Wanderer macht Fotos mit seiner Smartphone-Kamera von der Landschaft
Die beliebtesten Outdoor-Smartphones im Kurzportrait (Bild: Natalia Kurzova - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Die beliebtesten Outdoor-Smartphones im Kurzportrait

Es gibt eine Menge Gründe, die für ein Smartphone sprechen, das den Herausforderungen der Umwelt gewachsen ist. Die meisten Verbraucher besitzen ein Durchschnitts-Smartphone, das maximal noch spritzwassergeschützt und staubfest ist. Im Outdoor-Bereich kommen Sie mit einem solchen Smartphone allerdings nicht weit. Wer sein Gerät in der Freizeit Gefahren aussetzt, zum Beispiel bei Aktiv-Urlauben, oder im Beruf ein robustes Smartphone benötigt, der muss sich mehr Gedanken darum machen, dass das Smartphone den Herausforderungen standhält. Darum sollten Sie sich, wenn Sie ein solches Smartphone benötigen, sehr gut im Vorfeld informieren. So sparen Sie Geld für häufige Reparaturen. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Outdoor-Smartphones im Kurzportrait vor.

Samsung

Ende 2007 stellte der südkoreanische Konzern mit dem SGH-M110 das erste Samsung Outdoor-Handy vor, welches sowohl Schutz gegen Staub, Spritzwasser und Stöße bot. Heute gehört Samsung im Bereich Outdoor-Handys zu den führenden Herstellern.

Samsung Galaxy Xcover 4 / Samsung Galaxy Xcover 4s

Die Kamera des Samsung Galaxy Xcover 4 hat ein 13 MP Objektiv und besitzt einen austauschbaren Akku. Auch dieses Modell hat klassisch für Outdoor-Smartphones eine IP68-Zertifizierung, reflektiert nicht allzu viel bei Sonneneinstrahlung, könnte allerdings auch etwas heller sein. Mit einem soliden Preis von 200€ lohnt sich das Samsung Galaxy Xcover 4 definitiv. Dennoch ist es wichtig zu sagen, dass die Leistung allenfalls mittelmäßig ist, es dürfen also keine Hightech-Funktionen erwartet werden, schließlich muss es vor allem resistent gegen äußere Einflüsse, solide und haltbar sein.

Das Samsung Galaxy Xcover 4s hat weist keine großen Unterschiede zum Vorgänger auf. Samsung hat sich für ein minimalistisches Upgrade des Samsung Galaxy Xcover 4 entschieden. Das neue Modell dürfte um die 250 Euro kosten und soll eine 16 MP Kamera aufweisen, was definitiv eine Verbesserung zum Vorgänger darstellt. Der Akku wird austauschbar sein und ein Kopfhörerkabel anschließbar sein. Das neue Samsung Galaxy Xcover 4s soll ab dem 12.06.2019 auf dem Markt erhältlich sein. Das Rugged-Gehäuse schützt vor Stürzen und das Samsung Galaxy Xcover 4s erfüllt den Militärstandard 810, also übersteht es Stürze aus 1,20m Höhe vollkommen problemlos. Zusammen mit der IP68-Zertifizierung gehört dieses Smartphone zu einem der sehr gut geeigneten Outdoor-Smartphones mit sehr guter Ausstattung.

Samsung Galaxy Xcover 3

Das Samsung Galaxy Xcover 3 kann mit einem günstigen Preis (ca. 180€) und den neuesten Funkstandards LTE und NFC punkten. Darüber hinaus besitzt das Modell ein stoßfestes sowie wasserdichtes Gehäuse und hat mit 8GB doppelt so viel Speicher wie sein Vorgänger. Schwächen des Xcover 3 treten durch das veraltete Betriebssystem und die geringe Bildschirmauflösung auf. Xcover steht bei Samsung für Outdoor-Smartphones im unteren Mittelklassebereich. Das Galaxy Xcover 3 kommt dabei mit LTE, Wechselakku und einer überraschend guten Kamera daher. Ansonsten gibt es 1,5 GB Arbeitsspeicher und einen 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, die für ein recht flüssiges Erlebnis auf dem 4,5 Zoll Display sorgen, welches allerdings etwas niedrig auflöst.

Samsung Galaxy S4 Active

Wenn Sie technisch immer auf dem neusten Stand sein wollen, empfiehlt sich das Samsung Galaxy S4 Active, das wie das Xcover 2 wetterfest ist, aber unter anderem über einen Quad-Core-Prozessor und ein 5 Zoll großes Full-HD-Display verfügt. Es ist staub- und wasserdicht. Das Samsung Galaxy S4 Active ist ideal für alle Naturburschen, die sich ein robustes Handy, aber auch viel Technik von ihrem Smartphone wünschen. Denn das Active bietet LTE, viele S4-Features und eine gute Kamera.

Samsung Galaxy S5 Active

Auch das Samsung Galaxy S5 Active bietet sich als Outdoor-Smartphone an. Denn das Handy bietet nicht nur die vom normalen Galaxy S5 bekannte, leistungsstarke Ausstattung, sondern auch ein wesentlich robusteres Gehäuse. So ist das Galaxy S5 Active nicht nur vor dem Eindringen von Staub und Wasser (IP67-Zertifizierung) gewappnet, sondern auch vor Schäden durch hohe Luftfeuchtigkeit, starke Vibrationen, Stürze, Einsatz in extremer Höhe oder unter extremen Temperaturen (MIL-STD-810G-Norm) geschützt. So verzichtet Samsung bei der Outdoor-Variante auf die obligatorischen Sensor-Tasten neben dem Home-Button und setzt stattdessen auf normale Knöpfe. Das erlaubt es dem Nutzer beispielsweise auch dann im Menü zurückgehen, wenn er Handschuhe trägt. Mit der sogenannten Aktiv-Taste auf der linken Seite des Gehäuses kann der Anwender zudem zuvor festgelegte Anwendungen mit einem Knopfdruck öffnen. Auf Wunsch dient die Taste auch als Kamera-Auslöser. Außerdem gibt es auf dem Galaxy S5 Active eine sogenannte „Aktivitätszone“, über die der Nutzer Informationen zur aktuellen Höhe, dem atmosphärischen Druck sowie Zugriff auf eine Kompass- und Stoppuhrfunktion erhält. Für den Fall einer Notsituation ist die Taschenlampe mit einer Morsezeichen-Funktion ausgestattet.

Caterpillar

Verdreckte Hand hält feuchtes Smartphone mit geöffneter Navigationsapp
(Bild: vitaliy_melnik - stock.adobe.com)

Die amerikanische Firma ist normalerweise eher für ihre großen schweren Geräte wie Bagger, Lastwägen und Walzen bekannt. Seit 2012 gibt es auch Outdoor-Handys, die unter der Marke CAT vertrieben werden. Mittlerweile sind die Handys in über 30 Ländern auf dem Markt.

CAT S30

Das Outdoor-Smartphone CAT S30, von dem für seine Baumaschinen bekannten Unternehmen Caterpillar, ist für ein Modell seiner Klasse leicht und handlich. In Sachen Konnektivität ist es unter anderem mit LTE und schnellen Download- und Upload-Geschwindigkeiten gut ausgestattet. Die allgemeine Performance und die Kamera sind hingegen noch verbesserungswürdig.

CAT S60

Schon 2016 stellte Caterpillar auf dem Mobile World Congress in Barcelona das CAT S60 vor. Im Praxistest überzeugte vor allem die integrierte Wärmebildkamera, doch auch das widerstandsfähige Gehäuse ist nennenswert. Laut Hersteller ist das Smartphone bis zu 5 Meter wasserdicht, hält Stürze aus 1,80 Metern Höhe aus und auch kleinteiliger Staub kann ihm nichts anhaben. Das CAT S60 ist für rund 550 Euro zu haben.

Andere Hersteller

Kyocera Torque KC-S701

Das Outdoor-Smartphone des japanischen Herstellers Kyocera überzeugt durch ein sehr robustes und wasserdichtes Gehäuse, eine lange Akkulaufzeit und seine Anpassungen für eine Benutzung im Freien. Ein Nachteil des Outdoor-Smartphones ist, dass die neuen Android Versionen schwächeln und das Smartphone hier stark hinterherhängt.

Cyrus CS20

Das CS20 beeindruckt neben dem widerstandsfähigen und wasserdichten Gehäuse vor allem mit einem kratzfesten Display sowie einem austauschbaren Akku. Auch die Dual-SIM-Funktion ist ein Vorteil dieses Outdoor-Smartphones. Probleme können beim Cyrus CS20 durch den langsamen GPS-Empfänger und die kleine Bildschirmtastatur auftreten.

simvalley MOBILE SPT-900

Das simvalley MOBILE SPT-900 vom deutschen Unternehmen Pearl kann seine Vorteile durch einen starken Prozessor insbesondere bei der Arbeits- und Internetgeschwindigkeit ausspielen. Des Weiteren verfügt das Gerät über eine gute Kamera. Schwächen zeigt das Outdoor-Smartphone bei der Displayauflösung und der geringen Speicherkapazität von 4GB.

Getnord Onyx

Das Onyx vom eher unbekannten litauischen Hersteller Getnord imponiert durch hohe Robustheit, eine lange Akkulaufzeit und ein scharfes sowie kontrastreiches Display. Der Preis von ca. 400€ ist neben der veralteten Software ein Nachteil dieses Outdoor-Smartphones.

Runbo F1

Das Outdoor-Smartphone vom chinesischen Hersteller Runbo hat mit einem großen Display und einem schnellen Prozessor einige Vorteile zu bieten. Allerdings ist das Gerät mit 313g recht schwer und die 32 GB große Speicherkarte ist nicht austauschbar.

Blackview BV5000

Wer ein widerstandsfähiges Outdoor-Smartphone mit gutem Empfang und starker Akkuleistung sucht, sollte sich das Blackview BV 500 ansehen. Hinzu kommt der günstige Preis von ca. 130€. Einzig und allein die Kamera mit ihren 8MP kann den Nutzer vor Probleme stellen.