Smartphone wird in Ladestation im Auto gelegt
Handy kabellos im Auto laden (Bild: Monika Wisniewska - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Das Smartphone kabellos im Auto laden – so geht’s

Der Trend hin zum kabellosen Laden ist unaufhaltbar geworden. Denn auch wenn es viele Argumente dagegen gibt, so ist es eben manchmal sehr praktisch. Im Auto beispielsweise profitieren Sie davon, Ihr Smartphone einfach nur auf die Ladeoberfläche zu legen, und schon lädt es. So ist das kabellose Laden im Auto einer der größten Trends der Automobilindustrie geworden. Dafür muss das eigene Auto allerdings auch richtig ausgestattet sein. Die neueren Modelle haben die Funktion schon vielfach integriert, doch auch bei den alten Modellen können Sie nachrüsten und so im Nu induktiv laden. Wir zeigen Ihnen hier die wichtigsten Informationen zu dem Thema induktives Laden im Auto und stellen Ihnen Tipps vor sowie Geräte zum Nachrüsten.

Eine kleine Einführung in das induktive Laden

Wer sich für das Thema interessiert, kennt vielleicht schon ein paar Fakten zum Thema kabelloses Laden. Für alle, die jetzt wissen wollen, wie das funktioniert, haben wir hier eine kleine Einführung darin zusammengestellt, wie das induktive Laden funktioniert. Bei den neueren Smartphones sind häufig schon sogenannte Induktionsspulen verbaut, mit denen das kabellose Laden automatisch funktioniert. Wer ein älteres Modell hat, kann aber wie beim Auto das Smartphone zum kabellosen Laden nachrüsten. Dazu gibt es mehrere Optionen. Die gängigste Methode ist, seinem Smartphone ein Cover zu verpassen oder einen Adapter anzubringen. Im Ladegerät befindet sich dann eine andere Spule, und so kann dann Energie übertragen werden. Es gibt weltweit mehrere Standards, um das Handy kabellos zu laden. Der gängigste Standard ist der Qi-Standard. Qi, gesprochen Tschie, ist chinesisch für Lebensenergie. Um herauszufinden, ob Ihr Smartphone kabellos geladen werden kann und wenn ja, mit welchem Standard, sollten Sie sich die Bedienungsanleitung durchlesen. Alternativ hilft Google auch häufig weiter. Die iPhones 8, 8 Plus und X beispielsweise, die einzigen von Apple produzierten Smartphones mit Induktionsspule, sind Qi-fähig. Die Technologie klingt absolut neu. Dennoch kennen sie bereits viele, ohne es zu wissen. Elektrische Zahnbürsten funktionieren mit dem Qi-Standard. Liegen die beiden Induktionsspulen, also Ladestation und Smartphone, übereinander, wird der darin fließende Wechselstrom in Gleichstrom umgewandelt und das Handy lädt.

Wie rüsten Sie Ihr Auto für kabelloses Laden nach?

Innenraum eines Autos
(Bild: REDPIXEL - stock.adobe.com)

Wollen Sie nun Auto fahren und dabei Ihr Smartphone ganz ohne Kabel bequem laden? Das ist absolut möglich und leicht realisierbar. Bevor Sie jetzt starten, sich nach Aufrüstmöglichkeiten umzuschauen, sollten Sie online oder im Handbuch Ihres Autos nachsehen, ob es nicht schon bereit dazu ist. Man kann natürlich eine normale Qi-Ladestation mit in das Auto nehmen. Doch es gibt auch Möglichkeiten, die Ladestation direkt im Auto zu verbauen. Die meisten Autos haben ein Ablagefach oder eine andere gut geeignete Fläche, um hier eine Ladestation nachträglich einzubauen. Suchen Sie sich die gewünschte Ablagefläche aus, falls vorhanden. Unter der Verkleidung muss die Ladespule angebracht werden. Diese wird mit dem Bordnetz verbunden und ist ab dann voll einsatzfähig. In Getränkehaltern lassen sich problemlos Ladebecher einsetzen. Da gibt es zum Beispiel das Modell von Fozela, bei dem allerdings nur Smartphones mit bis zu 73mm Breite eingesetzt werden können. Ein weiteres spannendes Ladegerät namens EasyCHEE lässt sich sowohl an der Windschutzscheibe als auch am Lüftungsgitter befestigen und kostet um die 36 Euro. Es eignet sich für alle Geräte mit Qi-Standard. Der Wireless Charger von Wofalo für ca. 30 Euro hat ebenso zwei mögliche Halterungen und bietet den Schnelllademodus für Samsung Smartphones an. Außerdem gibt es noch einige weitere Halterungen, die an der Windschutzscheibe oder dem Entlüftungsgitter angebracht werden können. Der Vorteil von Qi-Ladestationen, die an der Entlüftung angebracht werden, ist das gleichzeitige Kühlen des Smartphones während des Ladeprozesses. Ein sehr kluger und praktischer Nebeneffekt, wie wir finden. Ist die Ladestation an der Windschutzscheibe angebracht, können Sie zum Beispiel Ihre Navigations-App gleichzeitig benutzen. Der Qi Wireless Car Charger von Sky Castle ist eine simple, winkelverstellbare Halterung, die überall angebracht werden kann, und so auch in andere Räume mitgenommen werden kann.

Fazit zum Wireless Charging im Auto

In dem Bereich Wireless Charging im Auto wurde bereits eine Bandbreite an Möglichkeiten für Sie bereitgestellt, zwischen denen Sie sich entscheiden müssen. Prüfen Sie unbedingt vor dem Kauf, ob das Ladegerät kompatibel mit Ihrem Smartphone ist. Manche eignen sich beispielsweise nur für Android-Smartphones. Sollten Sie das Auto zu zweit nutzen und beispielsweise ein iPhone und ein Samsung Handy besitzen, sollten Sie sich unbedingt für eine multi-kompatible Ladestation entscheiden. Selbst wenn alle Auto-Nutzer Android Phones besitzen, empfehlen wir, vorher zu schauen, ob Ihr Modell dabei ist. Ein toller Vorteil der Qi-Ladestationen ist, dass sie meist eine zusätzliche Fixierung für das Smartphone bieten, so dass es nicht herumrutscht oder abfällt. Allerdings ist der ganze Aufwand für Kurzstreckenfahrer nicht wirklich lohnenswert, sogar wenn Smartphone und Ladestation über die Schnellladefunktion verfügen. Per kabellosem Laden soll das Smartphone, statistisch gesehen, um 50% langsamer laden. Wer also schnell im Auto ein paar Prozente auf den Smartphone-Akku laden will, der sollte eventuell das Kabel im Auto behalten. Auf längeren Strecken ist das induktive Laden aber eine tolle Option. Das Smartphone hält gut fest, wird eventuell noch am Lüftungsgitter gekühlt, dabei geladen und das ganz ohne störendes Kabel-Wirrwarr. Für Autofahrer, die sowohl lange als auch kurze Strecken fahren, ist ein Kabel im Handschuhfach praktisch, wenn es mal schnell gehen muss.

Wer das Ganze ausprobieren möchte, der kann Einsteiger-Modelle ab 20€ kaufen. Die drei Hauptmöglichkeiten zur Qi-Nachrüstung für das Auto sind als erstes natürlich spezifische Lösungen für das Fahrzeug, das Sie besitzen. Beim Hersteller kann man häufig Teile bestellen und sogar einbauen lassen. Qi-Universalkits für den flexiblen Einbau und Qi-Ablagefächer für 2-DIN-Radioblenden sind ebenso empfehlenswert. In Radioblenden können sehr gut Qi-Ladestationen versteckt werden, die nicht auffallen, aber das Smartphone praktisch nebenbei aufladen. Am Ende müssen Sie sich entscheiden, ob Ihnen das induktive Laden im Auto praktisch erscheint oder eher sinnlos. Wer voll auf kabelloses Laden umsteigt, kann auch in Möbelstücke investieren, die bereits Qi-Ladestationen verbaut haben. IKEA ist sehr schnell auf den Zug aufgesprungen und bietet nun diverse Artikel wie beispielsweise Tischlampen mit Qi-Ladefunktion an. Nach diesem Überblick können Sie sich genau überlegen, ob kabelloses Laden für Sie sinnvoll ist und wo Sie es nutzen würden. Es ist auf jeden Fall eine schöne Idee, wenn Sie als Ästhet den Kabelsalat vermeiden möchten. In Zukunft ist es auch vorstellbar, Qi-Ladegeräte in Bürotische, in Züge und an öffentlichen Orten einzubauen. Der Riese McDonald’s wird sich hier auch einklinken.