Person schaut sich Google Maps im Auto an
Neue Google Maps Funktion sorgt für mehr Sicherheit (Bild: bloomicon - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Neue Google Maps Funktion sorgt für mehr Sicherheit

Gar nicht lange ist es her, dass wir auf Stadtkarten angewiesen waren, um uns von A nach B zu manövrieren. In einem fremden Stadtteil oder einer neuen Stadt mussten wir uns darauf verlassen, dass die faltbaren Papierkarten uns sicher ans Ziel bringen. Diese Zeiten sind seit der Einführung des Smartphones, spätestens seit dem Launch von Google Maps vorbei. Verirren wir uns heute in einer unbekannten Gegend, reicht ein Blick aufs Handy, um uns zu orientieren und sicher ans Ziel zu gelangen. Auch beim Autofahren hat sich Google Maps inzwischen als ein sicheres Tool zur Navigation etabliert und vielerorts das klassische Navi abgelöst. Sogar Taxifahrer vertrauen auf die App. Soweit so gut also. Falls Sie während der Taxifahrt trotzdem das Gefühl haben, dass der Fahrer eine andere Route nimmt als vorgeschlagen, können Sie ab sofort von einer neuen Google Maps Funktion Gebrauch machen.

Was genau verbirgt sich hinter der Google Maps Funktion?

Seit Kurzem gibt es eine neue Google Maps Funktion, die auf den Namen „Stay Safer“ hört (zu Deutsch in etwa: „bleib sicher“ oder „sicherer bleiben“). Mithilfe dieses Features können Sie in Zukunft überprüfen, ob Ihr Taxifahrer die vorgeschlagene Route nimmt oder davon abweicht. Das Tool soll Ihnen Auskunft darüber geben, ob Sie (sprichwörtlich) auf dem rechten Weg sind. Auslöser der Einführung von „Stay Safer“ waren mehrere Vorfälle in Indien, in denen Taxis von der vorgegebenen Route abgewichen sind. Insofern hat Google India in einem Blog zuerst davon berichtet. Die neue Google Maps Funktion wird jedoch nicht nur dort, sondern sukzessive weltweit eingeführt. Prinzipiell können Sie natürlich auch „manuell“ überprüfen, ob Ihr Taxi die vorgesehene Route fährt, indem Sie permanent in Ihre Kartenansicht schauen. „Stay Safer“ nimmt Ihnen hierbei jedoch viel Arbeit ab, indem es Sie selbstständig darüber informiert, wenn etwas nicht stimmen sollte.

Wie funktioniert das Feature „Stay Safer“?

Durch die Google Maps Funktion „Stay Safer“ können Sie künftig überprüfen, ob Ihr Taxifahrer die richtige Strecke nimmt oder vom Weg abkommt. Aber wie genau können Sie das Tool im Alltag anwenden? Im Prinzip ist es ganz einfach: Das Feature wird automatisch mit dem nächsten Update installiert und ist von da an Teil Ihrer Google Maps App. Um die Funktion zu nutzen, genügt es wie gewohnt das Fahrtziel einzugeben. Neben dem Button, um die Route zu starten erscheint nun eine „Stay Safer“ Schaltfläche. Wenn Sie darauf drücken, bekommen Sie zwei Optionen: „Share live trip“ und „Get off-route alerts“.

Wählen Sie „Share live trip“, werden Ihre Freunde und Familie darüber informiert, wenn Ihr Taxi von der eigentlichen Route abkommen sollte. Einfach ausgedrückt, lassen Sie dadurch Ihre Kontakte in Echtzeit wissen, falls Ihnen etwas passiert. Entscheiden Sie sich für „Get off-route alerts“, haben nur Sie selbst im Blick, ob Sie sich auf der korrekten Route befinden. Anstelle des Kastens mit den Navigations-Informationen erscheint nun ein Banner, der Ihnen Auskunft gibt, ob Sie weiterhin auf dem richtigen Weg sind. Sollte Ihr Taxi von der eigentlichen Strecke 500 Meter oder mehr abweichen, bekommen Sie eine entsprechende Mitteilung. Tippen Sie darauf, wird Ihnen die aktuelle Route in Relation zur eigentlichen Strecke angezeigt. Für den Fall, dass Sie die Option „Get off-route alerts“ gewählt haben, also nur Sie selbst über die Abweichung informiert sind, können Sie Letztere erneut über den eingeblendeten Button „Share live trip“ mit Ihren Kontakten teilen.

In diesen Ländern gibt es die Google Maps Funktion bereits

eine Nahaufnahme des Smartphones zeigt die App Google Maps
(Bild: Michael J Berlin -stock.adobe.com)

Die wichtigste Nachricht zuerst: „Stay Safer“ ist aktuell noch nicht in Deutschland erhältlich. Bis Sie die neue Google Maps Funktion nutzen können, müssen Sie sich also noch ein wenig gedulden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Feature in Indien, den USA, Malaysia und den Niederlanden verfügbar. Die Tatsache, dass die Google Maps Funktion bereits in den Niederlanden zu nutzen ist, spricht dafür, dass „Stay Safer“ auch hierzulande bald zur Anwendung kommen könnte. Es scheint daher nur noch eine Frage der Zeit, bis das Tool in Deutschland auf Ihr Gerät kommt. Übrigens, Google Maps ist für Android und iOS Geräte gleichermaßen verfügbar. Das heißt: Egal welches der beiden Betriebssysteme Sie verwenden bzw. was für ein Gerät Sie nutzen – die neue Google Maps Funktion wird für Sie nutzbar.

Neue Google Maps Funktion erhöht Ihre Sicherheit

Durch die kürzlich veröffentlichte Google Maps Funktion wird Ihre Sicherheit gestärkt. In diesem Fall geht es in erster Linie nicht um die Datensicherheit Ihres Smartphones, sondern um Ihren persönlichen Schutz. Die neue Google Maps Funktion erhöht Ihre Sicherheit sogar im doppelten Sinne:

Erstens lässt sich mit dem Tool gewährleisten, dass Ihr Taxifahrer die kürzeste Route wählt. Auf diese Weise müssen Sie für die Fahrt nicht mehr bezahlen als für die Strecke normalerweise veranschlagt wird. Speziell im Ausland können nicht ortskundige Touristen bei Taxifahrten schnell einmal übers Ohr gehauen werden. Schließlich wissen Sie nicht immer genau, welche Strecke die schnellste Verbindung zwischen zwei Orten ist bzw. was man im jeweiligen Land für gewöhnlich dafür zahlt.

Zweitens können Sie mit dem Feature kontrollieren, dass Sie der Taxifahrer auch wirklich an das gewünschte Ziel führt. Gerade in einer fremden Stadt und insbesondere im Ausland sind Sie komplett darauf angewiesen, dass Sie eine fremde Person sicher durch die Straßen navigiert. Um zu gewährleisten, dass dies auch wirklich der Fall ist und der Fahrer nicht plötzlich eine ungeplante Abbiegung nimmt, haben Sie dafür nun das entsprechende Tool an der Hand.

Die neue Google Maps Funktion „Stay Safer“ hilft Ihnen dabei, nicht von der Spur abzukommen. Selbstverständlich sind Taxis grundsätzlich sichere Verkehrsmittel und Sie brauchen sich in der Regel keine Sorgen zu machen, dass sich Ihr Fahrer hinters Licht führen will oder Böses im Schilde führt. Nichtsdestotrotz empfiehlt es sich, gerade in einer unbekannten Gegend, auf Nummer sicher zu gehen. Schließlich sind Sie während der Fahrt auf die Person angewiesen, die Sie durch die Straßen manövriert.