VS auf zwei Quadraten
Samsung Galaxy S9 Plus vs. Note 9 Test (Bild: radachynskyi - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen Der große Samsung Galaxy S9 Plus vs. Note 9 Test

Das Samsung Galaxy S9 Plus und das Samsung Note 9 sind die Flaggschiffe des beliebten Herstellers aus Südkorea. Während sich vor ein paar Jahren das Samsung Galaxy noch deutlich in seiner Optik und seinen Funktionen von anderen Modellen des Anbieters unterschied, wurde die Technik und das Design mittlerweile enorm an das Samsung Note 9 angeglichen. Doch was genau sind die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten der beiden Samsung Handys? Und welches Gerät eignet sich für wen? Wir haben den großen Vergleich gewagt und die beiden Smartphones in Technik, Funktionen und Design verglichen – hier in unseren großen Samsung Galaxy S9 Plus vs. Note 9 Test.

Samsung Galaxy S9 Plus vs. Note 9: Größe und Display

Auch wenn sich das Samsung Galaxy S9 Plus und das Samsung Note 9 auf den ersten Blick in der Größe kaum unterscheiden, zeigt sich beim Abmessen ein eindeutiger Unterschied: Insgesamt ist das Samsung Note 9 ganze drei Millimeter breiter und vier Millimeter länger als das Galaxy S9 Plus. Dies sorgt für eine enorme Differenz in der Verwendung und Aufbewahrung. Generell gelten beide Smartphones als XXL Modelle und eignen sich vor allem für Nutzer, die kein Problem mit großen Handys haben. Der Größenunterschied hängt nicht zuletzt mit der Bildschirmgröße zusammen. Während das Samsung Galaxy S9 Plus eine Bildschirmdiagonale von 6,2 Zoll bietet, übertrifft das Samsung Note 9 dieses mit einem 6,4 Zoll Display. Damit liegt das Note 9 etwas vorne und eignet sich vor allem für Besitzer, die viel Wert auf ein großes Display legen. Der Unterschied ist allerdings nur erkennbar, wenn man die Handys direkt nebeneinanderlegt. Bei der Auflösung des Displays gewinnt ebenfalls das Samsung Note 9. Der Bildschirm ist wesentlich kontrastreicher und etwas heller. Auch die Farbtreue liegt minimal vor dem Samsung Galaxy S9 Plus – was aber mit dem bloßen Auge kaum erkennbar ist.

Samsung Galaxy S9 Plus vs. Note 9: Der Kamera-Test

Im Prinzip verfügen beide Smartphones über dieselbe Kamera: Eine Dual-Kamera mit zwölf Megapixeln auf der Rückseite des Handys. Die Frontkamera bietet bei beiden Modellen stolze acht Megapixel. Darüber hinaus bieten die zwei Smartphones eine zweite Linse, die einen doppelten optischen Zoom bietet, der für bessere Portraits sorgt und den angesagten Bokeh-Effekt ermöglicht. Generell sind beide Kameras qualitativ hochwertig und liefern bei guten Lichtverhältnissen gestochen scharfe Bilder. Im Direktvergleich konnten wir aber feststellen, dass, gerade bei schlechtem Licht, das Samsung Galaxy S9 Plus bessere Fotos liefert als das Note 9. Beim Note 9 kam es zu stärkerem Bildrauschen und unklaren Details. Obwohl die Kamera-App des Samsung Note 9 Lichteinstellungen automatisch anpasst und vor unscharfen Motiven warnt, ist die Bildqualität der Fotos des Samsung Galaxy S9 Plus deutlich besser.

Galaxy S9 Plus vs. Note 9: Details und Ausstattung

Phablet liegt neben Bleistiften auf einem Tisch

Während das Galaxy S9 Plus mit maximal 256 GB Speicherplatz erhältlich ist, bietet das Note 9 bereits in der Standardvariante ganze 128 Gigabyte internen Speicher und kann gegen Aufpreis mit bis zu 512 Gigabyte Speicherplatz erworben werden. Die gute Nachricht: Beide Modelle können mit einer zusätzlichen microSD-Speicherkarte ausgestattet werden und auf bis zu 512 Gigabyte Speicher erweitert werden. Somit ist auch das Galaxy S9 Plus mit einem größeren Speicher nutzbar. Obwohl beide Handys eigentlich mit einer Nano-SIM-Karte versehen sind, können sie ebenso in der Duo-Variante erworben werden. Gerade Business-Nutzer profitieren von der praktischen Dual-SIM-Funktion. Kleiner Nachteil: Mit der Dual-SIM kann keine zusätzliche Speicherkarte verwendet werden. Der größte Unterschied, der oftmals entscheidend ist: Der S-Pen. Dieser ist nur in Verbindung mit dem Samsung Note 9 erhältlich und bietet viele praktische Funktionen. Seit neuestem dient der S-Pen sogar als Bluetooth-Fernsteuerung und gibt einem die Möglichkeit, beispielsweise Präsentationen zu starten.

Samsung Galaxy S9 Plus vs. Note 9: Der Akku

Auch beim Akku ergeben sich zwischen den Samsung Galaxy S9 Plus und dem Note 9 einige Unterschiede. Wer die Smartphones in der Hand hält, kann leicht feststellen, dass das Samsung Note deutlich mehr wiegt. Dies liegt nicht nur am integrierten S-Pen, sondern vor allem am Akku des Geräts. Stolze 201 Gramm bringt das Note 9 auf die Waage, während das Samsung Galaxy S9 Plus 190 Gramm wiegt. Der Gewichtsunterschied zeigt sich deutlich in der Leistung der Akkus: Während der Akku des Note 9 eine Kapazität von 4.000 Milliampere Stunden liefert, bietet das Galaxy S9 Plus dagegen gerade einmal 3.500 Milliampere Stunden. Die schlägt sich in der Laufzeit der Smartphones nieder. Der Akku des Note 9 hält durchschnittlich 11 Stunden durch, während der Akku des Galaxy S9 Plus bereits nach ungefähr 9,5 Stunden schlapp macht. Damit liegt das Galaxy S9 Plus verglichen mit der Konkurrenz im guten Mittelfeld – doch gerade wer sein Smartphone intensiv nutzt, ist mit dem Samsung Note 9 besser beraten. Die gute Nachricht: Beide Geräte sind laut Hersteller nach nur zwei Stunden wieder voll aufgeladen. Damit liegen die Samsung Akkus im absoluten Spitzenbereich.