Drei Personen sitzen draußen im Sonnenschein und gucken zusammen auf ein Smartphone
Diese 5 Tipps sorgen für freien Speicherplatz auf dem Handy (Bild: Jacob Ammentorp Lund - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Diese 5 Tipps sorgen für freien Speicherplatz auf dem Handy

Immer wieder ärgern sich User darüber: Der Speicherplatz des Smartphones ist mal wieder voll. Das bedeutet, das Smartphone wird deutlich langsamer und Sie können erst einmal nichts herunterladen. Sie kennen das bestimmt. Doch mit den folgenden 5 Tricks schaffen Sie Platz für neue Daten, Fotos und Co.

1. Daten verschiedener Apps löschen

Ein Geheimtipp, um schnell freien Speicherplatz zu bekommen, ist das Löschen von Daten verschiedener Apps. Dies können Sie beispielsweise über Ihre Einstellungen im Menüpunkt „Speicher“ regeln oder mithilfe des Anwendungsmanagers. Klicken Sie eine beliebige App an, zum Beispiel Facebook oder Ihren Browser, und wählen Sie „Daten löschen“ aus. Dann werden alle Daten der Anwendung gelöscht, die scheinbar unsichtbar auf Ihrem Handy existieren – das heißt Passwort, Suchverlauf, Cache etc. Sie werden sehen: Schon nach ein bis zwei Apps haben Sie etwas Speicherplatz gewonnen.

2. Frühjahrsputz auch auf dem Handy

Bald ist wieder Frühling. Ist das nicht ein Anreiz, auch auf dem Handy klar Schiff zu machen? Nehmen Sie sich doch einmal etwas Zeit, um Dateien auszusortieren, die Sie ohnehin nicht mehr nutzen. Alte Musik, die Sie nicht mehr mögen oder WhatsApp Fotos, die Sie gar nicht so lustig finden, lassen sich doch mit Sicherheit auch in Ihren Galerien ausmachen.

3. Dateien extern speichern: Kabel, Bluetooth oder Cloud

Smartphone liegt auf sonnenbeschienem Holztisch zwischen anderen Gegeständen
(Bild: beeboys - stock.adobe.com)

Wenn Sie sich nur schwer von Fotos, Musik und Co. trennen können, müssen Sie sie nicht löschen, sondern können sie extern speichern. Dies ist heutzutage nicht mehr nur mithilfe eines Computers oder einer Festplatte möglich, auf die Sie die Dateien via USB-Kabel übertragen. Falls Sie kein Fan von Kabeln sind und eine drahtlose Übertragung einfacher finden, können Sie Ihre Dateien etwa mithilfe von Bluetooth oder Anwendungen wie Smart Switch auf andere Geräte übertragen. Zudem gibt es im App Store jede Menge Apps, die Erinnerungen außerhalb des Handys ohne viel Aufwand speichern können. Beispiele dafür sind Dropbox oder Google Fotos. Mit diesen Anwendungen können Sie beispielsweise Fotos mit einem Klick hochladen und anschließend sie sind in einer Cloud in Ihrem Account gespeichert. So können Sie sie von jeglichen Geräten wieder abrufen oder herunterladen.

4. Cleaning-Apps nutzen

Außerdem gibt es einige Aufräum-Anwendungen, die ebenfalls für freien Speicher sorgen. Darunter fallen beispielsweise CCleaner, Clean Master oder Power Clean. Sie ermöglichen es Ihnen, Junk-Dateien zu löschen und machen leere oder ungenutzte Dateien aus. Worauf Sie hierbei achten sollten, erfahren Sie in unserem Artikel: Cleaner-Apps fürs Smartphone.

5. Gerät zurücksetzen

Falls Ihnen das alles nicht genug ist und Sie immer noch Probleme mit dem Speicherplatz haben, kann es helfen, das Gerät auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Davor sollten Sie die Tipps aus Punkt 3 befolgen und Ihre Daten extern sichern. Denn nach dem Zurücksetzen sind sie alle vom Gerät gelöscht. Wenn Sie dann die neuste Android-Version installieren, sollte Ihr Smartphone wieder sicher, sauber und mit viel Speicherplatz ausgestattet sein. Wie Sie Ihr Smartphone richtig zurücksetzen, erfahren Sie hier: Vor der Reparatur: So setzen Sie Ihr Handy richtig zurück.