Person bedient Smartphone - Map Marker schwebt über dem Handy
Handy orten – Smartphone wiederfinden (Bild: tonktiti - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Handy orten – so finden Sie Ihr Smartphone wieder

Haben Sie Ihr Smartphone verlegt und können es einfach nicht mehr finden? Wenn iPhone, Android Gerät oder Windows Phone unauffindbar sind, empfiehlt sich eine Handy-Ortung. Doch auch in anderen Situationen kann es nützlich sein, ein Smartphone orten zu lassen. Selbst die Polizei greift auf eine Handy-Ortung zurück, wenn ein Gerät gestohlen wurde oder eine Person vermisst wird. Das Beste daran: Sie können Ihr Handy ganz ohne App orten. Insgesamt gibt es drei Hauptmethoden, um das Smartphone zu orten: Per GPS, per WLAN und per Mobilfunk-Mast. Mit diesen Methoden können Sie unter anderem von den Behörden und Mobilfunkbetreibern geortet werden oder selbst eine Handy-Ortung durchführen. Wie das funktioniert und was man dabei beachten sollte, erfahren Sie hier.

Handy-Ortung von Android-Smartphones – so geht´s

Wer sein Android-Smartphone orten möchte, kann zu der Funktion „Mein Gerät finden“ greifen. Damit die Handy-Ortung funktioniert, müssen Sie bereits vor dem Verlust die Anwendung auf dem Gerät aktivieren. Im Normalfall ist die App bereits auf dem Smartphone installiert, ansonsten kann sie im Google Play Store heruntergeladen werden. Zusätzlich dazu benötigen Sie eine Google-E-Mail-Adresse, mit der Sie auf dem Gerät angemeldet sind. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie mit der Handy-Ortung starten. Melden Sie sich dazu im Android-Geräte-Manager an. Wenn das Handy mit dem Internet verbunden ist und der Standort freigegeben ist, kann das Smartphone geortet werden. Falls sich das Gerät in unmittelbarer Nähe befindet, können Sie einen Signalton abspielen. Wer seine persönlichen Daten löschen möchte, da das Handy beispielsweise gestohlen wurde, kann dies ebenfalls über den Android-Geräte-Manager tun. Viele Hersteller wie Sony, HTC und Samsung haben zusätzlich dazu einen ganz eigenen Ortungsdienst, der auf den meisten Geräten vorinstalliert ist.

Handy-Ortung von iOS-Geräten: Ein iPhone orten

Wenn Sie Ihr iPhone orten möchten, benötigen Sie die App „Mein iPhone suchen“. Wenn die App auf dem Gerät installiert und aktiviert ist, können Sie Ihr Handy leicht orten. Sie können zur Handy-Ortung andere Apple-Geräte oder das Internet nutzen. Die Ortung erfolgt dann über iCloud. Damit das Orten auch funktioniert, müssen Sie in der iCloud auf Ihrem Smartphone zustimmen, dass Daten in der App Mein iPhone suchen gespeichert werden dürfen. Dies funktioniert über Einstellungen > iCloud > Mein iPhone suchen. Hier kann die App aktiviert werden und der Zugriff auf Ihren Standort erlaubt werden. Um das Smartphone zu orten, können Sie sich auf einem anderen Apple Gerät oder in der iCloud anmelden. Verwenden Sie dazu Ihre Apple-ID. Apple-Maps zeigt Ihnen dann den genauen Standort an. Die Handy-Ortung ist so genau, dass man auf der Karte sogar erkennt, in welchem Haus oder Zimmer sich das Gerät befindet. Gerade bei einer Handy-Ortung von der Polizei kann dies enorm hilfreich sein. Falls das iPhone trotz Handy-Ortung nicht mehr auffindbar ist, können Sie hier ebenso Ihre persönlichen Daten löschen oder das Gerät komplett sperren.

Handy-Ortung: So können Sie ein Windows Phone orten

Illustration: Navigation über Handy
(Bild: metamorworks - stock.adobe.com)

Wer sein Windows Phone verlegt hat, kann dieses ebenfalls über das Internet orten. Auch hier ist es Voraussetzung, dass der Ortungsdienst aktiviert ist. Die Aktivierung können Sie über „Einstellungen“ im Menüpunkt „Ortung“ vornehmen. Dadurch erlaubt Ihnen Windows Zugriff auf den Standort des Geräts. Um das Smartphone zu orten, können Sie sich auf der Webseite windowsphone.com mit Ihrem Account anmelden. Über die Funktion „Konto anzeigen“ haben Sie Zugriff auf alle hinterlegten Geräte und können sich in wenigen Sekunden den exakten Standort anzeigen lassen.

Handy-Ortung über den Mobilfunkanbieter – so geht´s

Wer möchte, kann sein Handy auch über den Mobilfunkanbieter orten. Dazu sollte man wissen, dass jeder Netzbetreiber zwar die technische Möglichkeit hat, Ihr Smartphone aufzuspüren, aber nicht dazu verpflichtet ist, zu helfen. Aufgrund von gesetzlichen Vorschriften darf ein Netzbetreiber in vielen Fällen ein verlorenes Handy nicht orten. Erst wenn der Verlust oder Diebstahl bei der Polizei gemeldet wurde, kann der Netzbetreiber eingreifen. Für die Handy-Ortung nutzt der Mobilfunkanbieter seine Mobilfunk-Masten. Somit erfolgt eine Handy-Ortung ohne GPS. Die Ortung via Sendemast ist leider nur sehr grob und nicht so exakt wie eine Handy-Ortung via GPS. Zusätzlich dazu bieten viele Mobilfunkanbieter spezielle Angebote, um eine Ortung durchzuführen. Oftmals wird dafür eine passende App benötigt.

Apps zur Handy-Ortung – diese Möglichkeiten haben Sie

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, findet ebenfalls viele Apps zur Handy-Ortung. Je nach Gerät können Sie sich im Google Play Store oder im Apple Store mit praktischen Apps ausstatten, die das schnelle Auffinden einer Smartphones ermöglichen. Für Android-Nutzer eignet sich beispielsweise die App Cerberus Anti Diebstahl. Sie ermöglicht, das Smartphone via Internet und SMS fernzusteuern und kann Ihnen dabei helfen, Daten zu löschen oder einen Alarm auszulösen. Die coolste Funktion: Das Smartphone macht automatisch ein Foto, wenn ein falscher PIN-Code eingegeben wird. Damit können Sie einen Dieb schnell überführen. Sowohl für Android-Smartphones, als auch für iOS-Geräte sind die Apps Lookout und Prey Anti Diebstahl zu empfehlen. Diese verfügen über jede Menge hilfreicher Funktionen und helfen Ihnen bei einer schnellen Handy-Ortung.