Mann sitzt vorm Rechner und schaut auf sein Smartphone
Auf Android 9 Dark Mode einrichten - so geht's (Bild: H_Ko - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Auf Android 9 Dark Mode einrichten - so geht's

Die Etablierung des Dark Mode war eine schwere Geburt. Für viele App Entwickler und Software Konzerne hat es eine Weile gedauert, bis ihre Anwendung bzw. ihr Betriebssystem auch in dunklen Farben angeboten wurde. Seit Android 10 bietet Google für sein Betriebssystem einen entsprechenden Modus an. Mit diesem können sich User der zehnten Generation von Android die Benutzeroberfläche in schwarzen Tönen darstellen lassen – doch was ist mit den Software Versionen davor? Auf vielen älteren Smartphones läuft die aktuelle Variante Android 10 nicht, sondern nur dessen Vorgänger. Wie verhält es sich mit Android 9? Müssen User darauf verzichten oder lässt sich der Dunkelmodus auch mit dieser Softwareversion aktivieren. Ja, mit einem kleinen Umweg. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Android 9 Dark Mode einschalten können und was Nutzer noch älterer Android Versionen tun können, um den Modus zu verwenden.

So aktivieren Sie den Android 9 Dark Mode auf Ihrem Gerät

Der Android 9 Dark Mode versteckt sich in den Entwickleroptionen Ihres Telefons. Um diese Option in Ihrem Handymenü sichtbar zu machen, gehen Sie auf Über das Telefon > Build-Nummer. Wichtig ist, dass Sie nicht einmal, sondern siebenmal schnell hintereinander auf die Option „Build-Nummer“ tippen. Im Anschluss taucht der Punkt „Entwickler-Optionen“ in Ihrem Menü auf. Gehen Sie auf Einstellungen > System > Entwickler-Optionen > Dark Mode. Unter Umständen heißt der Mode auf manchen Geräten auch „Nacht-Modus“. Haben Sie dies getan, erscheint das Menü Ihres Smartphones in schwarzen Farbtönen. Auch viele Apps färben sich dadurch dunkel bzw. anthrazit. Wenn Sie wissen wollen, welche Ihrer Apps auf den Android 9 Dark Mode reagieren und wie der Modus eigentlich funktioniert, finden Sie alle Infos dazu im letzten Abschnitt.

Dark Mode unter Android 8 (und früher) einschalten - das müssen Sie tun

Verwenden Sie Android 8 oder eine noch ältere Version, können Sie ebenfalls den Dark Mode verwenden. Dieser befindet sich jedoch nicht, wie bei Android 10 direkt im Handymenü oder wie bei Android 9 verborgen in den Entwickler-Optionen. Stattdessen müssen Sie hierfür eine spezielle App herunterladen. Die Applikation hört auf den schlichten Namen „Dark Mode“ und ist im Google Play Store verfügbar. Laden Sie sich die Anwendung herunter. Nach dem Öffnen der App haben Sie die Wahl zwischen den Optionen „Ein“, „Aus“ und „Auto-Modus“. Die ersten beiden Optionen sind selbsterklärend, letztere schaltet den Dark Modus nur während der Abend- bzw. Nachtstunden ein. Während des Tages bleibt Ihr Menü weiterhin hell.

Darum ist es auch unter Android 9 möglich, den Dark Mode zu nutzen

Eigentlich klingt es paradox: Die erste Version von Googles Betriebssystem, unter der Sie den Dark Mode verwenden können, ist Android 10. Trotzdem lässt sich der Modus auch unter der Vorgängerversion aktivieren. Im Folgenden erklären wir Ihnen, weshalb es neben dem aktuellen, auch einen Android 9 Dark Mode gibt und wie dieser funktioniert.

Dark Mode ist nicht gleich Dark Mode

Mann sitzt vor seinem MacBook und guckt auf sein Smartphone
(Bild: everythingpossible - stock.adobe.com)

Den Android 9 Dark Mode zu aktivieren, ist relativ einfach. Zu verstehen, wie er genau funktioniert bzw. welche Arten von Dark Modes es grundsätzlich gibt, ist etwas komplexer. Dark Mode ist nämlich nicht gleich Dark Mode. Zum einen stellen einzelne Apps, wie z.B. WhatsApp, einen hauseigenen Modus zur Verfügung, der sich ausschließlich auf die Darstellung innerhalb der Applikation bezieht. Zum anderen bieten ganze Betriebssysteme, also Android und iOS, einen Dark Mode an. Je nachdem, wer den Dark Mode zur Verfügung stellt, hat dies unterschiedliche Auswirkungen auf die Benutzeroberfläche Ihres Telefons. Aktivieren Sie den Dunkelmodus nur für eine oder mehrere Apps, so färben sich auch nur diese Anwendungen in schwarze bzw. anthrazite Töne.

Schalten Sie hingegen den „allgemeinen“ Dunkelmodus Ihres Betriebssystems ein, wie in diesem Fall den Android 9 Dark Mode, so färbt sich nicht nur das Handymenü dunkel. Zudem wechseln auch viele Apps auf Ihrem Gerät in einen entsprechenden Modus. Voraussetzung hierfür ist, dass sie so programmiert wurden. Soll heißen: Manche Apps sind so konzipiert, dass sie sich ebenfalls färben, sobald Sie den systemeigenen Dark Mode aktiviert haben. Andere Applikationen bleiben weiterhin weiß, auch nachdem Sie in Android (oder iOS) den Dark Mode eingeschaltet haben. Es gibt also keine Pauschalregel, nach der sich Apps schwarz färben oder nicht, sondern es kommt immer darauf an, wie die einzelnen Anwendungen beschaffen sind.

Der Android 9 Dark Mode funktioniert mittels eines Tricks

Dass Sie den Dark Mode auch unter Android 9 verwenden können, liegt an einem Trick: Wechseln Sie in Androids zehnter Version in den Dunkelmodus, färben sich auch die Apps dunkel, die dafür programmiert wurden. Dies geschieht grundsätzlich dadurch, indem die Anwendungen beim Öffnen eine kurze Anfrage an Ihr Betriebssystem schicken, um zu überprüfen, ob dieses auf „hell“ oder „dunkel“ gestellt ist. Befindet sich Ihr Betriebssystem im Dunkelmodus, bekommt die geöffnete App Bescheid und färbt sich ebenfalls schwarz. Einfach ausgedrückt: Apps holen sich beim Öffnen jedes Mal eine Info Ihres Betriebssystems, in welchem Modus es sich gerade befindet und passen sich dementsprechend an. Der Android 9 Dark Mode macht sich genau diesen Umstand zunutze. Der (in den Entwickleroptionen versteckte) Dark Mode sendet Ihren Apps genau diese Information, ob Ihr Betriebssystem gerade in hellen oder dunklen Farben dargestellt wird.

Android 9 kam vor knapp zwei Jahren auf den Markt. Viele App Versionen, die sich an den Farben des Betriebssystems orientieren, kamen erst viel später heraus. Heißt: Eigentlich sind diese Apps zu neu, um auf den Android 9 Dark Mode zu reagieren. Viele Applikationen sind aber trotzdem in der Lage, dieses Signal zu empfangen und wechseln anschließend in den Dunkelmodus. Sogar unter Android 8.1 und einem Google Nexus 5X funktioniert der Trick. Als Faustformel gilt: Je neuer die Android Version und je näher die Benutzeroberfläche am ursprünglichen Android Design, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Trick funktioniert.