„Wertgarantie konnte eine exzellente Leistung bieten“

Patrick Döring in der virtuellen Presseinfo.
Wertgarantie-Vorstand Patrick Döring berichtet über das Geschäftsjahr. (Bild: Daniel Möller | Wertgarantie)

„Wir blicken erneut zurück auf ein Jahr mit besonderen Rahmenbedingungen: Trotz aller Widrigkeiten ist es uns gelungen, Wertgarantie im Markt weiter nach vorne zu bringen. Wir konnten unseren Kundinnen und Kunden, unseren Partnerinnen und Partnern eine exzellente Leistung bieten. 2022 sind wir sehr gut gestartet, nehmen die nicht minderen Herausforderungen an und starten die Aufholjagd“, erklärt Wertgarantie-Vertriebsvorstand Patrick Döring.

Bestand und Neugeschäft

Die vielen Monate geschlossener Geschäfte im Jahr 2021 haben auch beim Spezialversicherer eine Bremsspur in der Neugeschäftsentwicklung hinterlassen. Am Ende ist es dennoch gelungen, das Jahr mit einem Bestands- und Prämienwachstum abzuschließen: Das Neugeschäft lag in Deutschland coronabedingt zwar zum zweiten Mal in Folge unter Plan und Vorjahr, überstieg jedoch im Segment laufende Prämien klar die 700.000 Verträge. Der Gesamtvertragsbestand stieg um 6,5 Prozent und lag bei 4,58 Millionen. „Während die Verwaltungs- und Personalkosten gestiegen sind, haben sich die unterproportionalen Vertriebs- und Regulierungskosten positiv auf unser Ergebnis ausgewirkt“, verdeutlicht Patrick Döring. Die Anzahl der Reparaturen betrug 346.000, im Vergleich zu 2020 Bei den Reparaturaufwendungen gab es einen Rückgang von 6 Prozent.

Partner im Fachhandel

Wertgarantie ist es gelungen, im vergangenen Jahr trotz Lockdown und anhaltender Folgen der Corona-Pandemie über 500 neue Partner zu gewinnen – darunter renommierte und leistungsstarke Partner, die bisher mit Wettbewerbsanbietern zusammengearbeitet haben. Die Anzahl der Fachhandelspartner beläuft sich mittlerweile auf über 7.100. „Zuverlässigkeit, Partnerschaft und Kundenbindung, darauf konnten sich unsere Partnerinnen und Partner verlassen. Wir haben den Kontakt nie verloren, obwohl doch Kontaktbeschränkung das nahezu meistgebrauchte Wort des Jahres war“, unterstreicht Patrick Döring.

Das Geschäft auf dem internationalen Markt lag bei Wertgarantie in den Erwartungen.

Verpflichtende Dienstleistung

Der Ausblick auf das Jahr 2022 ist positiv – in den ersten Monaten liegt Wertgarantie bereits über Plan. Mit der Konzentration auf die Stärken des Geschäftsmodells und der gewachsenen Partnerstruktur gehen Wertgarantie und ihre Partner gut aufgestellt in die Zukunft. Denn die Fachhändler, die sich service- und dienstleistungsorientiert aufgestellt haben, stehen heute gut da und werden auch morgen krisenfest sein – so die feste Überzeugung des Spezialversicherers. Die Pandemie und geopolitische Spannungen haben – neben einer erkennbaren Konsumzurückhaltung – inzwischen die internationalen Handels- und Lieferbeziehungen so stark gestört, dass bei Ersatzteilen und Neugeräten Engpässe entstehen. „Das ist eine Herausforderung, die wir so nicht kennen und die wir so noch nicht gesehen haben“, verdeutlicht Patrick Döring. Wertgarantie ist kein Zusatzertrag, sondern eine verpflichtende Dienstleistung zu jedem Gerät und trägt heute mehr denn je zum lebensnotwendigen Unternehmensertrag bei, so Patrick Döring: „Für den Fachhandel ist es umso wichtiger, nicht nur das bestehende Potential zu nutzen, sondern auch vor dem Hintergrund rückläufiger Handelsmargen seine Unternehmenserträge zu sichern.“

"Reparieren statt Wegwerfen"

Eine weitere Argumentationshilfe für den POS hat Wertgarantie mit seinem Engagement für „Reparieren statt Wegwerfen“ gegeben. Nachhaltigkeit hat sich als wichtiges Verkaufsargument etabliert, das Thema Elektroschrott setzt hier an und bietet mehr Gesprächsanlässe mit den Kunden. Unerlässlich für den Erfolg der Produkte und die Akzeptanz bei den Kunden ist zudem eine professionelle Schulung der Partner. Wertgarantie setzt auf ein komplett hybrides Konzept. Das bedeutet, die Online-Trainings unterstützen die Arbeit vor Ort. Wie und wo die Mitarbeiter der Fachhandelspartner geschult werden, entscheiden die Partner gemeinsam in Gesprächen mit Wertgarantie. So können sich die einzelnen Trainings-Stufen für Verkaufs- und Servicemitarbeiter aus einem Mix aus Vor-Ort-Training und Online-Training zusammen-setzen. Über 30.000 absolvierte Schulungen bestätigen, dass das Angebot bei den Adressaten im Fachhandel hervorragend angenommen wird. Zum Jahresstart wurde das Team der Online-Akademie und das Außendienstteam verstärkt. „Mit der Kombination von persönlichem Ver-trieb und dem Online-Schulungsangebot sind wir in unserem Bereich führend“, lobt Patrick Döring.

Leistungen und Produkte

Im vergangenen Jahr hat Wertgarantie u.a. seinen Komplettschutz 2021 mit neuen Leistungen und Tarifen auf den Markt gebracht, der nun den Schutz von Gewerbe- und Refurbished-Geräten ermöglicht und den Geräteschutz Basis als Kassenprodukt entwickelt. Zudem kooperieren Wertgarantie und Bosch Smart Home seit Anfang Februar miteinander: Bosch Smart Home-Kunden können über die entsprechende App ihre vernetzten Geräte mit dem Produkt „Bosch Smart Home Protect+“ versichern. Wertgarantie und der Bosch Werkskundendienst arbeiten bereits länger erfolgreich zusammen.

TechManager und Reparatur-Marktplatz

Von der smarten Lösung des Wertgarantie TechManagers kann jeder profitieren: Im Schadenfall oder bei Diebstahl ist es mit der App möglich, den Reparatur- bzw. Umtauschprozess von versicherten Geräten zu starten. Der TechManager steht auch allen Nichtkunden kostenfrei zur Verfügung und erhält regelmäßige Updates, um noch mehr Serviceleistungen zu integrieren. Zum Wertgarantie-Serviceangebot gehört ebenfalls der Reparatur-Marktplatz, der in 2021 in die Website Wertgarantie.de integriert wurde. Der Reparatur-Marktplatz arbeitet mit über 1.000 Reparaturwerkstätten zusammen. Rund eine halbe Million Besucher pro Monat vergleichen hier Preise, Bewertungen und Ersatzteilqualitäten.

Positiver Ausblick

„Wir blicken sehr zuversichtlich auf das aktuelle Geschäftsjahr und sind der festen Überzeugung, dass es für uns und unsere Partner ein erfolgreiches Jahr wird“, fasst Patrick Döring abschließend zusammen.

Hier finden Sie die Aufzeichnung der virtuellen Pressekonferenz.

Ihr Ansprechpartner für Unternehmens- kommunikation

Marc Höppner

Marc Höppner