Lexikon

Technik

OLED

Als OLED bzw. organische Leuchtdiode wird ein leuchtendes Bauelement in Dünnschichtbauweise bezeichnet. Der Name leitet sich vom Englischen „organic light emitting diode“ ab. Verwendung findet die OLED-Technologie hauptsächlich in verschiedenen Bildschirmen wie Monitoren, Fernsehern sowie Tablet- und Smartphone-Displays. Es lassen sich deutliche Unterschiede zu herkömmlichen, anorganischen LEDs feststellen. So verwendet OLED keine einkristallinen Materialien, hat eine geringere Leuchtdichte sowie elektrische Stromdichte und lässt sich kostengünstiger in Dünnschichttechnik herstellen. Weitere Vorteile sind ein sehr hoher Kontrast, da OLED ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt. Daraus resultiert eine hervorragende Farbdarstellung und vor allem bei dunklen Bildern ein klares Energiesparpotenzial. Die vergleichsweise geringe Lebensdauer und die hohe Empfindlichkeit gegen Wasser und Sauerstoff sind Mankos, an deren Verbesserung derzeit noch geforscht wird.