Smartphone mit geöffneter App zur Datenübertragung von Android auf iOS
Datenübertragung von Android auf iOS (Bild: dzianominator - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Apps zur Datenübertragung von Android auf iOS

Die Frage aller Fragen unter Smartphone-Nutzern ist: „Android oder iOS“? Und tatsächlich bleibt die Mehrheit von ihnen, wenn sie sich erst einmal entschieden haben, einem Betriebssystem treu. US-amerikanische Studien zeigen aber auch, dass die Bereitschaft unter Android-Nutzern in den letzten Jahren zugenommen hat, ihr Android-Smartphone gegen ein iPhone zu tauschen. Sie gehören auch dazu oder müssen aus anderen Gründen von Android auf iOS umsteigen? Dann fragen Sie sich vielleicht auch, wie Sie Ihre Daten übertragen können. In diesem Artikel stellen wir Ihnen alternative Apps zur Datenübertragung vor. So sind Sie nicht auf Apples Tool Move to iOS angewiesen.

Datenübertragung von Android auf iOS mit AnyTrans

Eine praktische Lösung für die Migration Ihrer Daten bietet die App zur Datenübertragung "AnyTrans". Anders als beispielsweise bei Move to iOS ist es Ihnen mit diesem Dienst möglich, auch einzelne Dateien für den Transfer freizugeben. Sie können sie also punktuell auswählen ohne gleich alle Einträge synchronisieren zu müssen. Darüber hinaus überträgt das Programm neben Fotos, Videos, Audiodateien, Kalenderinformationen, etc. auch weitere Daten wie zum Beispiel Anruflisten, eBooks oder Klingeltöne.

Eine weitere Besonderheit: Wenn die vorhandenen Video- oder Audiodateien nicht von iOS unterstützt werden, müssen Sie sich um die Konvertierung nicht manuell kümmern. Die App zur Datenübertragung wandelt die inkompatiblen Dateien automatisch in das richtige Format um. Die Daten aus dem alten Android-Smartphone können Sie mit dem Dienst außerdem gleich in der iCloud oder in der iTunes-Mediathek sichern.

Um die Datenübertragung von Android auf iOS zu starten, muss sich das iPhone oder iPad nicht zwingend in den Werkseinstellungen befinden. Auch das ist anders als bei Move to iOS. Wenn das Gerät schon länger in Benutzung ist oder Sie es bereits für Ihre eigenen Bedürfnisse eingerichtet haben, müssen Sie es also nicht wieder zurücksetzen, sondern können einfach mit dem Umzug beginnen. Die Daten lassen sich dabei via USB-Kabel kopieren, wodurch Sie auf keine stabile WLAN-Verbindung angewiesen sind. Kosten für die Vollversion dieser App zur Datenübertragung liegen bei knapp 40 Euro.

SHAREit - die App zur Datenübertragung

Kompass mit Android und iOS als Richtungen, der Pfeil zeigt auf iOS
Daten von Android zu iOS übertragen (Bild: Nebuto - stock.adobe.com)

SHAREit ist eine von Lenovo entwickelte Anwendung, die, ähnlich wie AnyTrans, die Datenübertragung von Android auf iOS ermöglicht. Der Dienst ist kostenlos und sendet ebenfalls Bilder, Videos, viele Dateitypen und sogar Apps, sofern diese für iOS verfügbar und kostenfrei sind. Das passiert drahtlos über einen Hotspot, der automatisch vom Quellgerät aufgebaut wird. Sie benötigen also auch hier weder Ihr Datenvolumen noch eine verfügbare WLAN-Verbindung. Gerade für das Senden besonders großer Dateien kann es sich daher für Sie lohnen, auf diesen Dienst zurückzugreifen.

Über die Funktion Group Share können Sie außerdem parallel bis zu vier weitere Geräte in den Hotspot einwählen, welche die Daten ebenfalls empfangen sollen. Wenn Sie die Datenübertragung von Android auf iOS geschafft haben, unterstützt der AnyTrans iPhone Manager beim Synchronisieren der Daten mit der iCloud oder der iTunes Mediathek diejenigen von Ihnen, die seit dem Wechsel zu iOS mit iTunes noch nicht vertraut sind, bietet diese App zur Datenübertragung damit eine hilfreiche Alternative.

Weil die App kostenlos ist und zuverlässig funktioniert, gehört sie im Internet aktuell zu den populärsten Apps zur Datenübertragung von Android auf iOS. Nutzer überzeugt vor allem die Datengeschwindigkeit und die einfache Bedienung. Laut Hersteller ist die Verbindung bis zu 200-mal schneller als Bluetooth. Doch Vorsicht: SHAREit hatte in der Vergangenheit mit großen Sicherheitslücken zu kämpfen. Auch wenn die bekannten Lecks beseitigt worden sind, sollten Sie immer darauf achten, die aktuellste Version zu nutzen. Ein weiterer Wermutstropfen ist die Werbung. Wer die kostenlose App nutzen will, hat keine andere Wahl, als sich an störenden Anzeigen auf dem Interface zu gewöhnen.

Datenübertragungs-App Xender

Die plattformübergreifende App zur Datenübertragung Xender hilft Ihnen ebenfalls bei der mobilen Übertragung von Android auf iOS. Auch hiermit können Sie Ihre Fotos, Videos, Kontakte, Kalendereinträge sowie Apps drahtlos über einen Hotspot an Ihr neues iOS-Gerät senden. Xender unterstützt neben den gängigen Dateitypen auch PowerPoint- oder Textdateien und ist kostenlos. Die mehrfache Gerätefreigabe ist auch hier möglich. Damit können Sie Ihre Fotos und Einträge an bis zu vier weitere Geräte gleichzeitig senden. Neben der mobilen Datenübertragung können Sie außerdem die Funktion Connect-PC nutzen und Ihre Daten via QR-Code draht- und internetlos an ein MacBook oder einen Windows-PC senden.

Etwas gewöhnungsbedürftig an der Übertragung mit der App zur Datenübertragung ist allerdings, dass Sie nicht mehrere Dateitypen gleichzeitig senden können, wie es zum Beispiel der Konkurrent SHAREit anbietet. Stattdessen müssen Sie warten, bis die Übertragung eines Dateityps abgeschlossen ist, um mit der nächsten zu beginnen. Langwierig wird es außerdem, wenn Sie einen ganzen Ordner senden wollen. Xender bietet nämlich keine Ordnerübertragung, wie es bei SHAREit möglich ist. Die Dateien innerhalb eines Ordners müssen Sie also einzeln auswählen, bevor die Migration beginnen kann.

Trotz einiger Minuspunkte im direkten Vergleich zu den Konkurrenten stellt auch Xender eine geeignete Alternative für die Datenübertragung von Android zu iOS dar. Die App funktioniert selbsterklärend und punktet mit Benutzerfreundlichkeit und einem ansprechenden Interface. Dadurch, dass die Dateigröße unbegrenzt hoch sein darf, steht Ihrer Datenübertragung von Android auf iOS mit diesem Dienst nichts im Weg.