iPhone AirPods
Mit dem iPhone Adapter Handy laden und Musik hören (Bild: wachiwit - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Mit dem iPhone Adapter Handy laden und Musik hören

Was Apple betrifft, haben viele Smartphone-User ein ambivalentes Verhältnis. Einerseits bieten iPhones einen hohen technischen Standard und sind kinderleicht zu bedienen, andererseits sind Apple Produkte mit anderen nur selten kompatibel. Wer ein iOS-Gerät besitzt, weiß, dass Hard- und Software von Apple oft nur mit sich selbst kombinierbar ist. Ein aktuelles Beispiel ist der Lightning-Anschluss, der seit dem 7er Modell die klassische Kopfhörerbuchse ersetzt. Durch diesen Schritt sind traditionelle Kopfhörer nicht nur unbrauchbar geworden, er verhindert auch das gleichzeitige Musik Hören und Handy Aufladen. Das ist gerade für iPhone-Besitzer ärgerlich, die nicht ausschließlich Apple Produkte verwenden. Glücklicherweise gibt es mehrere Lösungen für das Problem – und zwar in Form von Adaptern. Wir stellen Ihnen die besten vor und sagen Ihnen, welche für Ihre Zwecke geeignet sind.

Diese iPhone Adapter sind zu empfehlen

Wenn Sie Ihr iPhone laden und parallel Musik hören wollen, gibt es dafür prinzipiell zwei verschiedene Typen von iPhone Adaptern. Welchen Sie benötigen, hängt davon ab, ob Sie entweder klassische Kopfhörer mit 3,5mm Anschluss oder die mit Lightning besitzt. Apple bietet dafür auf seiner Website verschiedene Modelle an, diese sind jedoch leider relativ kostspielig. Es existiert aber eine ganze Reihe an anderen Herstellern, die qualitativ hochwertige und kostengünstige Produkte anbieten. Wir stellen Ihnen die besten vor.

3,5mm und Lightning

Einen der aktuell besten iPhone Adapter bringt die Firma „Luvfun“ auf den Markt. Diese verkauft den „Phone Adapter, 2 in 1 Aux Adaptor [Audio + Lade] 3,5 mm Klinkenstecker Adapter“, der über zwei Buchsen verfügt und etwas mehr als zehn Euro kostet. In eine können Sie Ihren klassischen Kopfhörer hineinstecken, in die andere das Ladekabel mit Lightning-Anschluss. Auf der Unterseite des Adapters ist ein einzelner Lightning-Stecker, den Sie in die Ladebuchse Ihres iOS-Geräts stecken. Auf diese Weise können Sie Musik hören, während Ihr Gerät nebenbei aufgeladen wird. Ähnliche Produkte gibt es von den Herstellern „Beyeah“ und „VAPIAO“ für zehn beziehungsweise 15 Euro.

Lightning und Lightning

Wenn Sie hingegen Apple-Kopfhörer mit einem Lightning-Anschluss besitzen, empfiehlt sich beispielsweise der iPhone Adapter „Phone Adapter, 2 in 1 Aux Adaptor [Audio + Ladegerät + Call+ Musik Kontrolle] Adapter Splitter“, ebenfalls von „Luvfun“ für gut zehn Euro. Dieser besitzt zwei Lightning-Buchsen und einen entsprechenden Lightning-Stecker für Ihr iPhone. Alternativ empfehlen sich auch der „2 in 1 Lightning Kopfhörer Adapter“ von „RHESHINE“ für knapp neun Euro sowie der „2 in 1 Lightning AUX Adapter“ von „Beyeah“ für zehn Euro. Egal für welche Art von Kopfhörern, im Prinzip arbeiten die meisten iPhone Adapter zuverlässig und sind für einen relativ kleinen Preis zu haben.

3,5mm

Für den Fall, dass Sie nicht parallel Musik hören und Ihr Gerät aufladen wollen, sondern lediglich einen Adapter vom klassischen Kopfhöreranschluss auf Lightning brauchen, bietet Ihnen Apple einen entsprechenden iPhone Adapter für zehn Euro an. Anfangs lag dieser neuen iPhones bei, dies ist aktuell jedoch leider nicht mehr der Fall.

Gibt es Alternativen zum iPhone Adapter?

iPhone Adapter
(Bild: Adeus Buhai - stock.adobe.com)

Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Es ist unwahrscheinlich, dass iPhones in Zukunft wieder über einen klassischen Kopfhöreranschluss verfügen. Genauso wenig ist es möglich, Ihr iPhone mit einer alten Kopfhörerbuchse nachzurüsten. Stattdessen sind Sie darauf angewiesen, Adapter zu verwenden, die Ihnen das gleichzeitige Musik Hören und Handy Aufladen ermöglichen – es sei denn, Sie verfügen über AirPods oder andere Bluetooth Kopfhörer, die gänzlich ohne Kabel auskommen. In diesem Fall können Sie natürlich Musik über Ihre kabellosen Kopfhörer hören und parallel Ihr iPhone aufladen. Ansonsten sind Sie auf die Verwendung von einem iPhone Adapter angewiesen.

Apple schließt Konkurrenzprodukte fortlaufend aus

Der Lightning-Anschluss ist nicht das einzige Kompatibilitätsproblem von Apple- und Konkurrenzprodukten. Bereits mit dem Release des ersten iPods im Jahr 2001 hat sich abgezeichnet, welchen Weg Apple mit seinen Produkten geht. Der iPod war der erste MP3 Player, der ein zusätzliches Programm „iTunes“ benötigt, um Musik abspielen zu können. Auch iMessage, Facetime und AirDrop sind Features, die ausschließlich Apple Usern vorbehalten sind und nicht funktionieren, wenn Geräte anderer Hersteller involviert sind. Das schafft auf der einen Seite ein Zusammengehörigkeitsgefühl unter Apple-Nutzerinnen und -Nutzern, schließt auf der anderen Seite aber alle anderen aus.

Lightning - Apples hauseigene Ladebuchse

Im Falle des Lightning-Anschlusses ist es ähnlich. Zwar bietet Apple einen Adapter an, dieser ist genau genommen aber nur die Lösung für ein Problem, dass Apple selbst geschaffen hat. Auf kurz oder lang möchte Apple seine Nutzer dazu bringen, die hauseigenen Kopfhörer zu verwenden. Selbst der Vorgänger des Lightning-Anschlusses war keine klassische USB-C Buchse, sondern ein Apple spezifischer Anschluss, der ein entsprechendes Kabel benötigte. Unterm Strich gehört es zur Tradition des kalifornischen Unternehmens, dafür zu sorgen, dass seine Kunden möglichst auf firmeneigene Produkte zurückgreifen.