Frau in der Seitenansicht mit AirPod Pro im Ohr
AirPods Pro Update installieren (Bild: Иван Шенец - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Das müssen Sie zum neuen AirPods Pro Update wissen

Von Zeit zu Zeit braucht jedes Programm ein Update. Aktualisierungen kennen wir vor allem bei Apps. In regelmäßigen Abständen werden Instagram & Co. Updates unterzogen. Auf diese Weise werden nicht nur kleinere Unebenheiten in der Software ausgeglichen. Auch erweiterte Funktionen, ein überarbeitetes Menü oder ein neues Design gehören dazu. Die Betriebssysteme Android und iOS erhalten ebenfalls regelmäßige Updates. So weit, so bekannt. Was vielen jedoch unbekannt ist, sind Aktualisierungen für Kopfhörer - denn auch diese werden kontinuierlich Updates unterzogen. So erst kürzlich geschehen bei Apple. Das US-Unternehmen hat vor einigen Wochen das große AirPods Pro Update ausgerollt. Da die Kopfhörer über kein Display oder großartige Bedienelemente verfügen, ist die Aktualisierung an vielen Nutzern einfach vorbeigegangen. Wir verraten Ihnen, was es mit dem AirPods Pro Update auf sich hat.

Welche Features hält das AirPods Pro Update bereit?

Mit Software-Aktualisierungen für Apples Kopfhörer ist das so eine Sache. Die gute Nachricht: Es gibt regelmäßig ein AirPods bzw. AirPods Pro Update. Die schlechte Nachricht: Was dieses AirPods Pro Update genau beinhaltet, lässt Apple offen. Im Gegensatz zu seinen Keynotes, auf denen neue Modelle und Software ausführlich vorgestellt werden, hält sich Apple bei seinen Ohrhörern bedeckt. Warum das so ist, wird nicht ganz klar. Vielleicht möchte sich das Unternehmen, wie im aktuellen Fall nicht die Blöße geben, weil wichtige Baustellen nicht angegangen werden und lang erwartete Verbesserungen ausbleiben. Das hat zur Folge, dass Neuerungen durch ein AirPods Pro Update oft durch den User selbst herausgefunden werden müssen. Das macht es für Nutzer noch schwerer, die ohnehin wenig zugängliche Update-Politik zu verstehen. Was ist also bekannt? Fakt ist, dass das AirPods Pro Update auf die Firmware 3E751 aufstockt – und das ist leider schon alles.

Wo genau besteht Nachholbedarf für die AirPods Pro?

Viele Apple-User haben sich gewünscht, dass aktuelle Schwachstellen in der Handhabung endlich angegangen werden. Zu den wohl größten Ärgernissen zählt für User der aktuellen Kopfhörer, dass das Handoff Feature nicht richtig funktioniert. Handoff beschreibt den Vorgang, der möglichst nahtlosen Audiowiedergabe beim Wechseln von einem Apple-Gerät zum anderen. Nutzen Sie beispielsweise gerade Ihr iPhone + AirPods Pro und wechseln zum iPad, erkennen Ihre Kopfhörer (so die Theorie) automatisch, dass Sie gerade ein anderes Gerät bedienen und koppeln sich mit diesem zweiten Gerät automatisch. In der Vergangenheit kam es hierbei immer wieder zu Schwierigkeiten und die Ohrhörer haben sich entweder nicht mit dem neuen Gerät verbunden oder mit dem falschen, das eigentlich gar nicht verwenden wird.

Zwar hat die Funktion mit iOS 14 erst ein AirPods Pro Update bekommen, das auf iCloud-Daten zurückgreift, um das Koppeln zu verbessern. Leider hat diese Aktualisierung unterm Strich wenig gebracht und User hatten immer noch Schwierigkeiten beim Wechsel der Geräte. Nachholbedarf besteht auch bei der Gestensteuerung. Haben Sie beispielsweise festgelegt, dass beim Drücken der kleinen Stiele Siri aufgerufen wird, dann wird dieser Shortcut von Ihren Kopfhörern kurzerhand vergessen, sobald Sie ein anderes Gerät nutzen. Heißt: Wechseln Sie vom iPhone aufs iPad, gelangen Sie über den Schnellzugriff plötzlich wieder in den Transparenz Modus (Noise Cancelling wird stark zurückgefahren) und nicht mehr zur Sprachsteuerung via Siri. Das macht deutlich: Baustellen, an denen das neue AirPods Pro Update bzw. die letzte iOS 14 Aktualisierung hätte ansetzen können, gibt es genug. Schade, dass dies nicht berücksichtigt wurde.

Finden Sie heraus, ob Sie das AirPods Pro Update haben

Modern geschminkte Frau vor lila Hintergrund mit AirPod Pro im Ohr
Wie sinnvoll ist das Update? (Bild: Georgii - stock.adobe.com)

Wie gesagt, sowohl in Sachen Inhalt als auch bei der Kommunikation hält sich Apple bedeckt, was das AirPods Pro Update angeht. Sie können dennoch relativ einfach herausfinden, ob Sie die Aktualisierung bereits besitzen und sie, für den Fall, dass sie fehlt, durchführen. Um zunächst zu ermitteln, welche Version die Firmware Ihrer Kopfhörer hat, nehmen Sie Ihr iPhone zur Hand und gehen auf Einstellungen > Allgemein > Info > AirPods (bzw. der individuelle Name Ihrer AirPods) > Firmware-Version. Wenn dort die Version 3E751 angezeigt wird, sind Ihre Kopfhörer auf dem neusten Stand. Falls nicht, dann können Sie auf das AirPods Pro Update aufstocken. Eine kleine Information vorweg: Eine klassische manuelle Methode zum Aktualisieren, ähnlich wie bei Apps oder dem Betriebssystem, gibt es bei Ihren Kopfhörern nicht. Normalerweise wird die neue Firmware von alleine und ohne Ihr Zutun draufgespielt. Nichtsdestotrotz können Sie mit einem einfachen Trick das AirPods Pro Update bekommen. Wie dies geht, sagen wir Ihnen in drei einfachen Schritten:

  1. Öffnen Sie zunächst eine Musik App. Das kann Apple Music, Spotify oder auch YouTube sein. Machen Sie einen Song an und lassen Sie ihn für mindestens 30 Sekunden laufen. Warten Sie sicherheitshalber für 45 Sekunden bis eine Minute.
  2. Haben Sie dies getan, pausieren Sie die Wiedergabe bzw. beenden Sie sie. Nehmen Sie anschließend Ihre Kopfhörer heraus und tun Sie sie zurück in das Ladecase. Wenn Sie das gemacht haben, schließen Sie die Abdeckung.
  3. Nehmen Sie das Lightning Kabel zur Hand und verbinden Sie damit Ihr Ladecase mit einem Stromanschluss. Lassen Sie Ihre Kopfhörer für mindestens eine halbe Stunde laden. Nehmen Sie Ihre AirPods Pro aus dem Case und koppeln Sie sie erneut mit Ihrem iPhone.

Wenn Sie dies getan haben, sollten sich Ihre Kopfhörer automatisch aktualisieren. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht notwendig erscheint, das AirPods Pro Update durchzuführen (schließlich wissen Sie nicht genau, was die Aktualisierung beinhaltet), ist sie zu empfehlen. Warum? Für gewöhnlich gibt es zwei Arten von Updates für Kopfhörer: Zum einen ein Software-Update, das im Zuge einer neuen iOS-Version kommt und neue Funktionen beinhaltet. Zum anderen gibt es das AirPods Pro Update mit neuer Firmware, wie es aktuell der Fall ist. Dieses sorgt in erster Linie dafür, kleinere Fehler zu beheben und die Verbindung stabiler zu machen – und das lohnt sich allemal.