Frau sitzt am Computer und schneidet Filme mit Programm
Kostenlose Videobearbeitungsprogramme lohnen sich (Bild: Andrey Popov - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Videos bearbeiten: Die besten kostenlosen Videobearbeitungs­programme

Auf Videos lassen sich die schönsten Momente festhalten. Egal, ob Hochzeiten, Geburtstage, Urlaubsmomente oder andere wichtige Ereignisse, Videos sind wertvolle Erinnerungen für die Ewigkeit. Damit die Aufzeichnungen auch wirklich sehenswert sind, ist meistens eine Nachbearbeitung erforderlich. Dabei können Videos geschnitten, Effekte eingefügt oder bestimmte Szenen mit Musik unterlegt werden. Hobby-Filmer können mit geeigneten Programmen selbst aus simplen Sequenzen professionelle Videoclips erstellen. Mittlerweile gibt es sogar viele kostenlose Videobearbeitungsprogramme, die umfangreiche Funktionen zum Schneiden, Retuschieren und Bearbeiten bieten. Wie präsentieren Ihnen die besten Programme, mit denen Sie komplett kostenlos Videos bearbeiten können.

Lightworks

Lightworks gilt als das Bearbeitungsprogramm für Profis. Denn während die Vollversion bei großen Hollywood-Produktionen wie „Pulp Fiction“, „Shutter Island“ und „The Wolf of Wall Street“ zum Einsatz kommt, bietet auch die Light-Version des kostenlosen Videobearbeitungsprogramm eine Vielzahl an nützlichen Funktionen. Das beliebte Programm ist für Windows, Mac und Linux verfügbar und ermöglicht hochpräzise Videoschnitte, Multicam-Editing, Auto-Save, Video-Capture, Farbkorrekturen und Echtzeit-Effekte. Die umfangreiche Tutorial Bibliothek von Lightworks hilft Ihnen zusätzlich beim Video bearbeiten. Darüber hinaus werden viele verschiedene Videoformate unterstützt, was enorm hilfreich sein kann.

Shotcut

Shotcut eignet sich perfekt für 4K-Videoprojekte. Das kostenlose Videobearbeitungsprogramm ist für Windows, Mac und Linux verfügbar und bietet so ziemlich jede Funktion, die Sie als Freizeit-Filmemacher benötigen. Dazu zählt unter anderem die Farbkorrektur, die Bearbeitung der Zeitleiste, Überblendungen, der Einsatz eines Histogramms und Waveform. Das wichtigste ist die Unterstützung von 4K-Auflösung, die für Videos oftmals entscheidend ist. Auch wenn die Benutzeroberfläche des Open-Source-Videoeditors zunächst gewöhnungsbedürftig erscheint, eignet sich das Programm optimal zum Videos bearbeiten und gestattet eine grandiose Auswahl an Filtern und Effekten.

Blender

Blender gilt ebenfalls als eines der besten kostenlosen Videobearbeitungsprogramme. Das Programm basiert auf einer Open-Source-Lösung und wurde ursprünglich als 3D-Animationssuite entwickelt. Das integrierte Videoschnittprogramm eignet sich hervorragend für jeden Hobby-Videografen und bietet alle elementaren Funktionen, die ein Videobearbeitungsprogramm enthalten sollte: Audio-Mixing, Scrubbing, Übergänge, Geschwindigkeitsregelungen, Filter, Keyframes und vieles mehr. Blender ist sowohl für Windows und Mac als auch für Linux verfügbar. Das Programm kann für Videoschnitte, Splicing oder Videomaskierung genutzt werden und eignet sich somit auch für fortgeschrittene Nutzer. Außerdem bietet es bis zu 32 Spuren zum Hinzufügen von Bildern, anderen Videos, Audios und mehr.

iMovie

Display mit Videobearbeitungsprogramm in Anzeige
Videos bearbeiten leicht gemacht (Bild: Sutipond Stock - stock.adobe.com)

Das kostenlose Videobearbeitungsprogramm iMovie ist lediglich für Mac-User konzipiert. Es ist bereits auf jedem MacBook und Co. vorinstalliert und verfügt über alle essenziellen Funktionen, die Sie zum Videos bearbeiten benötigen. Die wohl beliebtesten Tools sind die Audiobearbeitung, der geteilte Bildschirm, das Trimmen und die bereits fertigen Übergänge. Das wohl Beste an dem kostenlosen Videobearbeitungsprogramm: Es können Videos bereits auf dem iPhone oder iPad aufgenommen und dann auf dem Mac weiter bearbeitet werden. Zusätzlich dazu unterstützt iMovie beim Videos bearbeiten 4K und bietet eine große Auswahl an Sharing-Möglichkeiten.

DaVinci Resolve

Auch DaVinci Resolve überzeugt mit fortschrittlichen Ansätzen beim Videos bearbeiten. Das Programm kann mit Windows, Mac oder Linux genutzt werden und ist neben der Light-Variante auch in einer kostenpflichtigen Vollversion verfügbar. Vor allem das Farbkorrektur-Tool und die Audio-Möglichkeiten des kostenlosen Videobearbeitungsprogramms können sich sehen lassen. Dabei handelt es sich um Funktionen, die oftmals auch bei großen Filmen und TV-Produktionen zum Einsatz können. Ansonsten bietet das angesehene Programm verschiedene Videoeffekte, eine Gesichtserkennung, Motion Graphics und Multicam-Editing.

HitFilm Express

Bei HitFilm Express ist der Name Programm, denn das kostenlose Videobearbeitungsprogramm ermöglicht die Option, schnell professionelle Filme aus simplen Clips von einer Handykamera zu erstellen. Dabei liegt der Fokus auf Basic-Funktionen wie Trimmen, Schneiden und der Audiobearbeitung. Zusätzlich dazu finden Sie hier Tutorials, die auf Hollywood-Produktionen basieren und enorm ansprechend wirken. Das kostenfreie Programm eignet sich für jedes Mac und Windows Gerät und bietet Compositing-Tools, Keying für Greenscreen-Effekte, 3D-Videounterstützung und vieles mehr. Darüber hinaus können Sie mit HitFilm Express 180 Spezialeffekte nutzen und viele weitere Funktionen über InApp-Käufe erwerben.

Openshot

Ein beliebtes Anfänger-Tool zum Videos bearbeiten ist Openshot. Das kostenlose Videobearbeitungsprogramm unterstützt eine breitgefächerte Auswahl an Tools. Hier finden Sie Basic-Funktionen wie das Zuschneiden und Skalieren von Videos und das Hinterlegen von Untertiteln, aber auch die Möglichkeit auf Bild-Overlays, Keyframe-Animationen und Videoübergänge. Dank der leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche gibt es Anfängern die Chance, sich schnell mit der Bearbeitung von Videos vertraut zu machen. Das Programm eignet sich für Benutzer von Windows, Mac und Linux.

InVideo

Bei InVideo handelt es sich um ein exzellentes Videoschnittprogramm, das sich vor allem für Blogger, Marketer und Agenturen eignet. Es bietet eine Teamzusammenarbeit sowie Geschwindigkeitsanpassungen und leistet Unterstützung bei der Videostabilisierung. Zusätzlich dazu enthält es nützliche Audio-Tools sowie Marken- und Text-Overlay und unterstützt eine HD-Auflösung. Ebenso löblich ist die Tatsache, dass hier ständig neue Videovorlagen hinzugefügt werden. Dank der erstaunlichen Flexibilität und der einfachen Anwendung eignet es sich sowohl für Anfänger als auch für Profis.

VSDC

Bei VSDC handelt es sich um ein Windows-eigenes Videobearbeitungsprogramm, das besonders leicht zu bedienen ist. Mit ihm können Videos kostenfrei bearbeitet und viele leistungsstarke Funktionen genutzt werden. VSDC eignet sich dabei vor allem für die Erstellung von Präsentationen und überzeugt mit Diagrammen, Spezialeffekte, Texten und Filtern. Dank des enthaltenen Wizards ist die Anwendung besonders einfach und gerade für Anfänger sehr zu empfehlen. Wer möchte, kann sich das kostenlose Videobearbeitungsprogramm auch in der Pro-Version für ca. 20 Euro zulegen.