Eine Frau schaut auf dem Handy ein Video
YouTube Videos und Akku sparen (Bild: bongkarn - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Wie Sie mobil YouTube Videos schauen und Akku sparen

Das Smartphone ist ein Wunderwerk der modernen Technik. Mit einer Fülle an Apps und Funktionen regelt das Handy mittlerweile viele Belange in unserem Alltag, ob beruflich oder privat. Ohne das Smartphone lässt sich unser Leben kaum mehr vorstellen. Genauso verhält es sich für viele wohl mit der Videoplattform YouTube. Egal ob Musikvideo des Lieblingskünstlers, niedliche Tiervideos oder DIY-Tutorials – auf YouTube findet sich zu so ziemlich jedem Thema ein passendes Video. Gerade wenn man unterwegs ist und längere Zugfahrten interessanter gestalten möchte, bietet sich die Nutzung der Video-Plattform an. Leider reicht oftmals das Schauen weniger Videos aus, um Ihre Akkuleistung negativ zu beeinflussen. Deswegen verraten wir Ihnen nachfolgend, wie Sie YouTube Videos nutzen und dabei sogar Akku sparen können.

Das Smartphone – der Alleskönner

Der große Vorteil des Smartphones ist seine Vielseitigkeit. Was früher auf mehrere Apparate wie Computer, Telefon, Fernseher und Radio verteilt war, ist heute in einem einzigen Gerät vereint. Das bedeutet einerseits einen kaum höher einzuschätzenden Vorteil für die tägliche Organisation unseres Lebens. Wer sein Smartphone gut bedienen kann, spart eine Menge Zeit und Gegenstände, die sonst mitgenommen werden müssten. Andererseits raubt diese Vielseitigkeit unseren Telefonen eine Menge Energie. Will sagen: Die hohe Leistungsfähigkeit der Smartphones hat einen enormen Einfluss auf die Akkudauer.

Die beliebte App „Facebook“ ist mittlerweile schon als Akku-Killer bekannt. Wer unterwegs ist und einen niedrigen Akkustand hat, dem wird empfohlen, sie zu schließen oder wenigstens alle Benachrichtigungseinstellungen auszuschalten. Doch auch die YouTube-App ist ein absoluter Akku-Fresser ist. Denn wer nur ein paar Stunden auf YouTube Videos schaut, der hat danach einen leeren Akku. Sogar wenn YouTube nur im Hintergrund geöffnet ist, frisst die App mehr Akku als so manch andere. Wer genauer wissen will, welche Anwendungen viel Akku verbrauchen und genauere Analysedaten vom Akku haben möchte, der kann diese oftmals mit wenigen Klicks in den Einstellungen seines Smartphones überprüfen.

Die größten Akkuverbraucher

Jede verwendete Smartphone-Funktion hat selbstverständlich einen Effekt auf die Batterie. Auch wenn Sie nur Ihr Smartphone anschalten oder entriegeln, benötigen Sie dafür Energie. Einige Anwendungen haben eine relativ geringe Auswirkung auf den Energieverbrauch und andere arbeitsintensivere Prozesse wiederum etwas mehr. Doch es sind vor allem zwei Funktionen, die Ihrem Handyakku mit Abstand die größte Arbeitsleistung abverlangen: Mobiles Internet und die Wiedergabe von Videos. Dementsprechend stellt das Anschauen von Musikvideos wie zum Beispiel auf YouTube unterwegs die bei weitem höchste Belastung für die Batterie Ihres Smartphones dar. Doch das Problem gehört von nun an der Vergangenheit an. Denn wir zeigen Ihnen, wie Sie trotz YouTube Videos Akku sparen können.

Der YouTube Downloader

Eine Person hält ein Smartphone in der Hand
(Bild: WrightStudio - stock.adobe.com)

Wenn Sie beim Schauen von YouTube Videos Akku sparen wollen, müssen Sie nicht auf Sie Lieblingsclips verzichten. So existieren aktuell bereits zahlreiche Apps, wie beispielsweise „Video Cache" oder "Cube Video Lite" für iOS, mit denen Sie Ihre Lieblingsvideos herunterladen und offline abspielen können, was natürlich beim Anschauen von YouTube Videos Akku spart. Auf diesem Wege umgehen Sie eine der beiden Hauptursachen für schnellen Akkuverbrauch, nämlich die vermehrte Nutzung mobiler Daten. Um die Batterielaufzeit Ihres Smartphones noch weiter zu verlängern, können Sie Ihre mobilen Daten draußen natürlich auch ganz deaktivieren. Denn für den Fall, dass Sie unterwegs vor allem Musikvideos schauen möchten, genügt es schlicht, Ihre Favoriten zuvor mit Hilfe der jeweiligen App herunterzuladen, um diese YouTube Videos anschließend draußen offline anzuschauen und Akku zu sparen. Mit diesem einfachen Trick also können Sie beim Schauen Ihrer YouTube Videos Akku sparen. Die Wiedergabe Ihres heruntergeladenen Videos strapaziert Ihren Handyakku zweifelsohne trotzdem, jedoch bei weitem nicht so sehr als würden Sie diese sich online anschauen.

Wenn Sie die App Cube Video Lite nutzen wollen, können Sie diese kostenlos im App Store herunterladen und anschließend die YouTube-App auf Ihrem iPhone öffnen. Entscheiden Sie sich für ein Video, tippen Sie auf das Teilen-Symbol und auf "Link kopieren". Öffnen Sie danach die Cube Video Lite App und kopieren den Link in die Suchzeile. Nun öffnen Sie das Video und klicken auf "Speichern auf Speicher", danach auf „Fertig“ und wechseln danach in das Menü "Downloads". Wenn Sie das Video außerhalb der Cube Video Lite App aufrufen wollen – und das wollen Sie, wenn Sie unterwegs sind -, müssen Sie auf das Infosymbol und den Button, der wie eine Filmrolle aussieht drücken. Sie finden das Video danach in Ihrer Galerie in dem Album „Videos“.

Auch mit Netflix Akku-sparend mobil unterwegs

Übrigens bietet Ihnen auch der beliebte Streaming-Dienst Netflix eine ähnliche Funktion an, mit dem Sie – genau wie bei den YouTube Videos – Akku sparen können. Anders als bei YouTube benötigen Sie aber keine externe App, die das gewünschte Video für Sie herunterlädt. Wenn Sie Filme oder Serien bei Netflix offline ansehen wollen und dabei wie bei den YouTube Videos Akku sparen wollen, können Sie ganz leicht viele dieser Inhalte für später herunterladen. Die Möglichkeit steht dabei allen Netflix-Abonennten für ihr iOS- (ab Version 9.0) oder Android-Gerät (ab Version 4.4.2) zur Verfügung. Laden Sie sich dafür die aktuellste Version der Netflix-App herunter und suchen sich die Serie beziehungsweise die Episoden aus, die Sie herunterladen möchten. Tippen Sie dann einfach auf das Download-Symbol neben dem Video. Die Netflix-App ist – genau wie die YouTube App – kostenlos. So einfach können Sie beim Schauen von Netflix- und YouTube Videos Akku sparen.