Lexikon

Technik

Avira SafeThings

Auch bei Smart Home-Geräten besteht die Gefahr, dass sie Opfer von Hackerangriffen oder sonstigem schädlichen Einfluss werden. Das in den WLAN-Router integrierte Schutzprogramm Avira SafeThings soll gerade diese Risiken verhindern. Nutzer eines Smart Homes sollten sich vorab darüber informieren, ob der eigene Router mit dieser Software ausgestattet ist. Denn auch bei Smart Home-Geräten ist es essenziell, Wert auf Gefahrenabwehr zu legen.

Die Notwendigkeit eines Anti-Viren-Programms für das Smart Home

Viele Nutzer eines Smart Home-Konzepts sind schlicht und einfach der Auffassung, dass ein zusätzliches Anti-Viren-Programm nicht notwendig sei. Denn schon die Hersteller der einzelnen Smart Home-Geräte setzen zumeist auf verschlüsselte Verbindungen und achten auf den Schutz der Anonymität des Nutzers. Allerdings besteht gerade bei vielen verschiedenen Geräten von diversen Herstellern die Gefahr, dass die einzelnen Smart Home-Geräte andere Datenschutzeinstellungen haben und auch mit abweichenden Servern Kontakt aufnehmen. Den Überblick zu bewahren ist dann nicht leicht. Hier setzt das Programm Avira SafeThings an: Mithilfe einer App kann der Nutzer die Sicherheitseinstellungen für jedes Gerät im Blick behalten und gegebenenfalls modifizieren.

Funktionen von Avira SafeThings

Die in den Router integrierte Software setzt an vier verschiedenen Punkten an:

  • Beobachten
  • Mitdenken
  • Handeln
  • Erkennen

Zunächst beobachtet der Software-Agent die verschiedenen Geräte. Mit Künstliche Intelligenz-Techniken wird jedes Gerät dann von Avira SafeThings hinsichtlich der Sicherheit eingeordnet und geprüft, ob sich das Gerät normal verhält. Die Software ist lernfähig und lernt kontinuierlich, welche Verhaltensweisen auffällig sein könnten. Wenn einmal ungewöhnliche Aktivitäten erkannt werden, ergreift die Software sofort Abwehrmaßnahmen. Zudem ermöglicht die Benutzeroberfläche einen klaren Überblick über die verschiedenen Smart Home-Geräte.

Fazit zum Anti-Viren-Programm Avira SafeThings

Je verbreiteter das Smart Home in deutschen Haushalten ist, desto mehr steigt auch das Risiko schädlicher Angriffe. Aus diesem Grund sollte Sicherheit stets großgeschrieben werden. Gerade beim Kauf eines neuen Routers ist es ratsam, sich vorsorglich zu informieren, ob der gewünschte Router mit der Anti-Virus-Software Avira SafeThings ausgestattet ist.