Besten Apps zur Bildbearbeitung
Besten Apps zur Bildbearbeitung (Bild: amosfal - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks FaceApp und Co. - die besten Apps zur Bildbearbeitung

Die wohl bekannteste App zur Bildbearbeitung ist FaceApp. Mit ihr können Gesichtszüge optimiert und der ein oder andere Makel behoben werden. Somit können Sie selbst schnelle Schnappschüsse in beeindruckende Fotos umwandeln und sich stets in Bestform präsentieren. Doch es gibt noch viele weitere Apps, mit denen Sie Bilder bearbeiten können. Bildbearbeitungs Apps können eine Menge. Wer möchte, kann nicht nur Gesicht und Körper optimieren, sondern ebenso an Farbschema und Hintergrund werken. Somit kann selbst aus semi-guten Aufnahmen ein Insta-taugliches Bild werden. In diesem Ratgeber präsentieren wir Ihnen die besten Apps zur Bildbearbeitung für iOS- und Android-Geräte.

Die besten Apps zur Bildbearbeitung

FaceApp als optimale Bildbearbeitungs App

Eines zuallererst: FaceApp ist die bekannteste App, wenn es um Bildbearbeitung geht. Vor allem sollte aber klar sein, dass die App für Fotos von Gesichtern gedacht ist, wie der Name schon vermuten lässt, weniger für professionelle Bildbearbeitung, wie sie die Profis machen. Dennoch lässt sich quasi jedes Bild mithilfe dieser App verbessern, und das ohne Profi-Skills. FaceApp arbeitet vor allem mit künstlicher Intelligenz, was diese App so intuitiv macht. Sie denkt selber mit. Mit Filtern, Hintergründen, Effekten und Co. können Sie im Nu Ihr Selfie verschönern. Die App ist auch sehr beliebt für Spielereien: Egal ob Sie wie ein anderes Geschlecht aussehen möchten auf dem Foto, Ihre Augenfarbe wechseln wollen und so weiter: Die FaceApp erlaubt solche Experimente.

Snapseed: Googles Foto-Editor für iOS und Android

Snapseed ist ein wahrer Klassiker. Die Bildbearbeitungs-App gibt es bereits schon mehr als neun Jahre und wurde mittlerweile von Google übernommen. Sie bietet eine schnelle und durchaus interessante Bildoptimierung. Obwohl Snapseed komplett kostenlos ist, erlaubt die App einen erstaunlichen Funktionsumfang. Dabei loben Nutzer vor allem die selektiven Filter, mit denen sich bestimmte Stellen im Bild speziell hervorheben lassen. Selbstverständlich verfügt die Applikation auch über einen Bokeh-Effekt, der Bilder auffallend weich zeichnet und sich am besten für Portraits eignet.

Zusätzlich dazu bietet die App zur Bildbearbeitung Optionen zur Scharfzeichnung sowie Beschriftungen mit verschiedenen Font-Types. Ebenso cool: Der „Glamour Glow“ für Fashion Fotos. Dieser kommt gerade bei Instagram Nutzern vermehrt zum Einsatz. Wer keine Lust auf eine detaillierte Bearbeitung hat, kann auf die automatische Bearbeitung des Fotobearbeitungsprogramms zurückgreifen, das mit modernen Algorithmen arbeitet. Damit nichts verloren geht, bietet Snapseed das Speichern jedes Bearbeitungsschritts. Anschließend können die Bilder via QR-Code mit Freunden und Bekannten geteilt werden. Die Bildbearbeitungs-App ist kostenfrei und kann sowohl von iOS also auch von Android Nutzern verwendet werden.

VSCO – Kamera, Bildbearbeitung und Online-Community

Eine ebenso beliebte App zur Bildbearbeitung ist VSCO. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Bildbearbeitungstools, Kamera sowie Online-Community. Dabei liegt der Fokus ganz klar auf klassischen Filtern. Denn bei VSCO finden Sie eine Vielzahl an beeindruckenden Filtern, die herkömmliche Bilder in absolut atemberaubende Fotos verwandelt, die so aussehen, als seien sie mit einer analogen Kamera geschossen worden. Anhand eines Schiebereglers können Sie den Effekt individuell anpassen und somit zu starke Kontraste und künstliche Effekte vermeiden.

Zusätzlich dazu können Sie weitere typische Funktionen wie das Zuschneiden, Anpassen und Rahmen von Bildern nutzen oder die Belichtung, die Temperatur und den Kontrast Ihrer Bilder einstellen. Neben der Fotobearbeitung bietet die App eine gigantische Online-Community, in der Bilder veröffentlich werden können. Ansonsten haben Sie die Chance, Fotos direkt über eine integrierte Funktion auf verschiedenen sozialen Plattformen zu teilen oder per SMS und WhatsApp zu verschicken. Die beliebte App zur Bildbearbeitung ist komplett kostenlos und kann mit jedem Android und iPhone genutzt werden.

FaceTune2 – die beste Alternative zu FaceApp

FaceTune2 ist die beste Alternative zu FaceApp. Denn die App zur Bildbearbeitung ist ideal, um Porträt-Fotos zu bearbeiten. Mit ihr können sowohl Demo-Fotos als auch eigene Bilder bearbeitet werden. Mit exzellenten Funktionen lassen sich Haut glätten, Haarfarben umwandeln, ein Lächeln zaubern oder Zähne aufhellen. Zusätzlich dazu können Sie die Farbtemperatur anpassen, die Helligkeit einstellen oder die Sättigung optimieren. Dabei überzeugt FaceTune2 mit enorm realistischen Ergebnissen, die keinerlei Hinweise auf eine Fotobearbeitung geben.

Jede Bearbeitung erfolgt in Echtzeit und kann jederzeit rückgängig gemacht werden. Außerdem können Sie selbst die Breite des Rahmens bestimmen sowie verschiedene Sticker und zusätzliche Extras auswählen. Das beliebteste Tool: Der direkte Vorher-Nachher-Vergleich, der beweist, was die Bildbearbeitungs-App alles möglich macht. Wer sein fertiges Ergebnis anschließend teilen möchte, kann dies direkt über Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr oder via E-Mail machen. Die Bildbearbeitungs-App ist sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar und komplett kostenfrei.

Adobe Photoshop Express – perfekt für jeden Bildliebhaber

Apps zur Bildbearbeitung
Apps zur Bildbearbeitung (Bild: taa22 - stock.adobe.com)

Adobe Photoshop Express eignet sich perfekt für jeden Bildliebhaber. Die App zur Bildbearbeitung beinhaltet die besten Tools von Photoshop und gestattet eine Vielzahl an praktischen Funktionen. Darunter Tools zum Schneiden, Kontraste anpassen sowie Sättigung und Helligkeit einstellen. Zusätzlich dazu können Sie selbst eine Rote-Augen-Korrektur nutzen sowie verschiedene Filter verwenden. Besonders beeindruckend: Bei den Filtern handelt es sich um intelligente Filter, die automatisch typische Probleme erkennen und beheben. Somit werden die Belichtung und Farbgebung wie selbstverständlich angepasst.

Um Adobe Photoshop Express zu nutzen, benötigen Sie ein kostenloses Adobe-Konto. Anschließend haben Sie kostenfreien Zugriff auf die Bildbearbeitungs-App. Alle fertig bearbeiteten Bilder können direkt auf dem Handy gespeichert oder in anderen Social-Media- und Marketing-Apps geteilt werden. Die gratis App zur Bildbearbeitung ist sowohl für iPhone- und iPad-Nutzer als auch für alle Android-Geräte erhältlich.

Adobe Lightroom – mit integrierter Kamera-Funktion

Eine weitere angesagte App zur Bildbearbeitung ist Adobe Lightroom. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fotos individuell anzupassen und können anhand von Farbverbesserungen und anderen nützlichen Tools das Beste aus Ihren Bildern rausholen. Dabei sorgen präzise arbeitende Mechanismen für eine optimale Farbmischung. Wer möchte, kann die integrierte Kamera-Funktion nutzen, die sich vor allem für Selfies hervorragend eignet.

Wer nicht wirklich mit der Bearbeitung von Fotos vertraut ist, kann auf die zahlreichen Tutorials von Adobe Lightroom zurückgreifen. Dank der vorhandenen Objekterkennung setzt die App automatisch Tags und kann dadurch vor allem in sozialen Netzwerken enorm hilfreich sein. Die Basis-Version der Foto-App ist komplett kostenfrei. Sie bietet zwar nicht allzu viele Optionen, eignet sich dafür aber optimal für Foto-Neulinge. Die Bildbearbeitungs-App ist für alle iOS- sowie Android-Geräte verfügbar.