Frau wählt auf dem Fernseher eine Serie aus einem Streaming Portal aus.
Kostenlose Streaming Portale im Überblick (Bild: Kaspars Grinvalds - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks Kostenlose Streaming Portale legal nutzen – So geht‘s

Heute sind Netflix und Amazon Prime DIE Portale zum Streamen. Noch vor nicht allzu langer Zeit war das aber anders. Bevor Streaming das wurde, was es heute ist, hat sich der Markt im halblegalen Bereich bewegt. Auf Plattformen wie Kinox.to oder movie2k.to konnten Sie die neuesten Filme kostenlos sehen. Der Nachteil: Es war nicht wirklich legal. Durch Ausnutzen einer rechtlichen Grauzone konnten diese Plattformen jahrelang unbehelligt agieren und tun es auch heute noch. Obwohl dem Endverbraucher in der Regel keine strafrechtlichen Konsequenzen gedroht haben, sondern eher den Anbietern, war das Filme Schauen immer mit einem gewissen Unbehagen verbunden. Mit dem Aufstieg legaler Streaming Portale hat sich das Kapitel dieser Plattformen weitgehend geschlossen. Haben Sie jedoch gewusst, dass es heute neben Netflix & Co. auch kostenlose Streaming Portale gibt, die Sie ganz legal nutzen können?

Faszination Streaming Portale, was macht den Reiz aus?

Seitdem das Internet existiert, wird gestreamt. Seit jeher haben wir eine Faszination für Bewegtbild. Das liegt einerseits am Medium Film. Früher auf 8mm Filmformat, heute digital – Film ist ein zeitloses Medium, das über die Jahre in unterschiedlichen Formen und Farben daherkam, die Menschen jedoch immer fasziniert hat. Andererseits hat insbesondere das Streaming den Vorteil des Individuellen. Anstatt sich wie früher ausschließlich nach Vorstellungszeiten im Kino oder dem Fernsehprogramm zu richten, haben Sie es durch Streaming Portale selbst in der Hand, wann Sie schauen. Wenn Sie knapp bei Kasse sein sollten, aber dennoch gerne legal streamen möchten, können Sie kostenlose Plattformen nutzen. Wir stellen Ihnen drei Portale vor und verraten, was Sie außerdem wissen müssen.

Diese Streaming Portale können Sie legal nutzen

Es gibt eine ganze Reihe an kostenlosen Streaming Portalen, die Sie legal nutzen können. Zu den bekanntesten zählt Netzkino.de. Auf dieser Plattform stehen Ihnen viele Filmklassiker zur Auswahl, wie z.B. Larry Flynt – Die nackte Wahrheit, Fight Club oder L.A. Confidential. Neuere Filme finden Sie hier eher wenig. In der kostenlosen Version wird Ihnen Werbung angezeigt. Gegen einen kleinen Aufpreis lässt sich die werbefreie Version nutzen, mehr Inhalte sehen und Filme in 4K genießen. Sie können zudem das Angebot nach Genres durchsuchen und sich z.B. nur Animes, Science Fiction oder Kinderfilme anzeigen lassen. Auf Crunchyroll.com finden Sie ebenfalls eine große Auswahl von Filmen und Serien – vor allem Animes. Wenn Sie also auf Action und Abenteuer geladene Animes stehen, kommen Sie auf diesem Portal voll auf Ihre Kosten. Zudem finden Sie hier auch Games aus dem Anime Bereich.

Wenn Sie Streaming Portale suchen, die möglichst nah an dem liegen, was Ihnen Fernsehen bietet, dann schauen Sie doch mal auf Watchbox.de vorbei. Das Portal zählt zu TV Now und damit zu RTL. Auf der Plattform finden Sie beliebte Serien wie Two and a half Men, The Big Bang Theorie und Desperate Housewives. Auch die populären Anime Serien Naruto und Naruto Shippuden sind im Programm. Pokémon ist ebenfalls an Bord. Film Klassiker wie Jurassic Park, Tomb Raider und The Machinist sind genauso auswählbar. Stehen Sie eher auf Trash Serien, werden Sie auch hier fündig, z.B. mit Princess Charming, Are you the One oder Temptation Island. Unterm Strich stehen Ihnen viele legale Streaming Portale zur Auswahl. Wenn es also nicht immer der allerneuste Film und die aktuellste Serie sein muss und Sie auch mit Werbung zurechtkommen, empfiehlt sich ein Besuch auf jeden Fall.

Worauf sollten Sie beim Streaming grundsätzlich achten?

Es sind eine Tasse sowie zwei Paar Füße zu sehen, im Hintergrund läuft ein Fernseher.
Streaming Portale im Überblick (Bild: terovesalainen - stock.adobe.com)

Manchmal ist es gar nicht so einfach zu wissen, welche Portale legal sind und welche höchstens halblegal. Als sicher gilt, dass Sie um die Plattform Kinox.to lieber einen Bogen machen sollten (dazu im nächsten Abschnitt mehr). Oft schauen sich User einfach Filme auf den Portalen an, die Google als erstes anzeigt. Das garantiert aber natürlich nicht, dass diese Plattformen auch legal sind. Als Faustformel gilt: Verschaffen Sie sich einen Überblick, welche Streaming Portale aktuell in den Medien kritisch diskutiert werden. Leider gibt es keine eindeutigen Übeltäter und Plattformen und Verantwortliche wechseln regelmäßig. Auf diese Weise schaffen es die Betreiber der Strafverfolgung durch Behörden zu entgehen. Für Sie bedeutet das: Wachsam bleiben und ein Portal lieber zweimal checken, bevor Sie es nutzen.

Ein Indikator dafür, dass es sich um keine legale Plattform handelt, ist zudem, wenn Sie Zugriff auf aktuelle Filme und Serien haben – und das kostenlos. Dies sollte Sie eher stutzig stimmen. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Portal nicht legal ist. Weitere Red Flags sind, wenn Ihnen übermäßig Werbung angezeigt wird, Sie auf andere Seiten weiterverwiesen werden oder die Endung der Domain unbekannt erscheint.

Achtung bei Streaming Portalen wie Kinox.to & Co.

Wenn Sie möchten, können Sie kostenlose Filme und Serien schauen – und das legal. Wie oben beschrieben, stehen Ihnen dabei nicht immer die neuesten Inhalte zur Auswahl. Um aktuelle Angebote zu sehen, empfehlen wir den Wechsel zu Netflix, Amazon Prime oder einer anderen legalen Plattform. Auf diesen zahlen Sie zwar monatlich einen Betrag, dafür sind Sie aber sprichwörtlich auf der sicheren Seite. Streaming Portale wie Kinox.to sollten Sie lieber nicht nutzen. Dies kann nicht nur in rechtlichen Konsequenzen für Sie enden. So müssen weiterhin auch Verbraucher bei Urheberrechtsverstößen mit teuren Abmahnungen rechnen, wie u.a. die Süddeutsche Zeitung berichtet. Es existiert zwar seit einigen Jahren ein Gesetz, dass die Abmahnkosten niedrig halten soll. Viele Anwählte fordern jedoch weiterhin teils hohe Summen von Usern, die sich auf Portalen wie Kinox.to tummeln.

Plattformen dieser Art haben es meist auf Ihre Geldbörse abgesehen. Nicht zuletzt existieren viele Fake Portale, die mit vermeintlichen Probe Abos locken. Zusammengefasst: Die Gefahren von halblegalem Streaming sind vielfältig und User sollten sich davon lieber fernhalten. Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten - im Artikel Vorsicht bei den Streaming Portalen Kinox & Co. verraten wir Ihnen alles, was Sie wissen müssen.