Reparaturkosten bei der Huawei Mate 20 Serie: Lite-Variante bis zu 2,5 Mal günstiger als Pro-Modell

Längst ist Huawei etabliert auf dem Smartphone-Markt. Spätestens mit der Mate 20 Serie hat der chinesische Hersteller gezeigt, dass er der Konkurrenz in Sachen Performance das Wasser reichen kann. Qualität hat seinen Preis: Während Nutzer des Premium-Modells Huawei Mate 20 Pro mit hohen Reparaturkosten rechnen müssen, trumpft das Lite-Modell mit deutlich geringeren Kosten – auch im direkten Konkurrenzvergleich.

Clickrepair, der Reparatur-Marktplatz von Wertgarantie, hat die Angebotspreise für Displayreparaturen von mehr als 1.000 Handywerkstätten der letzten zwölf Monate ausgewertet. Dabei ist besonders der chinesische Hersteller Huawei aufgefallen: Wer sich für das Huawei Mate 20 Pro entscheidet, muss bis zu 2,5 Mal so viel für eine Displayreparatur bezahlen wie bei dem Lite-Modell. Das kann sich für Nutzer des Mate 20 Lite im Reparaturfall deutlich bemerkbar machen. Mit durchschnittlich 339 Euro für einen Displaytausch reiht sich Huawei bei den Top-Modellen von Samsung und Apple ein, bei denen die Reparaturkosten auch „Premium“ sind.

Erstaunlich ist jedoch die Differenz vom Huawei Mate 20 Pro zum nahezu gleichgroßen Mate 20 Lite (6,3 Zoll): Eine Displayreparatur für das Mate 20 Lite kostet durchschnittlich nur 136 Euro. Die drastischen Unterschiede zwischen Premium- und Lite-Modellen konnte der Reparatur-Marktplatz auch schon in der Huawei P20 Serie und Mate 10 Reihe beobachten. „Die Displayreparatur eines Huawei Mate 10 Lite ist im vergangenen Jahr mit durchschnittlich 128 Euro weniger als halb so teuer wie bei einer Displayreparatur beim Premium-Modell der gleichen Serie. Ein möglicher Grund für die Kostenunterschiede ist, dass bei den Pro-Varianten OLED-Screens und bei den Lite-Versionen LCD-Display verbaut wurden.“, sagt Marco Brandt, Bereichsleiter Digital Business von Wertgarantie.

Eine so drastische Differenz ist bei der Konkurrenz nicht zu beobachten: Zwischen Samsung Galaxy S9 und S9+ liegen lediglich 37 Euro Differenz – das entspricht nur rund 13 Prozent Unterschied. Ähnlich sieht es beim Apple iPhone 8 und 8 Plus aus, hier kostet die Displayreparatur durchschnittlich für das iPhone 8 221 Euro und für das 8 Plus 253 Euro – ebenfalls 14 Prozent Unterschied.

Doch gute Aussichten für Besitzer der Pro-Modelle von Huawei: Die Kosten für eine Displayreparatur sanken beim Huawei P20 Pro bereits drei Monate nach Release um rund 27 Prozent. Besitzer des Mate 20 Pro dürfen also hoffen, dass sich die Kosten in den kommenden Wochen auch für die jüngste Mate-Serie etwas regulieren werden.

Pressemeldung als PDF Infografik

Ihre Ansprechpartnerin für

Elektronik- und Reparaturthemen sowie Studien

Gina Schneider
Gina Schneider
PR & Content Managerin
Wertgarantie

Über Wertgarantie

Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Haushalts- und Konsumelektronik, Fahrräder, E-Bikes und E-Scooter sowie Smart Home-Anlagen, Hörgeräte und Hausleitungen. Seit 1963 bietet das zur Wertgarantie Group zählende Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Kunden finden Wertgarantie-Produkte vor allem im mittelständischen Fachhandel. Weitere Partner des Spezialversicherers sind Verbundgruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungs­unternehmen. Rund 930 Mitarbeiter sind in der Wertgarantie Group tätig, der Bestand der Gruppe zählt aktuell rund 7 Millionen Kunden.


2020 wurde Wertgarantie erneut von Deutschland Test in der Studie „Deutschlands wertvollste Unternehmen“ in der Kategorie Versicherungen ausgezeichnet. Das Qualitätsurteil lautete „Ökologisch, ökonomisch & sozial wertvoll“. Vom Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) erhielt Wertgarantie 2021 zum vierten Mal in Folge die Auszeichnungen „Beste Elektronikversicherung" und „Beste Smartphoneversicherung".

Mehr über WERTGARANTIE erfahren