo Elon Musk Twitter gekauft hat und Trump zurück darf?

Wie viel freier ist Truth Social als Twitter?

Ist Truth Social freier als Twitter? Jein. Man kann diesem Narrativ insofern folgen, als dass Falschinformationen auf Truth Social nicht gelöscht werden. Ganz im Gegenteil zu Twitter, Instagram oder Facebook. Seit einigen Monaten gehen die großen Netzwerke gegen Fake News vor, entfernen automatisch Falschbehauptungen oder Bedrohungen. (Wenn auch erst auf öffentlichen und politischen Druck.) Truth Social hingegen erlaubt das Posten unwahrer Inhalte und Hetze. Als Anhänger der Plattform lässt sich dies als Freiheit auslegen. Von dieser rechtlichen Grauzone abgesehen, ist Truth Social nicht freier oder unfreier als andere soziale Netzwerke auch.

Darüber hinaus wird es Trump aller Voraussicht nach bald erlaubt sein zu Twitter zurückzukehren, dass Dank Elon Musk künftig mehr Meinungsfreiheit (inkl. Falschbehauptungen und Verschwörungstheorien) erlauben wird. Insofern bleibt abzuwarten, ob Truth Social dann überhaupt noch einen Mehrwert gegenüber Twitter bieten wird.

Nutzt Trump Truth Social selbst?

Es mag auf den ersten Blick verwundern, aber der Gründer der App Donald Trump, verwendet sie so gut wie gar nicht. Außer bei seiner Anmeldung, die er mit „Seid bereit, euer liebster Präsident wird euch bald sehen“ kommentierte, gab es von Trump bislang keine Meldungen. Weshalb er die Plattform selbst nicht nutzt, ist nicht klar. Immerhin tummelten sich Mitte März 2020 trotzdem 300.000 Nutzerinnen und Nutzer auf Truth Social, die bis dahin nur für iOS verfügbar war. Das mag nach einer beachtlichen Größe klingen, ist jedoch nur ein Bruchteil der Konkurrenz. Zum Vergleich: Twitter hatte im selben Zeitraum 217 Millionen Userinnen und User.

Wem gehört die Truth Social App?

Wie unschwer zu vermuten, wurde die Truth Social App von Donald Trump gegründet. Sie heißt Truth Social. Früher wurde sie auch TRUTH Social oder TRUTH SOCIAL geschrieben. Rechtlich gehört die Plattform nicht dem Ex-Präsidenten, sondern der Trump Media & Technology Group in Palm Beach, die 2021 gegründet wurde. Geführt wird das Unternehmen vom ehemaligen republikanischen Politiker Devin Nunes. Truth Social gilt als Trumps Versuch, sein eigenes soziales Netzwerk zu etablieren, nachdem dieser von Twitter und auch von Instagram und Facebook verbannt wurde.

Gibt es Truth Social auch für Android?

Als Truth Social an den Start ging, war die App zunächst nur für iOS erhältlich. Vielleicht auch ein Grund, warum der ganz große Erfolg der Plattform bislang ausgeblieben ist. Das ändert sich nun jedoch: Das vom ehemaligen US-Präsidenten gegründete Netzwerk wird künftig auch im Google Play Store erhältlich sein. Möglich wurde dies, weil sich die Betreiber von Truth Social bereiterklärt haben, die Richtlinien zur Kontrolle von Inhalten zu akzeptieren. Heißt: Das Truth Social bislang nicht für Android angeboten wurde, lag nicht am Play Store, sondern an Truth Social. Künftig können Android Userinnen und User die Anwendung installieren.

Gibt es für Twitter auch ein Abo?

Amerikanische Flagge vor Trump Building
Truth Social wurde vom früheren amerikanischen Präsidenten Donald Trump ins Leben gerufen. (Bild: Andrea Izzotti - stock.adobe.com)

Parallel zum Launch von Truth Social hat Twitter vor einiger Zeit ein Abonnement vorgestellt. Anfang des Jahres wurde bereits mit dieser Option experimentiert, nun geht sie tatsächlich an den Start. Viele Userinnen und User sind sich unsicher, was sie von einem Twitter Abo erwarten sollen. Im Artikel Twitter Abo: Das müssen Sie zum neuen Feature wissen verraten wir Ihnen, was es damit auf sich hat, welche Vorteile Sie dadurch haben und ob das Twitter Abo vielleicht doch kein Schnellschuss ist.

Wie stärke ich meine Privatsphäre auf Twitter?

Truth Social verspricht ungefilterte Kommunikation. Filter sind jedoch nicht immer etwas Schlechtes. In der Privatsphäre zum Beispiel. So lässt sich ein Twitter Profil z.B. auf privat setzen oder Benutzerinnen und Benutzer blockieren. Doch es gibt auch weniger bekannte Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen, mit denen sich die Twitter Privatsphäre schützen lässt. Dazu gehören das Widerrufen des Zugriffs auf Drittanbieter-Apps und das Deaktivieren Ihres Standorts. Diese und weitere Möglichkeiten stellen wir Ihnen im Artikel So schützen Sie Ihre Twitter Privatsphäre vor.

Wie ist der Datenschutz auf Twitter?

Wie es um die Sicherheit auf Truth Social steht, ist aktuell noch nicht ganz klar. Twitter hingegen kann grundsätzlich als sicher bezeichnet werden, was den Datenschutz angeht. Eine kürzlich entdeckte Datenlücke droht die Freunde an der Nutzung des Kurznachrichten Dienstes aber zu trüben. Das Fraunhofer Institut hat ein Sicherheitsrisiko in der Applikation entdeckt, wodurch Ihre persönlichen Informationen und die Privatsphäre erheblich gefährdet werden können. Im Artikel Neue Datenlücke gefährdet Ihre Twitter Sicherheit sagen wir Ihnen, was hinter der Datenlücke steckt, wie bedrohlich sie tatsächlich ist und wie Sie Ihre Twitter Sicherheit verbessern können.

Welche Updates gibt es für Twitter?

Twitter ist bei weitem populärer als Truth Social, soviel ist klar. Nichtsdestotrotz scheint bei Twitter seit längerem der Wurm drin zu sein. In letzter Zeit hat die Plattform eine ganze Reihe an Neuerungen und Verbesserungen vorgestellt, die im Nachhinein wieder rückgängig gemacht wurden. Auch die kürzlich vorgenommenen Änderungen am Design haben offenbar nicht jeden Userin und User gefallen. Aus diesem Grund rudert der Dienst nun zurück und macht Teile vom letzten Update rückgängig. Im Artikel Nach Kritik: Twitter Update muss überarbeitet werden sagen wir Ihnen, was es damit auf sich hat.

Wie genau funktioniert Twitter?

Im Gegensatz zu Truth Social gibt es Twitter bereits seit 2006. Die Plattform ist besonders praktisch, wenn es um Nachrichten bekannter Persönlichkeiten wie Donald Trump oder Elon Musk geht. Wann immer Sie wissen wollen, wer zu einem bestimmten Thema etwas denkt, ist Twitter DAS Mittel der Wahl. Wie genau aber funktioniert Twitter? Was hat es mit einem Tweet auf sich? Wie können Sie jemanden taggen? Falls Sie bislang keinen Account auf Twitter haben sich fragen, wie die Plattform eigentlich tickt, kein Problem. Im Artikel Wie funktioniert Twitter? Tipps für Einsteiger verraten wir Ihnen alles, was Sie wissen müssen.