schwarzes Smartphone wird vor blurotem Hintergrund gehalten
So können Sie via Dark Mode Android schwarz färben (Bild: splitov27 - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

So können Sie via Dark Mode Android schwarz färben

Gar nicht lange ist es her, dass Weiß die klassische Hintergrundfarbe von Smartphone Displays und Applikationen war. Seit einiger Zeit hat sich jedoch ein neuer Trend in Sachen Farbschema ergeben: Immer mehr Geräte und Anwendungen setzen bei der Darstellung ihrer Inhalte auf dunkle Grundtöne. Dieses Farbkonzept wird für gewöhnlich „Dark Mode“ genannt. Durch diesen sind die meisten Inhalte, die zuvor hell bzw. weiß angezeigt wurden, in Schwarz- und Grautönen gehalten. Seit iOS 13 gibt es bei Apple einen Dark Mode. Auch Android bietet seit der zehnten Generation seines Betriebssystems einen entsprechenden dunklen Modus an. Besitzen Sie ein Samsung, Sony oder HTC Gerät und wollen den dunklen Modus aktivieren? Wir verraten Ihnen, wie sich mit dem Dark Mode Android künftig in dunklen Farben darstellen lässt. Zudem sagen wir Ihnen, wann Sie mit einem WhatsApp Dark Mode rechnen können.

Sie wollen mit dem Dark Mode Android in schwarz dargestellt bekommen? So geht‘s

Die inzwischen zehnte Generation von Googles Betriebssystem hält viele spannende Features für seine User bereit. Eine Funktion davon ist der sogenannte „Dunkle Modus“. Die Tatsache, dass durch den Dark Mode Android Inhalte künftig in dunklen anstatt in hellen Farben dargestellt werden, lässt so manches User-Herz höher schlagen. Der neue dunkle Modus sieht schließlich nicht nur schick aus. Darüber hinaus bietet es Ihnen bzw. Ihrem Gerät auch zahlreiche Vorteile, per Dark Mode Android dunkel darzustellen. Obwohl inzwischen bereits viele Apps einen entsprechenden Modus angeboten haben, hat es eine Weile gedauert, bis auch Android und iOS auf den Zug aufgesprungen sind. Mittlerweile bieten beide Betriebssysteme einen Dark Mode für ihre User an. Sind Sie Nutzer eines Nubia Z20, eines Xiaomi Mi 9T Pro oder eines Samsung Galaxy Note 10, – sprich eines Android Geräts – zeigen wir Ihnen im Folgenden, was Sie tun müssen, um den Dark Mode auch für Sie nutzbar zu machen.

1. Gehen Sie sicher, dass Sie Android 10 haben

Wie erwähnt, bedarf es der aktuellen Version von Googles Betriebssystem. Wollen Sie mit dem Dark Mode Android schwarz färben und besitzen lediglich die achte oder neunte Version, müssen Sie also zunächst auf Android 10 updaten. Dies geht unter Einstellungen > Optionen > Geräteinformationen > Software-Updates > Jetzt aktualisieren.

2. In den Dark Mode wechseln

Besitzen Sie die neueste Android Version sind Sie bereit, um in den Dark Mode zu wechseln. Um das zu tun, gehen Sie auf Einstellungen > Display > Dark Mode. Wenn Sie dies getan haben, sollten sich alle hellen bzw. weißen Farbtöne in dunkle geändert haben. Möchten Sie später wieder in den regulären Modus zurück, können Sie dies einfach im selben Menü ändern. Sie sehen: In den dunklen Modus zu wechseln, geht auf dem Android Phone relativ unkompliziert. Verwenden Sie bislang den „Light Mode“ und wollen künftig mit dem Dark Mode Android schwarz färben, wissen Sie nun, was zu tun ist.

Mit dem Dark Mode Android schwarz färben – das bringt der Farbwechsel

Mit dem Dark Mode Android einen neuen Anstrich zu verpassen, geht in nur wenigen Handgriffen. Wie oben beschrieben, hat die Farbänderung nicht nur ästhetische Vorteile. Sich die Inhalte auf Ihrem Smartphone künftig in schwarz darstellen zu lassen, sieht zwar elegant aus, bringt Ihnen darüber hinaus aber noch mehr. Wenn Sie via Dark Mode Android in dunklen Farbtönen darstellen, schonen Sie zum einen Ihre Augen. Dazu muss jedoch gesagt sein: Tatsächlich ist es nicht wissenschaftlich belegt, dass ein dunkler Modus Ihr Sehvermögen schont bzw. darauf Rücksicht nimmt. Viele Nutzer empfinden den Wechsel von weiß auf schwarz aber als angenehm, besonders in den Abendstunden. Mit dem Dark Mode Android schwarz zu färben hilft zum anderen auch Ihrem Akku – zumindest dann, wenn Sie ein OLED Display verwenden. Diese Bildschirme nutzen nämlich nur die Bildpunkte, die auch tatsächlich gebraucht werden. Schwarze Pixel bleiben bei OLED Displays (im Gegensatz zu LCD Bildschirmen) einfach aus. Das spart wertvolle Akkulaufzeit.

Dann können Sie mit einem WhatsApp Dark Mode rechnen

Nahaufname eines Smartphone Displays
(Bild: prima91 - stock.adobe.com)

Haben Sie mit dem Dark Mode Android schwarz dargestellt, dürfte Ihnen sicherlich aufgefallen sein, dass zwar ein Großteil der Inhalte in dunklen Farben angezeigt wird, aber nicht alle. Manche Apps, vor allem Google fremde Applikationen, werden nicht automatisch schwarz bzw. dunkel. Das prominenteste Beispiel ist WhatsApp. Bislang hält sich die Anwendung in Sachen WhatsApp Dark Mode zurück: Soll heißen: Auch nachdem Sie per Dark Mode Android schwarz gefärbt haben, bleibt WhatsApp weiterhin hell. Die gute Nachricht: Ein WhatsApp Dark Mode ist für dieses Jahr geplant. Manche Tester der aktuellen Android Beta-Version 2.19.366 der Chat App haben schon einen ersten Einblick in einen künftigen WhatsApp Dark Mode bekommen. Beta-Versionen sind in der Regel dafür da, um neue Features zu testen, die bald auf den Markt kommen. Hinweis: Zuerst soll ein WhatsApp Dark Mode für iPhones auf den Markt kommen und etwas später dann auch für Android User.

Weshalb ein WhatsApp Dark Mode für Sie von Vorteil sein könnte

Egal, ob Sie mit dem Dark Mode Android dunkler macht oder lediglich einzelne Apps – die Vorteile vom WhatsApp Dark Mode bzw. von Dark Modes im Allgemein liegen auf der Hand: Durch sie nehmen Sie einerseits Rücksicht auf Ihr Sehvermögen. Viele User berichten, dass die Aktivierung eines dunklen Modus (trotz fehlender wissenschaftlicher Belege dafür) ihre Augen entspannt. WhatsApp ist der meist genutzte Messenger in Deutschland. Das heißt: Ein WhatsApp Dark Mode würde einen großen Einfluss auf die User hierzulande haben. Je öfter Sie die App verwenden, besonders nachts, desto mehr strapazieren Sie Ihre Augen. Verwenden Sie den WhatsApp Dark Mode, tun Sie Ihren Augen längerfristig etwas Gutes, indem Sie sie entlasten. Darüber hinaus schont ein WhatsApp Dark Mode auch Ihren Akku. Gerade bei häufiger Nutzung der App können Sie Ihre Batterie deutlich entlasten, wenn Sie den WhatsApp Dark Mode nutzen – vorausgesetzt Ihr Gerät verfügt über ein OLED Display. In diesem Fall ist ein WhatsApp Dark Mode definitiv zu empfehlen.