Frau schaut lächelnd auf Smartphone Display
Effekte in iMessage erzeugen (Bild: deagreez - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

So können Sie in iMessage Effekte erzeugen

Eine der coolsten Eigenschaften von iMessage sind die animierten Nachrichteneffekte. Vielleicht haben Sie sie durch Zufall schon entdeckt und sie bereits genutzt, um beispielsweise einem Freund mit Luftballons und Konfetti zum Geburtstag zu gratulieren. Die iMessage-Effekte von Apple sind eine großartige Möglichkeit, einer Nachricht das gewisse Etwas zu verleihen. Wenn Sie sie noch nicht kennen, dann wissen Sie spätestens nach diesem Artikel, was Sie nur durch das Schreiben einzelner Wörter auslösen können.

So funktionieren die iMessage-Effekte

Die iMessage-Effekte wurden erstmals in iOS 10 angezeigt und funktionieren in den aktuellsten iOS-Versionen immer noch einwandfrei. Während Apple nur einige der Wörter und Ausdrücke, die diese Effekte automatisch auslösen, offiziell erwähnt hat, haben wir eine Liste der Wörter zusammengestellt, die wir finden konnten. Sie funktionieren in vielen Sprachen, aber wir wollen uns hier und heute nur auf die deutschen Wörter konzentrieren.

Um diese Effekte nutzen zu können, müssen SIe eine Nachricht für einen anderen iPhone-Benutzer schreiben. Android-Nutzer schauen hier leider in die Röhre. Wenn Sie die Animationen erstmal ausprobieren wollen, schicken Sie sich einfach selbst einen Gruß. In einigen Fällen wird der Bildschirmeffekt durch ein einfaches Auslösewort oder eine einfache Phrase automatisch gestartet. Emojis als Ersatz für bestimmte Worte scheinen hingegen nicht zu funktionieren.

Gratulationen mit Animationen schmücken

Kommen wir zu einigen Beispielen. Am häufigsten wird es sicherlich vorkommen, dass Sie jemandem zum Geburtstag gratulieren wollen. Hier gibt es im Wesentlichen zwei Effekte: Ballons und Konfetti.

Ballons erscheinen bei folgenden Phrasen (Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden):

  • Alles Gute zum Geburtstag
  • Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

Wollen Sie lieber Konfetti statt Ballons, dann schreiben Sie:

  • Herzlichen Glückwunsch

Eine weitere Gelegenheit, zu der viele Nachrichten verschickt werden, ist Silvester bzw. Neujahr. Hier können Sie ein Feuerwerk mit folgendem Spruch auslösen:

  • Frohes neues Jahr

Manuelles Senden von iMessage-Effekten

Mann lehnt an Geländer und schaut dabei lächelnd auf Smartphone
Wie erzeuge ich Effekte in iMessage? (Bild: Milenko Đilas - Veternik; Serbia)

Möglicherweise wollen Sie die Effekte aber auch einfach mal ohne Anlass nutzen. Auch das geht, denn sie lassen sich auch manuell auslösen, also ohne eine bestimmte Wortkombination. Hier wird unterschieden zwischen iMessage-Effekten, die den ganzen Bildschirm füllen und solchen, die nur die Nachrichtenblase animieren. Bei den Hintergrundeffekten gibt es zudem Geräusche. Sie sollten sie also nicht unbedingt verschicken, wenn Sie sich gerade im Leseraum der Unibibliothek befinden.

Doch wie kommen Sie nun an die Blasen- und Hintergrundeffekte? Ganz einfach – tippen Sie nach dem Schreiben länger auf die Senden-Taste und den nach oben zeigenden Pfeil. Ihnen wird dann die Option „Mit Effekt senden“ angezeigt und Sie können zwischen Sprechblase und Hintergrund wählen.

Für die Blase stehen folgende Optionen zur Verfügung:

  • Wucht
  • Auffällig
  • Unauffällig
  • Geheimtinte

Während die ersten drei einen entsprechenden Blaseneffekt erzeugen, wenn die Nachricht beim Empfänger erscheint, muss er bei der Geheimtinte erst über die Sprechblase streichen, um die Botschaft lesen zu können. Entscheiden Sie sich für einen animierten Hintergrund, dann gibt es:

  • Ballons
  • Konfetti
  • Laserstrahlen
  • Feuerwerk
  • Sternschnuppe

Die Effekte werden Ihnen als Vorschau angezeigt und durch Swipen nach rechts oder links können Sie sie wechseln. Auch hier gilt wie bei den iMessage-Effekten mit Worten: Es funktioniert nur, wenn der Empfänger auch ein iPhone hat. Andernfalls wird ihm nur der Text angezeigt. Noch ein Tipp zum Schluss: Können Sie keine Effekte erzeugen, müssen Sie die Funktion möglicherweise erst in den Einstellungen aktivieren. Sie finden sie unter Allgemein > Bedienungshilfen und dort unter „Bewegung reduzieren“. Sollte diese Option aktiviert sein, können Sie die iMessage-Effekte NICHT nutzen. Schalten Sie sie also aus, wenn Sie in Zukunft Ballons, Konfetti und geheime Nachrichten verschicken wollen.