iPhone liegt auf Holzbrettern neben Lautsprecher
Mit Apps die Lautstärke messen (Bild: Corrado Pravisano - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Sie können mit iOS Apps die Lautstärke messen

Das erste iPhone hat die Welt der Mobiltelefonie schlagartig verändert. Während ein Handy früher hauptsächlich zum kabellosen Telefonieren genutzt wurde, dient es heute einer Fülle unterschiedlicher Zwecke. Neben Sprachanrufen können Sie mit Ihrem Smartphone Videocalls durchführen, Text- oder Voicemessages versenden, Bankgeschäfte erledigen und vieles mehr. Auch kleine technische Gadgets wie ein Taschenrechner und eine Taschenlampe gehören seit langem zur Grundausstattung. iPhone User kommen zudem in den Genuss einer weiteren nützlichen Funktion: Das Messen der Lautstärke. Das kann sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext eine große Hilfestellung sein. Für Ihr iOS Gerät steht eine Vielzahl von Anwendungen zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Umgebungslautstärke bestimmen können. Wir stellen Ihnen zwei iOS Apps dazu vor und verraten, in welchen Situationen Sie davon profitieren.

Dezibel X: Die unkomplizierteste aller iOS Apps für Lärmmessung

Im App Store finden SIe zahlreiche iOS Apps, mit denen Sie die Umgebungslautstärke messen können. Eine der aktuell besten hört auf den Namen „Dezibel X“. Mit dieser können Sie in nur wenigen Schritten den augenblicklichen Dezibelwert bestimmen. Um dies zu tun, laden Sie die kostenlose Anwendung zunächst herunter und öffnen Sie sie. Auf dem Startbildschirm der App erscheint ein großer Play Button. Um die Aufnahme zu starten, tippen Sie einfach einmal darauf. Wollen Sie die Aufnahme wieder beenden, betätigen Sie den Knopf ein weiteres Mal. Im Anschluss erscheint die gemessene Dezibelzahl in rot direkt darunter. Links neben dem Wert wird die Durchschnitts-Lautstärke dargestellt, rechts der bislang lauteste Wert. Zudem bietet die App noch viele weitere Einstellungen, wie z.B. eine Speicherfunktion für gemessene Daten. Der große Funktionskatalog und die einfache Bedienung machen Dezibel X zu einer der besten iOS Apps zum Messen von Lautstärke.

Mehr Funktionen für einen höheren Preis: AudioTools

Suchen Sie nach iOS Apps, die noch mehr können als die Lautstärke zu messen, sollten Sie einen Blick auf die Anwendung AudioTools werfen. Mit dieser können Sie nicht nur den Dezibelwert von Umgebungsgeräuschen bestimmen. Darüber hinaus bietet Ihnen die App auch mehrere Methoden zur Frequenzanalyse, einen Testtongenerator und ein Audio-Oszilloskop – ein Messgerät für elektrische Spannungen. So viel Facettenreichtum hat auch seinen Preis. Die Grundausstattung der App kostet stolze 22 Euro. Das ist jedoch nicht alles – entscheiden Sie sich dazu, alle Zusatzmodule (z.B. zum Bestimmen des Nachhalls in einem Raum) zu kaufen, zahlen Sie sogar über 200 Euro. Das macht AudioTools zu einer der teuersten iOS Apps zum Messen der Lautstärke. Durch ihren umfangreichen Funktionskatalog zählt die Anwendung jedoch zu den besten iOS Apps, was die Bestimmung von Dezibel- und Klangwerten angeht.

In diesen Situationen profitieren Sie von den iOS Apps zur Dezibel Messung

Person fotografiert mit Smartphone bei Konzert
Wie messe ich die Lautstärke mit dem iPhone? (Bild: PIOTR PIATROUSKI - stock.adobe.com)

Dank der praktischen iOS Apps können Sie in wenigen Sekunden die Lautstärke um Sie herum bestimmen. Festzustellen, wie viel Dezibel gerade herrschen, ist in vielen Situationen von Vorteil. Je nachdem, ob Sie sich gerade zu Hause oder am Arbeitsplatz befinden, können Sie von einer präzisen Messung Ihrer Umgebungslautstärke profitieren. Im Folgenden nennen wir Ihnen die vier häufigsten Situationen, in denen Ihnen die iOS Apps zugutekommen.

Lärm am Arbeitsplatz

Eine Situation, in der es ein Vorteil sein kann, den aktuellen Dezibelwert zu kennen, ist Ihr Arbeitsplatz. Zwischen 50 und 65 Dezibel gelten als ein normaler Wert innerhalb der Arbeitsumgebung. Überschreitet die Lautstärke den Wert und liegt bei 80 oder 85 Dezibel, wird von gehörgefährdendem Lärm gesprochen. In diesem Fall ist Ihr Arbeitgeber verpflichtet, Ihnen einen Gehörschutz zur Verfügung zu stellen. Genau hier können Sie von iOS Apps zur Bestimmung von Lautstärke profitieren. Damit bekommen Sie nämlich eine Grundlage, auf der Sie mit Ihrem Vorgesetzten für einen besseren Lärmschutz bzw. weniger Lärmbelastung am Arbeitsplatz argumentieren können.

Konzertbesuche

Ein klassisches Beispiel für eine hohe Lärmbelästigung sind Konzertbesuche. Je nach Art des Konzerts kann der Lärmpegel zwischen 120 und 180 Dezibel betragen. Das ist äußerst hoch, zum Vergleich: Die normale Zimmerlautstärke liegt zwischen 30 und 40 Dezibel. Besuchen Sie ein Konzert, setzen Sie sich also einem weitaus größeren Lärm (zwei- bis dreimal so viel) aus. Viele Konzertbesucher setzen daher auf einen Lärmschutz, wie z.B. Ohrstöpsel. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie hoch die Geräuschbelastung bei einem Konzert ist, empfiehlt sich eine der hier vorgestellten iOS Apps auf Ihrem iPhone zu installieren. Auf diese Weise wissen Sie, wie hoch die Last für Ihre Ohren während eines Konzerts ist und können sich mittels Auswertung der iOS Apps für zukünftige Besuche entsprechend vorbereiten. Möchten Sie wissen, mit welchen Apps sich Musik am besten unterwegs hören lässt, sollten Sie diesen Artikel lesen.

Laute Nachbarn

Einer der weit verbreitetsten Fälle für Lärm ist die Geräuschbelästigung durch Nachbarn. Vielleicht mussten Sie sich auch schon einmal mit einer Person in Ihrem Haus auseinandersetzen, die regelmäßig laute Musik hört, das Radio oder den Fernseher laut aufdreht. Für den Fall, dass Gesprächsversuche keine Wirkung gezeigt haben, empfiehlt es sich z.B. den Mieterbund zu kontaktieren, der Ihnen beratend zur Seite steht. Damit Sie in diesem Fall etwas in der Hand haben bzw. Belege über den Lärm vorweisen können, lässt sich von den hier vorgestellten iOS Apps Gebrauch machen. Auf diese Weise besitzen Sie eine Grundlage, auf der Sie für Ihr Recht argumentieren können. Dank des Einsatzes der iOS Apps haben Sie einen schriftlichen Nachweis über den tatsächlichen Lärm.

Straßengeräusche

Unabhängig von Lärm am Arbeitsplatz, hohen Dezibelwerten bei Konzertbesuchen oder lauten Nachbarn, können auch ganz alltägliche Straßengeräusche dafür verantwortlich sein, dass Sie sich gestört fühlen. Eine hohe Lärmbelästigung durch vorbeifahrende Autos, Straßenbahnen oder eine Baustelle kann Ihr Wohlbefinden beeinträchtigen. Manchmal ist die tatsächliche Lärmbelästigung geringer als sie wahrgenommen wird. In anderen Fällen wird erst durch eine Messung, z.B. via iOS Apps klar, wie sehr Sie lauten Umgebungsgeräuschen ausgesetzt sind. iOS Apps wie Dezibel X oder AudioTools können Ihnen dabei helfen, ein Gefühl dafür zu bekommen, was eine angemessene Lautstärke ist und was nicht. Auf diese können Sie anhand von Messwerten nachvollziehen, inwieweit Sie tatsächlich einer überhöhten Lautstärke ausgesetzt sind.