schwarzes iPhone liegt angeschlossen auf einem Tisch
Das können Sie gegen das langsame Apple-Netzteil tun (Bild: Charnsitr -stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Das können Sie gegen das langsame Apple-Netzteil tun

Mobiles Telefonieren und Surfen gehören längst zum Alltag. Wir nutzen praktisch jede Gelegenheit, um Nachrichten zu schreiben, nach neuen Posts zu schauen oder den Wetterbericht zu studieren. All das geschieht beinahe mühelos per Fingergeste. Damit dies gelingt, bedarf es jedoch trotzdem etwas Mühe – und zwar von uns selbst. Egal wie groß der Akku ist, jedes Smartphone muss irgendwann wieder aufgeladen werden. Inzwischen gibt es viele Wege dies zu tun: Per Ladestation, mithilfe einer Powerbank oder ganz traditionell via Aufladekabel. Apple liefert mit jedem iPhone ein entsprechendes Kabel mit. Unglücklicherweise besitzen die beiliegenden Netzteile nur fünf Watt. iPhones mit Schnellladefunktion lassen sich damit nicht schneller laden. Das ist ärgerlich – es sei denn Sie bedienen sich eines Tricks. Wir verraten Ihnen, was Sie gegen das träge Apple-Netzteil unternehmen können.

So tricksen Sie Ihr langsames Apple-Netzteil aus

Haben Sie ein iPhone mit Schnellladefunktion und besitzen nur ein herkömmliches Apple-Netzteil? Kein Problem. Der Trick ist in diesem Fall so einfach wie effektiv. Wenn Sie Ihr Gerät schnell aufladen wollen, verwenden Sie anstelle Ihres iPhone-Ladekabels einfach ein iPad-Netzteil. Diese eignen sich ohne Probleme zum Schnellladen Ihres Telefons. Da iPads größer und komplexer als iPhones sind, benötigen sie mehr Energie, um zu funktionieren. Aus diesem Grund ist das mitgelieferte Apple-Netzteil bei iPads leistungsstärker. Von diesem Umstand können Sie mit Ihrem iPhone profitieren. Besitzen Sie bereits ein iPad, können Sie einfach dessen Kabel an Ihrr iPhone anschließen. Haben Sie keines zu Hause, lässt sich ein entsprechendes Netzteil im Internet kaufen. Hinweis: Besitzer eines iPhone XS Max und XR profitieren zusätzlich vom Verwenden des iPad-Ladekabels. Der Akku beider Geräte ist nämlich größer und daher in der Lage, noch mehr bzw. schneller Energie aufzunehmen. Verwenden Sie ein iPhone XS oder niedriger, dauert es mit dem Schnelladen ein wenig länger.

Das können Sie außerdem tun, um das träge Apple-Netzteil zu überlisten

Wenn Sie kein iPad-Kabel benutzen können oder wollen, ist das keine Katastrophe. Genauso lässt sich ein anderes Ladekabel verwenden. Möchten Sie kein Apple-Netzteil nehmen, haben Sie die Möglichkeit, aus einer Vielzahl an weiteren Ladekabeln zu wählen. Inzwischen existiert eine Fülle an unterschiedlichen Herstellern, die ähnlich gute Netzteile anbieten, oft sogar zu einem geringeren Preis als Apple. Wichtig ist, dass Sie beim Kauf darauf achten, ein Ladekabel zu wählen, dass Schnellladen unterstützt. Sorgen Sie dafür, dass das Netzteil mindestens zwölf Watt besitzt. Wenn Sie ohnehin dabei sind, sich ein neues Kabel zuzulegen, lohnt es sich darüber nachzudenken, gleich ein Netzteil mit 15 oder 20 Watt zu erstehen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass das Kabel den Anforderungen Ihres iPhones mit Schnellladefunktion gerecht wird. Haben Sie ein iPhone mit einem besonders großen Akku, ist ein Netzteil mit 15 bzw. 20 Watt durchaus von Vorteil. Hierbei werden die Ladezeiten noch stärker verkürzt. Doch egal ob Apple-Netzteil oder Ladekabel eines anderen Herstellers – solange Sie dafür sorgen, dass Ihr Kabel eine genügend hohe Wattzahl besitzt, können Sie sichergehen, dass Ihr Gerät schnell geladen wird.

Das hat es mit der Geschwindigkeit vom Apple-Netzteil auf sich

Ein Apple Netzteil liegt auf weißem Untergrund
(Bild: Freestocker - stock.adobe.com)

Wenn vom Apple-Netzteil und unterschiedlichen Ladegeschwindigkeiten gesprochen wird, kann dies für manchen Smartphone-User kompliziert klingen. Schließlich interessiert die meisten von Ihnen nur, dass Ihr Gerät schnell und zuverlässig aufgeladen wird. Im Prinzip ist die Thematik um die verschiedenen Ladetempos aber recht einfach zu erklären. Alle Ladestationen, Powerbanks und Ladekabel besitzen eine bestimmte Wattzahl. Je höher die Ziffer ist, desto schneller kann Ihr Smartphone geladen werden. 15 Watt gelten dabei als ein hoher Wert, fünf Watt als eher niedrig. Ist vom Schnellladen die Rede, sind in der Regel 15 oder mehr Watt im Einsatz. Damit Fast Charging funktioniert, bedarf es jedoch nicht nur eines entsprechenden Ladekabels, auch das zu ladende Handy muss damit kompatibel sein. Soll heißen: Wenn Ihr Smartphone nur bei fünf Watt geladen werden kann, bringt es wenig, wenn Sie dafür ein Aufladekabel mit 15 Watt verwenden. Das wäre, im wahrsten Sinne des Wortes, verschwendete Energie. Fürs Schnellladen brauchen Sie also ein Apple-Netzteil mit 15 Watt oder höher und ein iPhone, dass auch bei dieser Wattzahl geladen werden kann.

Diese iPhones unterstützen Schnellladen

Wie erwähnt, reicht ein schnelles Apple-Netzteil allein nicht aus. Wenn Sie Ihr iPhone schnell laden wollen, muss dieses auch dafür konzipiert sein. Damit Sie wissen, ob Ihr Phone dabei ist, verraten wir Ihnen im Folgenden, welche iPhones eine Schnellladefunktion besitzen und welche nicht. Einfach ausgedrückt, verfügen neuere iPhones über Schnelladen und ältere nicht. Bis einschließlich iPhone 7 haben Apple-Geräte keine Funktion, die schnelles Laden unterstützt. Das heißt: Besitzer eines iPhone 6 bzw. 6s oder 7 können ihr Gerät leider nicht schnellladen, auch wenn sie ein entsprechend schnelles Ladekabel besitzen. Alle iPhones danach, also das iPhone 8, X, XS und XR, verfügen über eine Schnellladefunktion. Haben Sie ein iPhone dieser Generationen und ein passendes Apple-Netzteil, dann können Sie Ihr Handy innerhalb kurzer Zeit damit laden.

Mit diesem Trick können Sie auch ältere iPhones schneller aufladen

Verfügen Sie über ein älteres iPhone, wie z.B. das 6 oder 6s, so hat Ihr Gerät keine Schnellladefunktion. Es gibt jedoch eine gute Nachricht: Sie können Ihr Gerät trotzdem schneller aufladen. Zwar nicht in so kurzer Zeit wie beim iPhone 8 oder X, jedoch weitaus schneller als gewöhnlich. Ähnlich wie bei neueren iPhones, profitiert auch Ihr 6er-Modell vom Apple-Netzteil mit zehn bzw. zwölf Watt. Wenn Sie ein iPad haben, nehmen Sie dessen Ladekabel zur Hand und schließen es an Ihr 6er- oder 7er-Modell an. Alternativ können Sie sich ein iPad-Ladekabel aus dem Internet zulegen. Verbinden Sie dieses mit Ihrem iPhone, lädt es weitaus schneller als mit dem herkömmlichen fünf Watt Kabel. Die 7er-Modelle lassen sich zudem noch schneller laden als die 6er-Modelle. Je nach iPad-Version kann das dazugehörige Kabel mit zehn oder zwölf Watt laden. Achtung: Die Akkus von noch älteren iPhones wie dem 5 und 5s sind leider zu schwach. Geräte dieser und älterer Generationen lassen sich tatsächlich nur mit einem traditionellen bzw. langsamen Apple-Netzteil laden.