Smartphone mit Snapchat Symbol auf dem Bildschirm
Snapchat-Update: Tipps dazu oder es rückgängig machen (Bild: ink drop - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Snapchat-Update: Tipps dazu oder es rückgängig machen

Die Gründung von Snapchat liegt mittlerweile schon fast sieben Jahre zurück. Im September 2011 wurde der sogenannte Instant-Messaging-Dienst veröffentlicht, der vor allem bezüglich seiner Struktur anders ist als die anderen Social Media-Plattformen. So haben User zum Beispiel keine Profile, sondern nur Channels, die immer wieder mit neuen Inhalten bestückt werden können. 2017 hatte Snapchat ungefähr 170 Millionen aktive Nutzer. Eine durchaus beachtliche Anzahl dieser User ist nun aufgrund eines Snapchat-Updates verärgert, weil sie die vorgenommenen Änderungen als umständlich und nicht alltagstauglich empfindet. Doch keine Panik: Wir zeigen Ihnen Tipps, mit denen Sie sich nach dem Snapchat-Update schnell im Messenger zurechtfinden. Für diejenigen, die sich trotz dieser Tipps vom neuen Snapchat-Update weiterhin überrumpelt fühlen, erklären wir, wie Sie das Update auf Android und iOS rückgängig machen und die alte Version von Snapchat wiederherstellen.

Unternehmen rechtfertigt Snapchat-Update

Anfang 2018 hat das Unternehmen aus der kalifornischen Metropole Los Angeles durch das Snapchat-Update eine Design-Aktualisierung auf den Weg gebracht. Infolge dessen waren viele Nutzer –wie bereits angedeutet- verärgert und unzufrieden. Deshalb haben sie eine Online-Petition ins Leben gerufen, die inzwischen schon mehr als 1,5 Millionen User mobilisieren konnte und das Unternehmen zur Aktivierung des alten Designs auffordert. Deshalb hat sich der Snapchat-CEO Evan Spiegel nun im Internet zu Wort gemeldet, um sich für die konstruktive Kritik zu bedanken und das Snapchat-Update zu rechtfertigen. Dies tut er, indem er darauf aufmerksam macht, dass infolge des Updates der Bereich für Stories und Freunde mit den persönlichen Gewohnheiten der User abgestimmt wird. So soll er Instant-Messaging-Dienst die Inhalte anzeigen, an denen der Nutzer auch wirklich interessiert ist. Darüber hinaus verkündete Spiegel, dass sich sein Unternehmen das Feedback zu Herzen nimmt, um weitere Verbesserungen zu entwickeln und in das neue Design zu integrieren. Damit macht er auch deutlich, dass es keine Rückkehr zum alten Design geben wird.

Beweggründe für Snapchat-Aktualisierung

Es werden immer wieder zwei Gründe angeführt, warum das Snapchat-Update realisiert wurde. Zum einen hat Snapchat das Ziel, sich im Aufbau und den Funktionen immer weiter von Instagram und Facebook zu distanzieren. Denn insbesondere der Online-Dienst Instagram hatte einige Features von Snapchat wie z.B. die Story-Funktion nachgeahmt. Zum anderen ist die Anwendung darauf ausgelegt, mit Freunden zu kommunizieren. Deswegen werden Inhalte von Freunden strikt von denen der Influencer und Medien separiert. Während Instagram und Facebook eher als klassische Social Media-Plattformen agieren, konzentriert sich Snapchat also auf das Erstellen und Anschauen von Bildern und kurzen Videoaufnahmen.

Aufbau mit drei Screens

Im Grunde genommen ist die Struktur der App nach dem Snapchat-Update recht simpel. Während Sie auf dem rechten Screen namens Discover Inhalte von Medien und Influencern ansehen können, ist es auf dem linken Screen möglich, mit Ihren Freunden zu kommunizieren und Stories Ihrer Kontakte anzuschauen. Auf dem mittleren Screen können Sie selbst Fotos machen und Videos aufnehmen. Mit dieser Struktur möchte Snapchat eine strikte Trennung von den jeweiligen Inhalten gewährleisten.

Verwaltung der Discover-Seite

Smartphone mit Snapchat-Symbol auf dem Bildschirm
(Bild: guteksk7 - stock.adobe.com)

Wie Sie bereits wissen, befindet sich rechts in Snapchat die Discover-Seite. Dort können Sie Inhalte von Medien und Influencern entdecken. Wenn Sie auf eine der Kacheln tippen, haben Sie die Möglichkeit zu entscheiden, ob Sie die Inhalte des Influencers oder der jeweiligen Medienanstalt weiterhin sehen möchten. Damit es keine „Fake-News“ auf diese Seite schaffen, prüft ein Team von Snapchat die Inhalte, bevor sie veröffentlicht werden. Das Unternehmen hält das gerade in der heutigen Zeit für nötig, weil etliche Privatnutzer „Fake-News“ produzieren, um ihre Reichweite zu vergrößern.

Überblick bei den Freunden behalten

Bekanntlich befinden sich auf dem linken Screen Stories, Chats und Gruppen von und mit Ihren Freunden. Die dort herrschende Unübersichtlichkeit ist einer der Hauptkritikpunkte der User nach dem Snapchat-Update. Zuständig für die Sortierung der angezeigten Freundesliste ist ein Algorithmus. Durch diesen Algorithmus werden Ihnen die Freunde oben angezeigt, mit denen Sie am häufigsten kommunizieren. Das hat zur Folge, dass die Liste unübersichtlich wirkt. In der Vorgängerversion war diese Liste noch nach dem Alphabet sortiert. Hinzu kommt, dass Chats und Stories Ihrer Freunde auf dem gleichen Screen platziert sind. Für eingefleischte Snapchat-User stellt das eine große Umstellung dar, an die sie sich erst einmal gewöhnen müssen.

Neue Standortfunktion: So schützen Sie Ihre Daten

Eine Funktion, die auch nach dem Snapchat-Update noch in gleicher Art und Weise nutzbar ist, ist das Feature „Snap Map“. Auf dieser Karte können Sie die aktuellen Standorte Ihrer Freunde sehen. Um diese Karte aufzurufen, müssen Sie zwei Ihrer Finger auf dem mittleren Screen von außen nach innen wischen. Darüber hinaus haben Sie hier die Möglichkeit zu entscheiden, ob Sie Ihren Standort mit Ihren Freunden teilen. Falls Sie Ihren Standort nicht teilen wollen, müssen Sie die Option „Ghost Mode“ aktivieren. In den allgemeinen Einstellungen unter Des Weiteren können Sie einzelne Freunde auswählen, die Ihren Standort sehen dürfen. Wenn Sie den „Ghost Mode“ anschalten, werden bei Ihren Freunden Ihre Stories nicht mehr automatisch gestartet.

Die vielfältigen Möglichkeiten der Kamera genießen

Nicht erst seit dem Snapchat-Update bietet die Kamera unzählige Features. Sie können Ihre erstellten Fotos und Videos bearbeiten, bevor Sie sie mit der Welt teilen. Zudem können Sie Ihre Stories verwalten, Ihren individuellen „Bitmoji“ erstellen und integrieren und neue Freunde hinzufügen. Im Vergleich zu der vorangegangenen Version befindet sich die Kamera nach dem Snapchat-Update immer noch auf dem mittleren Screen, jedoch hat das Unternehmen aus Kalifornien den direkten Zugriff auf Stories entfernt.

So machen Sie das Snapchat-Update rückgängig

Die Äußerungen von Snapchat-CEO Spiegel geben wenig Anlass zur Hoffnung, dass das Unternehmen nachgibt und zum alten Design des Instant-Messaging-Dienst zurückkehrt. Ganz im Gegenteil: Das neue Design wird die Basis und erst der Anfang weiterer Entwicklungen in diese Richtung sein. Deshalb möchten einige User das Snapchat-Update rückgängig machen. Wir zeigen, wie das bei iOS und Android funktioniert.

iOS

Durch Apples geschlossenes Betriebssystem iOS ist es schwierig, dass Snapchat-Update rückgängig zu machen. iOS macht es nämlich unmöglich, Apps von Drittanbietern zu downloaden und zu installieren. Die Wiederherstellung eines alten iPhone-Backups ist die einfachste Lösung, um an eine alte Version von Snapchat zu gelangen.

Android

Bei Android-Geräten haben Sie hingegen mehr Spielraum, das Snapchat-Update rückgängig zu machen. Zunächst sollten Sie versuchen, in den Einstellungen bei der App-Liste das Update zu deinstallieren. Die Wahrscheinlichkeit, das Update damit rückgängig zu machen, ist allerdings sehr gering und klappt nur bei manchen Android-Smartphones. Eine Lösung, die mehr Erfolg verspricht, ist die Installation einer alten Version der Anwendung. Um eine solche Installation durchzuführen, sollten Sie als erstes die automatischen Aktualisierungen im Google Play Store ausschalten. Diese Option können Sie in den Einstellungen des Play Stores abwählen. Im nächsten Schritt müssen Sie die aktuelle Version von Snapchat deinstallieren und von Ihrem Android-Handy entfernen. Voraussetzung für eine Installation einer alten Version ist natürlich, dass Sie überhaupt eine entsprechende Installationsdatei besitzen. Eine solche finden Sie auf Internetseiten wie z.B. „APK-Mirror“. Hier müssen Sie allerdings Vorsicht walten lassen, da in den Dateien von diesen Seiten auch immer Malware versteckt sein kann. Falls Sie sich nach einer sorgfältigen Überprüfung dazu entschieden haben, eine Datei herunterzuladen, müssen Sie diese Installationsdatei ausführen, um eine alte Version von Snapchat zu installieren. Infolgedessen erhalten Sie Anweisungen, die Sie befolgen müssen, um den Vorgang zu starten. Wenn Sie die Installation abgeschlossen haben, können Sie den Instant-Messenger im alten Design und in alter Struktur nutzen.