Google Maps Funktionen
Hilfreiche Google Maps Funktionen (Bild: terovesalainen - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Hilfreiche und versteckte Google Maps-Funktionen

Nahezu jeder Smartphone-User hat die App Google Maps auf seinem Gerät. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass viele die Anwendung schon umfangreicht benutzt haben und wissen, wie wertvoll sie im alltäglichen Leben sein kann. Dementsprechend ist es nicht überraschend, dass Google eine solch lange Zeit bestehende und bedeutende App immer weiter entwickelt hat. Natürlich sind die Kernfunktionen wie z.B. interessante Orte entdecken oder Verkehrsbedingungen checken, die dem Großteil der Nutzer bekannt sind, weiterhin bestehen geblieben. Nach den zahlreichen Weiterentwicklungen der vergangenen Jahre ist Google Maps mehr als die digitale Ausgabe des Straßenatlas und hat sich zum praktischen Alleskönner gemausert. Dafür sorgen hilfreiche und versteckte Google Maps-Funktionen, die wir Ihnen zeigen und erklären.

Hot Spots erkunden

Eine versteckte Google Maps-Funktion ist besonders hilfreich, wenn Sie gerade auf Reisen sind und sich in der Gegend noch nicht auskennen. Denn möglicherweise möchten Sie nicht nur die bekannten Touristenattraktionen besuchen, sondern Orte erkunden und besuchen, die besonders bei Einheimischen beliebt sind. Dafür können Sie bei Google Maps eine Liste mit Orten zusammenstellen, die Sie auf Ihrem Städtetrip oder in einem anderen Urlaub besuchen und abklappern möchten. Die Suche funktioniert so: Sie geben in der Suchleiste von Google Maps z.B. „Kino in Berlin“ ein. Berlin ist groß und hat bekanntlich viele Filmtheater. Deshalb bietet Ihnen Google die versteckte Maps-Funktion In diesem Bereich suchen an. Mit dieser Funktion können Sie Ihre Suche auf z.B. ein Viertel oder einen Bezirk eingrenzen. In Berlin zeigt Ihnen der Kartendienst dann alle Kinos an, die beispielsweise in Friedrichshain oder Kreuzberg zu finden sind. Mit weiteren Filtern können Sie die Suche noch weiter verfeinern. Haben Sie sich für ein Kino entschieden, werden Ihnen im Suchergebnis weitere Informationen angezeigt: Zu welchen Zeiten, das Kino am meisten besucht ist, Links zum Filmprogramm und zur Ticketreservierung sowie Rezensionen anderer Nutzer. So funktioniert das auch, wenn Sie Restaurants oder Hotels finden möchten. Bei Restaurants finden Sie im Sucherergebnis häufig einen Link, der Sie direkt zur Speisekarte und Tischreservierung führt. Bei Hotels hingegen sind Preise für eine Nacht und die dazugehörigen Links zur Buchungsportalen hinterlegt.

Interessante Orte wiederfinden

Im Urlaub oder während eines Städtetrips erkunden Sie viele Sehenswürdigkeiten und andere interessante Orte. Da kann es schon einmal vorkommen, dass das Erinnerungsvermögen nachlässt und Sie sich nicht mehr an jeden Hot Spot im Detail erinnern können. Eine versteckte Google Maps-Funktion hilft Ihnen dabei, diese Orte wieder in Ihre Erinnerung zu rufen. Wenn diese Funktion aktiviert ist, hinterlegt sie die von Ihnen besuchten Orte in einem individuellen Bewegungsprofil. Das können Sie sich in der App unter Meine Zeitachse anschauen. Damit Sie bestimmte Tage und den dazugehörigen Verlauf ansehen können, sollten Sie auf das integrierte Kalendersymbol klicken. Wenn Sie die einzelnen Hot Spots sehen möchten, müssen Sie einfach nur die untere Leiste nach oben wischen. Dort befinden sich dann all Ihre im Verlauf des Tages besuchten Orte akkurat aufgelistet. Das alles funktioniert natürlich nur, wenn die Funktion auch aktiviert ist. Das können Sie in der App unter Einstellungen > Persönliche Inhalte > Standortverlauf überprüfen.

Google Maps offline nutzen

Vor einigen Jahren hat Google eine weitere versteckte Google Maps-Funktion in sein Repertoire aufgenommen. Sie können nämlich Städte und ganze Gegenden vollständig offline speichern, um Sehenswürdigkeiten, Geschäfte, Restaurants und andere Dinge auch ohne Internetverbindung zu finden. Das ist besonders nützlich, wenn Sie z.B. im Ausland unterwegs sind und keine mobilen Daten zur Verfügung haben oder auch einfach nur Ihr Datenvolumen nicht zu sehr belasten wollen. Tippen Sie bei der Suche einfach auf den roten Pin, um zur Option Herunterladen zu gelangen. Wenn Sie weitreichende Informationen von Städten oder von mehreren Vierteln herunterladen, sollte Ihnen bewusst sein, dass Ihr Smartphonespeicher mit mehreren hundert MB belastet werden kann. Stellen Sie deswegen immer sicher, dass Sie genügend freien Speicherplatz zur Verwendung haben.

So teilen Sie Ihren Standort mit Freunden

Eine versteckte Google Maps-Funktion ist das Feature Standortfreigabe. Um diese versteckte Google Maps-Funktion zu benutzen, müssen Sie einfach nur das Menü der App öffnen, aus der Liste das Feature Standortfreigabe wählen und auf Jetzt starten klicken. Dabei müssen Sie jedoch berücksichtigen, dass Sie Ihren Standort für jemanden Ihrer Wahl freigeben. Um wiederum den Standort dieser Person zu erfahren, muss diese das Gleiche tun. Darüber hinaus wählen Sie aus, wie lange Ihr Standort für diese Person sichtbar sein soll. Sie geben entweder eine bestimmte Zeitspanne an oder geben den Befehl, Ihren Standort so lange freizugeben, bis Sie die versteckte Google Maps-Funktion deaktivieren.

Parkplatz wiederfinden

Mann hält Handy mit geöffneter Navigationsapp
(Bild: wachiwit - stock.adobe.com)

Nach einem langen Shoppingtag in der City wollen Sie mit Ihrem Auto wieder nach Hause. Dafür müssen Sie allerdings erst einmal den Parkplatz wiederfinden. Und das ist erfahrungsgemäß bei den unübersichtlichen Parkplätzen und -häusern nicht immer so leicht. Mit einer versteckten Google Maps-Funktion wird das Finden des Autos zum Kinderspiel. Nachdem Sie geparkt haben, müssen Sie dafür in der App auf den blauen Punk tippen, der Ihren aktuellen Standort anzeigt. Dann müssen Sie nur noch auf Als Parkplatzstandort festlegen“(iOS) oder Als Parkplatz speichern (Android) klicken. Nun haben Sie nach einem langen Tag in der Stadt, keine Probleme mehr, Ihr parkendes Auto zu finden.

Nützliche Gesten

Die meisten von Ihnen kennen und benutzen mit Sicherheit die allgemein bekannten Gesten mit zwei Fingern oder einem Finger: Finger auf dem Bildschirm zum Herein- oder Herauszoomen zusammenkneifen oder lange drücken, um einen bestimmten Ort zu markieren. Es gibt eine weitere versteckte Google Maps-Funktion bezüglich der Zwei-Finger-Steuerung. Wenn Sie weit genug in eine Stadt hineinzoomen, sehen Sie die Größe von Gebäuden, da Google 3D-Informationen von bestimmten Gegenden besitzt. Um den Ansichtswinkel und die Topographie für eine bessere Ansicht zu ändern, müssen Sie einfach nur Ihre beiden Finger auf dem Bildschirm rotieren lassen.

Navigationshinweise über Bluetooth

Freisprecheinrichtungen, die über Bluetooth verbunden werden, machen nicht nur das ordnungsgemäße Telefonieren während des Fahrens möglich. Google Maps hat schließlich eine versteckte Funktion, die Navigationsanweisungen über Bluetooth abspielt. Um dieses nützliche Feature zu aktiveren, müssen Sie in den Maps-Einstellungen unter Navigationseinstellungen Sprachausgabe über Bluetooth und zudem Sprachnavigation bei Anrufen aktivieren.