Faru sitzt vor ihrem Laptop
PC-Frühjahrsputz: Beschleunigen Sie Ihren Computer mit 5 einfachen Tipps (Bild: Jacob Ammentorp Lund - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

PC-Frühjahrsputz: Beschleunigen Sie Ihren Computer mit 5 einfachen Tipps

PC lahmt? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit ein paar einfachen Handgriffen die Leistung Ihres Computers verbessern können. Und das ohne zusätzliche Programme zu installieren oder ein neues Gerät zu kaufen.

Desktop aufräumen

Ein voller Desktop kann Ihren Computer ziemlich langsam machen. Dort zu speichern ist bequem. Wenn große Datenmengen auf dem Desktop griffbereit liegen, wird der PC unnötig langsamer. Räumen Sie daher Ihren Desktop auf und verschieben Sie Dateien in den Explorer. So finden Sie Ihre Daten auch schnell wieder.

Programme löschen

Löschen Sie Programme, die Sie nicht mehr brauchen und die Sie nicht mehr verwenden. Unter „Programme deinstallieren und ändern“ im Menü Systemsteuerung/ Programme können Sie Anwendungen von Ihrem Rechner entfernen.

Daten auslagern

Eine Festplatte ist nicht unbegrenzt groß. Ist sie voll, wird der PC langsamer. Gerade bei Laptops ist die Größe oft deutlich beschränkt. Lagern Sie daher Daten, die Sie nicht mehr benutzen, aber nicht löschen wollen, auf externe Datenträger aus – zum Beispiel eine externe Festplatte oder einen USB-Stick. Dazu gehören insbesondere Fotos und Videos, da diese viel Speicherplatz benötigen und Sie nicht täglich darauf zugreifen.

Defragmentieren

Mann und Frau sitzen im Park auf einer Bank und schauen gemeinsam auf einen Laptop
(Bild: chayathon2000 - stock.adobe.com)

Was sich kompliziert anhört ist ein einfacher Vorgang den Ihr PC per Mausklick durchführt. Das Defragmentieren sorgt für schnellere Zugriffszeiten. Einfach gesagt, werden bei diesem Verfahren die Daten auf der Festplatte Ihres Computers wieder in die richtige Reihenfolge gebracht. Der Vorgang ist bei der ersten Anwendung zeitintensiv, aber ebenso effektiv.

Bei Betriebssystemen bis Windows 7 findet man diese Funktion in der Suchleiste nach Anklicken der Start-Schaltfläche unter dem Begriff „Defragmentierung“. Bei Windows 8 funktioniert das ähnlich. Mit der Maus rechts an den Rand fahren und die „Suchen“-Funktion anwählen. „Einstellungen“ auswählen und in die Suchleiste „Defragmentieren“ eingeben, jetzt „Laufwerke defragmentieren und optimieren“ auswählen. Es öffnet sich ein Fenster, in dem alle Laufwerke angezeigt werden. Das gewünschte Laufwerk auswählen, auf „Optimieren“ klicken und warten, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Das richtige Antivirenprogramm

Antivirenprogramme gibt es viele, kostenlos sowie kostenpflichtig. Wichtig ist aber, dass der PC geschützt ist. Die Auswahl ist riesig – wichtig ist der Schutz, den in der Regel alle bieten.

Mit diesen einfachen Tipps können sie die Leistung Ihres PCs deutlich steigern. Die regelmäßige Anwendung dieser Handgriffe hält Ihren Rechner über einen längeren Zeitraum fit.
Bei Smartphones gibt es diese Möglichkeiten allerdings nicht (ausgenommen Antivirenprogramme). Achten sie auf regelmäßige Softwareupdates, das Löschen nicht verwendeter Apps, machen Sie Platz auf der Speicherkarte indem Sie Fotos auf den Computer übertragen. Schließen Sie Anwendungen im Hintergrund, das wirkt sich auch positiv auf die Akkulaufzeit aus.