Closeup eines iPhone Displays
Tipps zum iPhone 7 Akku sparen (Bild: wachiwit - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

3 Tipps, mit denen Sie beim iPhone 7 Akku sparen können

Egal wie neu Ihr Smartphone ist und unabhängig davon wie weit entwickelt seine Technologie, ein Problem bleibt auch bei den modernsten Geräten bestehen: Die geringe Akkulaufzeit. Viele aktuelle Smartphones besitzen zwar schnelle Prozessoren, hochauflösende Displays und innovative Features, doch beim Thema „Akku“ können nur die wenigsten Handys wirklich punkten. So kommt auch ein iPhone 7 in der Regel nicht ohne tägliches Laden aus. Es sei denn, Sie beachten die folgenden Hinweise. Wir verraten Ihnen drei einfache Tricks, mit denen Sie bei Ihrem iPhone 7 Akku sparen können.

Kleine Schritte

Zunächst muss man festhalten, dass das iPhone 7 eine größere Akkulaufzeit als sein Vorgänger besitzt. Während die Batterie des iPhone 6s eine Kapazität von 2,750mAh aufweist, verfügt der Akku des iPhone 7 über 2,900mAh. Das ist zwar nicht sonderlich viel, macht unterm Strich aber einen Unterschied von über 2 Stunden aus. Jedoch stößt auch das iPhone 7 irgendwann an seine Grenzen und Sie sind gezwungen zum Ladekabel zu greifen. Darüber hinaus existieren aber ein paar simple Hinweise, die Ihnen beim iPhone 7 Akku Sparen helfen können.

1. App-Verbrauch kontrollieren

Einen der Hauptverursacher für Akkuverbrauch stellen Ihre Apps dar. So nützlich die vielen verschiedenen Anwendungen auch sind, mit denen Sie kommunizieren, Musik streamen oder einfach im Internet surfen, so sehr wirken sie sich jedoch negativ auf die Batterie Ihres Geräts aus. Je nach Beschaffenheit Ihrer Apps belasten einige Anwendungen Ihren Akku besonders, während andere nur eine relativ geringe Auswirkung auf den Batterieverbrauch Ihres Geräts ausüben. Besonders die Apps, die auch in der Zeit aktiv sind, in der Sie sie gar nicht bewusst nutzen, tragen einen nicht unerheblichen Teil dazu bei Ihre Batterie zu schwächen. Dazu zählen vor allem Messenger-Anwendungen. Eine weitere Rolle spielt Ihr Nutzungsverhalten. Heißt: Je öfter Sie eine bestimmte App verwenden, desto stärker belastet dies Ihre Batterie. Aus diesem Grund sollten Sie die Nutzung Ihrer Anwendungen kontrollieren. Denn so können Sie auf Ihrem iPhone 7 Akku sparen.

Um also auf Ihrem iPhone 7 Akku sparen zu können gehen Sie wie folgt vor: Unter Einstellungen > Batterie finden Sie unter der Überschrift Batterienutzung eine Auflistung sämtlicher Apps, die Sie verwenden. Rechts neben dem Symbol der Apps ist in Prozent angegeben, wie sehr sich die Anwendungen im Einzelnen auf Ihre Batterie auswirkt. Unter dem App-Symbol ist überdies dargestellt, ob diese Anwendung über Hintergrundaktivität verfügt, also ob sie auch dann aktiv ist, wenn Sie sie gar nicht verwenden. Durch dieses Menü haben Sie eine Übersicht welche Apps für wie viel Akkuverbrauch verantwortlich sind und können entsprechend handeln. Entweder indem Sie die Anwendungen, die die meiste Batteriekapazität beanspruchen, gezielt weniger nutzen oder indem Sie die Apps von Ihrem Gerät ganz entfernen.

2. App-Aktivitäten anpassen

Frau sitzt an einem Tisch und hält ein Handy in der Hand
(Bild: Denis Prikhodov, Russia Simferopol - stock.adobe.com)

Es besteht zudem eine weitere Möglichkeit, den Einfluss Ihrer Apps auf den Akku zu beschränken, ohne etwas an Ihrem Nutzerverhalten zu ändern oder Anwendungen gänzlich zu löschen. Damit Sie auf Ihrem iPhone 7 Akku sparen können, lohnt es sich, die Aktivitäten Ihrer Apps individuell anzupassen. So lässt sich bestimmen, welche Zugriffsrechte und Aktualisierungsraten Ihre Anwendungen besitzen sollen. Denn viele der Anwendungen, die Sie benutzen, belasten gerade dadurch den Akku, dass sie in besonderem Maße auf Ihr Gerät zugreifen oder über kurze Aktualisierungszyklen verfügen.

Unter den Apps mit starkem Einfluss auf Ihr Gerät sind es vor allem die aktivierten Ortungsdienste, die einen hohen Batterieverbrauch befördern. Um die Zugriffsrechte der Ortungsdienste zu beeinflussen und so auf Ihrem iPhone 7 Akku sparen zu können, gehen Sie auf Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste. Im Folgenden erhalten Sie eine Tabelle der von Ihnen verwendeten Apps sowie deren Nutzungsgrad von Ortungsdiensten. Um diesen zu ändern, tippen Sie auf die Zeile der jeweiligen App und wählen im anschließend erscheinenden Menü „Beim Verwenden der App“ oder „Nie“ aus. Wenn Sie zudem die automatische Hintergrundaktualisierung Ihrer Anwendungen einschränken wollt, gehen Sie auf Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung. In dem dort dargestellten Menü erhalten Sie eine Übersicht sämtlicher sich auf Ihrem iPhone befindenden Apps. Die Schalter jeweils rechts neben den aufgelisteten App-Symbolen geben darüber Aufschluss, ob für diese Anwendung eine Hintergrundaktualisierung eingeschaltet ist oder nicht. Um diese zu aktivieren bzw. zu deaktivieren, tippen Sie einmal auf den Schalter.

3. Display-Helligkeit optimieren

Eine andere Option auf Ihrem iPhone 7 Akku sparen zu können, ist die Helligkeit Ihres Displays zu reduzieren. Das iPhone 7 besitzt zwar einen automatischen Helligkeits-Regler, der Ihren Bildschirm je nach Lichtverhältnissen mehr oder wenige stark beleuchtet, jedoch kann es passieren, dass der Sensor Ihres iPhones die Lichtverhältnisse falsch einschätzt und die Helligkeit Ihres Displays zu hoch einstellt. Dies belastet Ihren Akku in besonderem Maße.

Um dies zu vermeiden und auf Ihrem iPhone 7 Akku sparen zu können, stellen Sie die automatische Helligkeit Ihres Geräts zunächst unter Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Display-Anpassungen > Auto-Helligkeit aus. Im Anschluss können Sie die Helligkeit Ihres Bildschirms wie gewohnt im Kontrollzentrum Ihres iPhones regulieren. Um ins Kontrollzentrum zu gelangen, wischen Sie im gesperrten oder entsperrten Home-Bildschirm mit Ihrem Finger vom unteren Rand zur Mitte Ihres Displays.