Frau sitzt in Café und schaut auf Smartphone
Tagebuch Apps klug nutzen (Bild: Seventyfour - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Tagebuch App - die besten digitalen Tagebücher

Ein Tagebuch ist eine wunderbare Möglichkeit, unsere Gedanken niederzuschreiben, um sie einfach aus dem Kopf zu haben oder uns später daran zu erinnern, was uns in diesem Moment bewegt hat. Dafür muss inzwischen niemand mehr ein Notizbuch mit sich führen – sie wurden längst durch digitale Tagebücher in Form von Tagebuch Apps ersetzt. Neben dem Schreiben ermöglichen sie Skizzen, Videos oder sogar das Einbinden von Social-Media-Beiträgen. Inzwischen gibt es viele interessante Tagebuch Apps. Wir wollen Ihnen in diesem Artikel die besten Anbieter vorstellen.

Ersatz für Stift und Papier

Die von uns ausgesuchten Tagebuch Apps haben einige Dinge gemeinsam. So ersetzen sie alle das klassische Journal, für das Stift und Papier notwendig waren. Jetzt brauchen Sie nur noch Ihr Smartphone, das wahrscheinlich ohnehin Ihr dauerhafter Begleiter ist. Eine gute Tagebuch App ist einfach aufgebaut, damit Sie sich ganz auf das Festhalten Ihrer Gedanken und Erlebnisse konzentrieren können. Damit Sie die täglichen Einträge nicht vergessen, erinnert Sie eine gute Tagebuch App automatisch daran. Häufig besteht zudem eine Export-Möglichkeit, etwa als PDF, und es wird eine Synchronisation mit anderen Geräten angeboten.

Mit Journey digital Tagebuch führen

Die Tagebuch App Journey gibt es für alle Plattformen von iOS über Windows und Linux bis hin zu Android. Sie kann also am Laptop, auf dem Tablet oder dem Handy genutzt werden. Das bietet längst nicht jede Tagebuch App. Zu den herausragenden Merkmalen gehören außerdem die Unterstützung mehrere Bilder pro Eintrag sowie der Export von Audio oder Video in verschiedenen Formaten, die automatische Ortung, die Einbindung des aktuellen Wetters sowie ein Kennwortschutz. Darüber hinaus arbeitet sie gut mit anderen Apps wie Evernote oder Daylio zusammen.

Journey ist mit Ihrem Google-Konto verbunden, wodurch die Einträge automatisch in Google Drive gespeichert werden. Loggen Sie sich dann auf einem anderen Gerät ein, können Sie auch dort auf Ihr Tagebuch zugreifen. Dieser Funktionsumfang hat jedoch auch einen Haken: Wollen Sie Journey kostenlos nutzen, funktioniert das nur eingeschränkt. Andernfalls fällt je nach Plattform eine unterschiedlich hohe Lizenzgebühr an. Diese summiert sich, wenn Journey nicht nur auf dem Handy, sondern auch im Web am Laptop zum Einsatz kommen soll. Dafür erhalten Sie allerdings eine wirklich gute Tagebuch App mit schickem Design und jeder Menge interessanter Features.

Penzu Tagebuch App

Etwas schlichter gehalten ist Penzu. Die Tagebuch App erinnert an einen klassischen Wordpress-Blog. Sie ist besonders sicher, denn Ihre Einträge werden nach Militärstandards verschlüsselt. Das ist allerdings nur bei Penzu Pro möglich, was Sie als gebührenpflichtiges Abo (19,99 US-Dollar pro Jahr) erhalten. Es gibt allerdings auch eine kostenfreie Version, wenngleich mit deutlich eingeschränktem Funktionsumfang. Dann fehlt beispielsweise das praktische Taggen für ein schnelles Auffinden von Einträgen. Wer hingegen eine einfache Möglichkeit zum Festhalten seiner Gedanken sucht und keinen Schnickschnack braucht, der wird auch mit dem kostenfreien Penzu glücklich.

Momento - eine gute Tagebuch App

Mann sitzt auf Sofa und schaut auf Smartphone Display
Welche Tagebuch Apps gibt es? (Bild: Prostock-studio - stock.adobe.com)

Momento ist sicherlich die beste Tagebuch App für alle, die sich viel in der Social-Media-Welt bewegen. Sie ist allerdings nur für iOS erhältlich. Wer täglich auf Twitter, Instagram oder Facebook postet, kann die Beiträge in Momento sammeln und daraus ein digitales Tagebuch machen. Natürlich ist es auch möglich, neue Journaleinträge zu erstellen, wie man es mit einer normalen Tagebuch App machen würde. Insgesamt werden elf Feeds unterstützt, darunter auch Ihre Spotify-Titel und YouTube-Videos. Für bis zu drei Feeds kann Momento kostenlos genutzt werden. Darüber hinaus gibt es verschiedene Abo-Versionen.

Die Daylio App als digitales Tagebuch

Im Gegensatz zu Momento gibt es Daylio auch für Android. Sie unterscheidet sich von anderen Tagebuch Apps auch dadurch, dass sie ideal für alle ist, die nicht gerne so viel schreiben. Sie beginnen Ihren Eintrag mit der Auswahl Ihrer aktuellen Stimmungslage. War der Tag super, ganz ok oder lausig? Einfach auf das entsprechende Smiley tippen. Anschließend werden Ihnen Symbole für Aktivitäten angezeigt, die Sie so gemacht haben könnten, etwa Shopping oder Sport. Smileys und Symbole sind individuell anpassbar und so können Sie Daylio so konfigurieren, wie Sie die Tagebuch App am liebsten hätten. Selbstverständlich ist es möglich, Notizen zum Tag hinzuzufügen – aber nur, wenn Sie das auch wollen.

Natürlich bietet Ihnen Daylio auch Standardfunktionen wie Erinnerungen, das Exportieren von Einträgen oder Festlegen von Zielen. Als Bonus bietet es ein detailliertes Dashboard, das beispielsweise ein monatliches Stimmungsdiagramm und Ihre durchschnittliche tägliche Stimmung darstellt. So lässt sich auch auswerten, in welchen Situationen Sie gute Laune hatten und mit wem Sie da zusammen waren. Die Tagebuch App ist kostenlos, wer jedoch den gesamten Funktionsumfang nutzen will, muss auch hier ein paar Euro investieren. Dann ist Daylio zudem werbefrei.