Hand hält schwarzes Smartphone
Die 4 besten Smartphones mit randlosem Display (Bild: alimyakubov - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Die 4 besten Smartphones mit randlosem Display

In der zweiten Hälfte des Jahres 2017 wurde eine der größten Design-Veränderungen im Handy und Smartphone Markt sehr deutlich: Größere Displays, weniger Rand. Immer mehr Hersteller setzen auf Smartphones, deren Front ausschließlich aus Bildschirm besteht, den sogenannten Edge-to-Edge-Screens. Bei den randlosen Displays sucht man Knöpfe, Zierleisten oder Speaker, die bisher üblicherweise auf der Vorderseite verortet waren, zumindest auf eben dieser vergebens. Wir stellen Ihnen die besten Edge-to-Edge Smartphones vor.

Randloses Smartphone

Das 2:1- bzw. 18-9-Format erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit und so setzen immer mehr Handyhersteller bei ihren neuen Modellen auf Designs, bei denen das Display im Mittelpunkt der Front steht. In den meisten Fällen nehmen die Displays die gesamte Vorderseite ein, in manchen Fällen dürfen schmale Ränder bleiben. Doch auch bei diesen lenken weder Buttons, Leisten, Logos noch Lautsprecher vom eigentlichen Bildschirm ab.

Nachdem im September 2017 auch der beliebte Computer und Smartphone-Hersteller Apple mit seinem iPhone X breiten Displayrändern den Kampf angesagt hat, dürfen Smartphone-Besitzer davon ausgehen, dass immer mehr Hersteller diesem Trend folgen werden und Sie künftig überall randlose – oder zumindest nahezu randlose – Smartphone-Designs vorfinden werden. Und so müssen Sie für die künftigen Generationen der Handys mit randlosem Display auch nicht mehr so tief in die Tasche greifen.

Doch welche Vorteile bringen die Edge-to-Edge Displays mit sich? Vergleicht man beispielsweise die technischen Daten des iPhone 8 Plus mit dem iPhone X unterscheiden sich diese zwar nicht so sehr, dafür wird deutlich, dass das randlose iPhone X jedoch bei weitem schicker und vor allem moderner aussieht. Die randlosen Smartphones sehen aber nicht nur besser aus, sondern bieten auch einen weiteren Vorteil: Die Hersteller können ein größeres Display in eine, kompakteren Gehäuse unterbringen. Als Vergleich: Das randlose iPhone X ist gerade mal 143,6 Millimeter lang und bietet dabei eine Displaydiagonale von 5,8 Zoll, während das iPhone 8 Plus hingegen 158,4 Millimeter lang ist und dabei nur über ein 5,5 Zoll großes Display verfügt.

Für diejenigen unter Ihnen, die den Vorteil eines schicken Edge-to-Edge Smartphones nutzen und sich daher eins zulegen wollen, stellen wir Ihnen hier die derzeit 4 besten Modelle vor.

1. Samsung Galaxy S8

iPhone der Reihe X mit angeschaltetem Sperrbildschirm
(Bild: tashatuvango - stock.adobe.com)

Das Samsung Galaxy S8 dürfte wohl neben dem iPhone X den derzeit berühmtesten Vertreter der Smartphones mit Edge-to-Edge Bildschirm darstellen. Dabei ist das es gar nicht randlos, sondern verfügt sehr wohl über einen sehr schmalen Rand oben und unten. Über Seitenränder verfügen die Samsung Galaxy Modelle übrigens bereits seit dem Galaxy S6 Edge nicht mehr und so konnte beim Galaxy S8 lediglich der obere und untere Rand minimiert werden. Dies führt dazu, dass das aktuelle Flaggschiff des südkoreanischen Herstellers über ein eher untypisches längliches Display-Seitenverhältnis von 18,5:9 verfügt. Die Standard-Variante des S8 verfügt über 5,8 Zoll großes Display, während das Galaxy S8+ sogar 6,2 Zoll zu bieten hat. Das Samsung Galaxy S8 ist derzeit ab 548,98 Euro zu haben.

2. iPhone X

Bei randlosen Displays kommt vielen sicherlich das neuste Apple Gerät in den Sinn. Das iPhone X ist tatsächlich das erste von Apples Mobiltelefonen, das nahezu ohne Rand auskommt. Es verfügt über ein 5,8 Zoll Super Retina HD-Display und kann auch sonst mit einigen Besonderheiten wie die Face-ID aufwarten. Um mehr über das iPhone X zu erfahren, schauen Sie sich in unserem Ratgeber iPhone X um.

3. LG G6

Auch das LG G6 gilt als randloses Smartphone, dabei besitzt es an allen vier Seiten eigentlich noch einen sehr schmalen Rand. Gerade an den Seiten fällt dieser jedoch so schmal aus, dass es nahezu randlos ist. Genau wie beim Samsung Galaxy S8 fällt der obere und untere Rand jedoch etwas mehr auf als der Seitliche und ergibt ebenfalls ein Seitenverhältnis von 18:9. Anders als beim ebenfalls südkoreanischen Kollegen findet sich beim oberen und unteren Rand aber noch genug Platz für Lautsprecher und Frontkamera. Das LG G6 ist bereits unter 400 Euro zu haben und stellt damit das günstigste Edge-to-Edge Smartphone dieses Rankings dar.

4. Xiaomi Mi Mix

Der chinesische Hersteller Xiaomi soll nicht nur bereits vor Samsung die Idee gehabt haben, ein randloses Smartphone auf den Markt zu bringen, sondern setzte diese Idee bereits 2016 um, als er das Xiaomi Mi Mix auf den Markt brachte. Das Smartphone ist bisher jedoch nur in China erhältlich und es ist nicht sicher, wann die Smartphones ihren Weg aus China nach Europa finden werden. Nichtsdestotrotz gehört das Xiaomi Mi MIX dennoch zu den derzeit besten Smartphones mit Edge-to-Edge-Bildschirm und findet somit in unserem Ranking einen Platz.

Edge-to-Edge Smartphones anfälliger für Displayschäden

So cool und praktisch die Handys mit viel Display und wenig Rahmen auch sein mögen, so bringen sie doch auch einige Nachteile mit sich. Diese bestehen durch die große Bildschirmfläche vor allem in der Anfälligkeit für Displaydefekte und Glasbrüche. Daher sollten Sie mit Edge-to-Edge Smartphones besonders sorgsam umgehen. Die Anschaffung einer Displayfolie kann die Gefahr, einen Schaden zu erleiden bereits minimieren. Zusätzlich können Flipcases oder andere Cases, deren Rand über die Vorderseite Ihres Smartphones herausragen, das Display bei kleineren Stürzen schützen.

Sollte doch mal ein Missgeschick passieren und das Display einen Schaden erleiden, können Sie bei Reparatur-Marktplatz nach einer passenden Handywerkstatt für Ihre Displayreparatur schauen.