Mann im Schneidersitz guckt auf sein Handy
Apps zum Entspannen dank Meditation (Bild: lev dolgachov - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Gefragt wie nie: Meditations Apps zum Entspannen

Gerade in heutigen Zeiten fühlen sich viele Menschen häufig gestresst und überfordert. Eine Möglichkeit, um Stress abzubauen und sich zu entspannen: Meditation. Meditation hilft dabei, sich zu besinnen und einen kühlen Kopf zu bewahren. Ein paar Minuten täglich genügen, um mehr Balance in den Alltag zu bringen. Dabei kann nachweislich der Blutdruck gesenkt werden und es findet eine Verbesserung des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit statt. Meditations Apps sind eine gute Lösung für mehr Achtsamkeit und Ruhe im Alltag. Mittlerweile finden sich unterschiedliche Apps zum Entspannen und Abschalten auf dem Markt. Wir haben einmal genauer hingeschaut und getestet, wie gut die Meditations Apps wirklich sind und was genau sie eigentlich bieten. Entdecken Sie hier die Top 5 Apps zum Entspannen und Abschalten dank Meditation.

Was ist Meditation und wie wirkt sie?

Auch wenn viele Menschen das Thema Meditation nach wie vor in die Esoterikecke stellen, eignen sich die geistigen Übungen für wirklich jeden und können das Wohlbefinden sowie die Gesundheit verbessern. Bei Meditation geht es im Grunde darum, in sich selbst „hineinzuhorchen“. Die Achtsamkeitsübung dient dazu, den Geist zu beruhigen und gekonnt abzuschalten. Dabei gibt es verschiedene Methoden, die unterschiedliche Ursprünge und Ziele verfolgen. Hierzulande werden vor allem kurze Meditationsformen praktiziert, die zur simplen Entspannung und Erholung dienen.

Was bietet mir eine Meditations-App?

Mittlerweile finden sich verschiedene Meditations-Apps mit unterschiedlichen Angeboten im App Store und Google Play Store wieder. Darunter gibt es Apps, die sich auf eine kurze Meditation ausrichten und in wenigen Minuten zu einem besseren Geisteszustand führen sollen sowie ausführliche Apps zum Entspannen und Abschalten, die stundenlange Entspannungsreisen bieten. Alles, was man zur Meditation braucht, ist etwas Zeit und ein Smartphone. Enorm praktisch kann eine Meditations App Zuhause, im Büro oder auf Reisen sein. Für alle Übungen sollten Sie sich einen gemütlichen Platz suchen – das kann auf dem Bett, im Freien oder auf einer Yogamatte sein. Je nach App können verschiedene Arten der Meditation gewählt und gewisse Ziele gesteckt werden. Oftmals können Sie auch vorgeben, wie lange Sie die Meditations App nutzen möchten und feste Zeiten der Meditation festlegen. Dies lohnt sich vor allem für Vielbeschäftigte, die trotz Job und Familie nicht auf eine kurze Entspannungsübung verzichten möchten. Die meisten Apps zum Entspannen und Abschalten bieten eine Benachrichtigungsfunktion. Somit können Sie sich beispielsweise jeden Abend zur selben Zeit an die Besinnungseinheit erinnern lassen. Damit die Stressbewältigung auch wie gewünscht funktioniert, ist es wichtig eine passende Meditations App zu finden, die den persönlichen Ansprüchen gerecht wird.

Top Apps zum Entspannen und Abschalten

Wir haben acht Apps, die sich wirklich lohnen, für Sie genauer angeschaut und stellen sie Ihnen hier vor. Das sind sie:

  • Insight Timer
  • Buddhify
  • Headspace
  • 7Mind
  • Calm
  • Meditation Time
  • sonamedic
  • Breathe Meditation Timer

Meditations Apps für Anfänger und Fortgeschrittene: Insight Timer

Obwohl viele Smartphone User selbst keine ausprobiert haben, gibt es Meditations Apps inzwischen wie Sand am Meer. Nur eine Handvoll hat es jedoch wirklich in sich. Dazu zählt die Applikation Insight Timer. Diese beinhaltet viele bekannte Meditationspraktiken, unterschiedliche Lektionen zum Üben sowie viele weitere Funktionen. Mit Insight Timer bekommen Sie beispielsweise spannende Einblicke in die Geschichte der Meditation und können, neben der eigentlichen Praxis, nützliche Hintergrundinfos in Erfahrung bringen. Für Anfänger ist genauso etwas dabei (z.B. der Sieben-Tage-Kurs) wie für Fortgeschrittene. In verschiedenen Sets wird auf die individuelle Vorerfahrung eingegangen und darauf, welchen Schwerpunkt Sie beim Meditieren wünschen. So viele Features machen Insight Timer zu einer der besten Meditations Apps. Die Anwendung ist kostenlos und für iOS und Android verfügbar.

Mit der App Buddhify kommt niemals zu viel Routine beim Meditieren auf

Manche Meditations Apps bieten Ihnen konkrete Praktiken zur Entspannung, aus denen Sie eine auswählen können. Andere Meditations Apps ermitteln für Sie, welche Übungen sich in Ihrer Situation besonders anbieten. Manchmal wissen Sie schließlich nicht, auf welche Weise Sie am besten meditieren sollten. Die Applikation Buddhify gehört zur zweiten Kategorie und zeigt Ihnen einen bunten Kreis an, auf dem Sie das Szenario auswählen können, das zu Ihrer Verfassung am besten passt. Die App schlägt dann die Mediation vor, von der Sie am meisten profitieren. So viel Variation bei der Gestaltung Ihrer Meditation macht Buddhify zum Individualisten unter den Meditations Apps. Die Anwendung kostet 5,50 Euro und steht für die beiden großen Betriebssysteme bereit. Kleiner Wermutstropfen: Buddhify gibt es aktuell nur auf Englisch.

Frau entspannt auf Sofa mit Handy in den Händen
(Bild: fizkes - stock.adobe.com)

Headspace lohnt sich

Headspace ist eine der wohl bekanntesten Apps zum Entspannen. Sie ist für Android sowie iOS Geräte verfügbar und bietet eine gigantische Auswahl an Entspannungsübungen. Das Coole daran: Die App zur Meditation bietet die richtige Meditationsform für jede und jeden, egal ob Managerin, Angestellter, Studentin oder älterer Herr. Die bewährten Übungen können frei gewählt werden und dauern von nur drei Minuten bis zu einer Stunde. Auch Anfänger haben hier die Möglichkeit, die Grundlagen der Meditation zu erlernen und sich langsam an das Thema heranzutasten. Auch wenn die App derzeit nur in Englisch verfügbar ist, ist sie übersichtlich und klar gestaltet und kann leicht bedient werden. Passend dazu kann die App zehn Tage lang kostenfrei getestet werden. Danach fällt eine monatliche Gebühr an. Je nach Abonnement liegt diese bei mindestens 12,99 Euro pro Monat.

7Mind zählt zu den empfehlenswerten Meditations Apps

Wer eine Meditations-App sucht, die komplett auf Deutsch gestaltet ist, wird mit 7Mind fündig. Hier werden immer sieben Minuten lange Übungen geboten, die zu innerer Ruhe und mehr Achtsamkeit führen. 7Mind ist für iOS sowie Android Geräte verfügbar und bietet einen schnellen Einstieg. Ein kostenloser Grundlagenkurs erklärt in sieben verschiedenen Programmen die Basics der Meditation. Danach kann die App ab 59,99 Euro im Jahresabonnement erworben werden. Das Besondere an der App: Benutzer können explizit wählen, ob sie eine spezielle Meditation für bessere Nachtruhe wünschen, eine Meditation gegen Stress benötigen oder sich von Aggressionen befreien wollen. Das Allround-Programm für jeden.

Calm - Die App des Jahres 2017

Calm wurde von Apple zur App des Jahres 2017 gekürt. Auch wenn die App nur auf Englisch erhältlich ist, ist mit ihr einiges möglich: Verschiedene Meditationsübungen helfen gegen Stress, Angst, Schlafstörungen oder dabei, sich glücklicher und zufriedener zu fühlen. Gleich beim ersten Öffnen der App wird Ihnen gesagt, dass Sie einmal tief einatmen sollen. Im Anschluss werden Sie danach gefragt, welches Ziel Sie mit der App verfolgen. Egal ob der Abbau von Stress, die Steigerung eigener Zufriedenheit oder die Entwicklung von Dankbarkeit – mit Calm lässt sich jedes dieser Ziele verfolgen. Mit Calm bekommen Sie sogar eine Auswahl an Gutenachtgeschichten, teils von berühmten Persönlichkeiten, vorgestellt, die Sie zum Einschlafen hören können. Eine Erzählung wird vom Schauspieler Matthew McConaughey gelesen. Darüber hinaus können Sie aus unterschiedlichen Hintergrundgeräuschen wählen, die Ihnen ein beruhigendes Gefühl beim Schlafen verleihen sollen. Auch hier gibt es die Chance, die App kostenfrei zu testen und sich bei Gefallen für ein langfristiges Abonnement zu entscheiden. Der Preis für das Jahresabonnement liegt bei 59,99 Euro.

sonamedic ist der der Newcomer unter den Meditations Apps

Mit sonamedic bekommen Sie gleich zu Beginn zwei Besonderheiten geboten: Zum einen ist die Anwendung eine der neuesten Meditations Apps auf dem Markt. Zweitens ist sie hierzulande entwickelt worden. Doch auch abgesehen dieser Äußerlichkeiten hat die Anwendung einiges zu bieten: Sonamedic verwendet Binaurale Beats, also Frequenzen, die nur von Ihnen selbst und nicht von Dritten wahrgenommen werden. Auf diese Weise soll sich bei Ihnen noch schneller (als bei anderen Meditations Apps) eine Entspannung einstellen. Zudem stehen Ihnen viele verschiedene Meditationen und Klangreisen, je nach Gelegenheit, zur Verfügung. Die Stimmen der Sprecher sind zudem äußerst angenehm und man hört ihnen gerne zu. Die App kostet 10 Euro für jeweils vier Wochen oder knapp 6,50 Euro pro Monat im Rahmen eines Jahresabos. Sonamedic gibt es für beide Betriebssysteme.

Meditation Time für kurze Erholung zwischendurch

Gerade wer wenig Zeit oder Geld hat, ist mit Meditation Time gut beraten. Die deutsche App bietet vom Achtsamkeits-Gong bis hin zu Naturgeräuschen alles, was ihr für eine gelungene Meditation benötigt. Nutzer können sich ihren Timer individuell einstellen und auch in kurzen Sequenzen zu mehr Ausgeglichenheit finden. Das Beste daran: Die App ist komplett kostenfrei.

Übersichtlich und funktional: Breathe Meditation Timer

Eine weitere kostenfreie, deutsche App ist Breathe Meditation Timer. Die beliebte App beschränkt sich auf das Wesentliche und bietet Nutzern verschiedene Methoden zur Stressbewältigung. Sie haben die Wahl aus verschiedener Hintergrundmusik und können ebenso die gewünschte Meditationszeit vorgeben. Besonders hilfreich: Apple Nutzer können die Meditations App mit dem Apple HealthKit verbinden. Aber selbstverständlich dürfen Smartphones und ihre Apps nicht alle Funktionen übernehmen, insbesondere bei Themen wie Meditation und Achtsamkeit. Sie stellen eine Ergänzung dar, die Sie nutzen können. Die Realität sollte immer im Vordergrund stehen und fiktionale Erlebnisse nicht die realen ersetzen.