E-Bike-Pflegetipps

Mann betrachtet Akku eines E-Bikes
(Bild: WERTGARANTIE | SVEN BRAUERS)

Mit diesen Tipps bleibt das Elektrofahrrad lange erhalten

Beim E-Bike-Kauf stehen oftmals Themen wie Geschwindigkeit, Reichweite, Design oder Preis im Fokus. Die richtige Reinigung und Pflege spielen dagegen meist eher eine untergeordnete Rolle, sind aber nicht außer Acht zu lassen. Denn gerade bei Fahrten im Winter verschmutzen E-Bikes leicht. Damit man möglichst lange etwas von seinem Elektrofahrrad hat, gilt es, bei der Pflege einige Dinge zu beachten.

„Knapp 40 Prozent aller Schadenfälle, die bei uns gemeldet werden, resultieren aus unsachgemäßer Handhabung von E-Bikes und Pedelecs – dicht gefolgt von Schadenfällen aufgrund von Verschleiß mit knapp 35 Prozent“, so Georg Düsener, Bereichsleiter Vertrieb Fahrrad bei Wertgarantie. Vor jeder Reinigung sollte zunächst der Akku ausgebaut werden. Für die Reinigung von Rahmen, Lenker und Sattel von Elektrofahrrädern verwendet man am besten klares Wasser und ein feuchtes Tuch – keinesfalls einen Dampfstrahler oder Hochdruckreiniger. Diese können den Lack oder die Elektronik beschädigen und die Schmierfette aus der Kette und den Lagern herausspritzen. Ähnliches gilt für den Einsatz haushaltsüblicher Reinigungsmittel. Diese enthalten häufig Alkohol oder sind fettlöslich, was sich ebenfalls negativ auf den Lack oder Kette und Lager auswirkt.

Bei Bedarf können spezielle Bike-Shampoos oder Pflegemittel aus dem Fachhandel benutzt werden. Im Anschluss an die Reinigung sollte das E-Bike mit einem sauberen Tuch trocken gewischt werden. Besonderes Augenmerk liegt hier auf den Akku-Kontaktstellen. Diese müssen vor Wiedereinsetzen des Akkus unbedingt trocken sein, da sonst ein Kurzschluss droht. Die Kette lässt sich bei Verschmutzungen am besten mit einem trockenen Tuch reinigen. Aufgrund der stärkeren Belastungen als bei normalen Fahrrädern ist es bei E-Bikes besonders wichtig, die Kette regelmäßig einzuölen.

Der Akku bedarf keiner speziellen Reinigung. Bei Verschmutzungen kann er aber ebenfalls mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Bei Nicht-Gebrauch sollte er trocken und bei etwa 10 bis 15 Grad Celsius gelagert werden. Vor einer längeren Lagerzeit sollte er bis zum vom Hersteller empfohlenen Ladestand aufgeladen werden, am besten bei Zimmertemperatur (20-22 Grad Celsius).

Die Pflege der Bremsen ist etwas komplizierter und erfordert geeignetes Werkzeug und Know-how. Bei Unsicherheit sollten sich E-Bike-Besitzer Unterstützung bei einer Werkstatt holen. Was sich gut zu Hause erledigen lässt, ist die Reinigung verschmutzter Bremsbeläge, hier helfen spezielle Bremsreiniger.

„Hilfreiche Tipps, Pflegehinweise und -produkte gibt es auch im Fahrradfachhandel oder vom Hersteller selbst. Kein E-Bike ist wie das andere – daher gibt es jeweils unterschiedliche Aspekte bei der Reinigung und Pflege zu beachten. Ein Gang zum Fachmann lohnt sich immer,“ so Georg Düsener.

Tipps für die E-Bike-Pflege im Überblick

  1. Vor der Reinigung den Akku ausbauen
  2. Reinigung mit klarem Wasser und einem Tuch oder mit speziellen E-Bike-Produkten (keinesfalls Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler benutzen)
  3. Haushaltsübliche Reiniger vermeiden
  4. E-Bike nach der Reinigung trocken wischen
  5. Kette regelmäßig einölen
  6. Reinigung der Bremsen mit speziellen Reinigern
  7. Bei Verglasung der Bremsen hilft Schmirgelpapier
  8. Tipps und Pflegehinweise des Herstellers beachten

Ihr Ansprechpartner für

Unternehmens- kommunikation

Marc Höppner
Marc Höppner
Manager Public Relations
Wertgarantie

Über Wertgarantie

Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Haushalts- und Konsumelektronik, Fahrräder, E-Bikes und E-Scooter sowie Smart Home-Anlagen, Hörgeräte und Hausleitungen. Seit 1963 bietet das zur Wertgarantie Group zählende Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Kunden finden Wertgarantie-Produkte vor allem im mittelständischen Fachhandel. Weitere Partner des Spezialversicherers sind Verbundgruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungsunternehmen. Rund 850 Mitarbeiter sind in der Wertgarantie Group tätig, der Bestand der Gruppe zählt aktuell über 6,75 Millionen Kunden.

2019 wurde Wertgarantie von Deutschland Test in der Studie „Deutschlands wertvollste Unternehmen“ in der Kategorie Versicherungen ausgezeichnet. Das Qualitätsurteil lautete „Ökologisch, ökonomisch & sozial wertvoll“. Vom Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) erhielt Wertgarantie 2020 zum dritten Mal in Folge die Auszeichnungen „Beste Elektronikversicherung“ und „Beste Smartphoneversicherung“.

Mehr über WERTGARANTIE erfahren