Person fährt im Wald von München Fahrrad
München Radtour – Das sind die 7 schönsten Routen (Bild: patrick frost/EyeEm - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen München Radtour – Das sind die 7 schönsten Routen

München zählt zweifelsohne zu einer der schönsten Städte in Deutschland. Die Frauenkirche, der Marienplatz, der Olympiapark oder das Oktoberfest – es gibt viele Bauten, Plätze und Attraktionen, die München zu etwas ganz Besonderem machen. Für Bikerinnen und Radler hat die Stadt ebenfalls viel zu bieten, wie z.B. mit dem Fahrradweg entlang der Isar nach Freising oder über das Nymphenburger Schloss bin hin zum Schloss Blutenburg. Südlich der Stadt, zwischen München und dem Alpenrand, gibt es jedoch (fast) noch schönere Routen. Wenn Sie hier unterwegs sind, erleben Sie wunderschöne Natur, die Alpenkulisse und kristallklare Luft. Entdecken Sie den Starnberger See, die kunsthistorische Vergangenheit von Pfaffenwinkel und lernen Sie das Isartal und die Karwendelmassive kennen. Klingt spannend? Ist es auch. Wir stellen Ihnen die sieben schönsten Radwege zwischen München und Alpenvorland vor.

Für Nicht-Ortskundige: Was genau ist der Alpenrand?

Falls Sie sich beim Lesen gerade gewundert haben, was genau der Alpenrand ist, dann ist dies schnell erklärt: Beim Alpenrand handelt es sich sprichwörtlich um den äußersten Rand der Alpen, auch „Alpenvorland“ genannt. In Bayern gibt es das Teilgebiet „Bayrisches Alpenvorland“. Wenn hier vom Alpenrand gesprochen wird, dann ist das bayrische Alpenvorland gemeint. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen sieben Radwege, die sich zwischen München und dem Alpenvorland befinden und die Sie auf Ihrer Radtour unbedingt befahren sollten.

1. Fahren Sie das schöne Bayrische Meer entlang

Kennen Sie das Bayrische Meer? Dieses sollten Sie auf Ihre München Radtour unbedingt gesehen haben. Der viel geläufigere Name ist „Chiemsee“. Mit knapp 80² Kilometern ist er der größte See Bayerns und der drittgrößte Deutschlands. So viel zu den Fakten.

Eine Fahrt am Chiemsee ist ein einmaliges Erlebnis und steht auf dem Pflichtprogramm, wenn Sie eine München Radtour machen bzw. mit dem Bike durch den Süden der Republik fahren. Die Route führt Sie, beginnend vom Bahnhof im schönen Prien, zunächst nach Norden. Vorbei an kleinen beschaulichen Dörfchen erreichen Sie bald das Chiemseeufer. Der Radweg verläuft direkt am See entlang – machen Sie auf dem Weg unbedingt Halt in Hochstätt und kehren beim Seecafe Toni ein. Es geht weiter über Gollenshausen, nach Seebruck bis hin nach Seeon mit dem sehenswerten Benediktiner-Kloster.

2. Mit dem Bike zum Isartal und dem Karwendelmassiv

Auf dieser Route dreht sich alles um riesige Gebirgsmassive und wilde Flüsse. Hier empfiehlt sich in jedem Fall ein Mountainbike. Wenn Sie es wuchtig und bergig mögen, dann sind Sie in Bayern richtig. Eine besondere Felsenkulisse erwartet Sie mit dem Karwendelmassiv. Die mächtigen Gesteinsformationen bieten Ihnen ein spektakuläres Naturschauspiel. Am Fuße der Karwendelfelsen fließt die (junge) Isar. An dieser Stelle ist sie noch ein wilder Gebirgsfluss.

Starten Sie Ihre Tour im Bayrischen Mittenwald und fahren Sie bis nach Scharnitz. Dabei radeln Sie die ganze Zeit an der Isar entlang. Nach einer Weile wechseln sich Asphalt und Schotter ab und Sie fahren weiter ins Gleirschtal. Hier können Sie einen Ausflug zur Isarquelle machen und den Ursprung des Flusses erkunden.

3. Ab in den Süden: Erkunden Sie den Pfaffenwinkel

Beim Pfaffenwinkel handelt es sich um eine Region in Südbayern, die zwischen den Flüssen Lech und Loisach liegt. Sie ist besonders beliebt bei Touristen, aufgrund ihrer hohen Dichte an Klöstern. Mit dem Kloster Andechs sowie der Gipfelkirche können Sie gleich zwei beeindruckende Zwiebeltürme nacheinander bestaunen.

Auf dieser Strecke gilt es den Hohenpeißenberg zu bezwingen. Dieser Berg befindet sich auf 1000 Metern Höhe. Zwischen dem Ort im Tal Peißenberg und dem Gipfel liegen ca. 300 Höhenmeter. Ganz schön viel. Die Anstrengung hinauf lohnt sich aber. Wenn Sie einmal oben sind, haben Sie eine großartige Aussicht auf das Tal. Neben diesem Kraftakt, bekommen Sie auf dieser Route viel Natur und so gut wie keinen Verkehr geboten. Ideal also, wenn Sie dem hektischen Alltag entfliehen und das Kontrastprogramm erleben möchten – das geht im Pfaffenwinkel wunderbar.

BikeManager App

Mein Bike. Meine BikeManager App. Tour geplant. Speed getrackt. Im Bett+Bike eingecheckt.

4. Mit dem Bike von Wendelstein nach München

Aussicht über die Isar von der Großhesseloher Brücke im Sommer in München.
München Radtour - diese Strecke sollten Sie kennen (Bild: Eliza - stock.adobe.com)

Auf dieser Route geht es direkt in die bayrische Landeshauptstadt. Damit Sie auf dieser Alpenrand München Radtour auch etwas anderes sehen als Stadt, beginnen wir diese Route weit draußen. Nämlich am Bahnhof Bayrischzell, der sich bereits in den Alpen (und nicht mehr wirklich am Alpenrand) befindet. Bevor Sie sich auf den Sattel schwingen, lohnt es sich zunächst einen kleinen Ausflug mit der Seilbahn zu machen. Diese führt Sie zum Wendelstein (zum Berg natürlich, nicht zur gleichnamigen Stadt in Franken). Der Abstecher lohnt sich – der Blick vom Wendelstein ist beeindruckend.

Nun soll es aber losgehen: Die Route führt Sie mit dem Bike vorbei an den hohen Gebirgen der Region, über die Orte Geitau und Fischbachau bis hin zum Schliersee im Landkreis Miesbach. Erholen Sie sich anschließend am Bahnhof Neuhaus im Café im La Stazione. Der Weg führt Sie schließlich in die schöne Landeshauptstadt München.

5. Entdecken Sie alte Kunst im Pfaffenwinkel

Die Landschaft in Bayern ist einzigartig. Dies erleben nicht nur Touristinnen, die hindurchfahren. Das haben Maler bereits vor vielen Dutzend Jahren gewusst und (davon inspiriert) beeindruckende Werke angefertigt. Biker und Radlerinnen haben die Möglichkeit diese Bilder in verschiedenen Orten zu bewundern. Der Pfaffenwinkel beherbergt zahlreiche Museen und Ateliers, die Sie als Kunstliebhaber auf Ihrer Tour besuchen sollten.

Starten Sie Ihre Route in Penzberg und sehen Sie sich im gleichnamigen Museum die Werke von Heinrich Campendonk an. Weiter auf der Route, am Starnberger See, sollten Sie das Buchheim-Museum besuchen. Dieses besitzt eine umfangreiche Sammlung der (genau wie Campendonk) expressionistischen Malervereinigung „Die Brücke“. Gute Kunst will Weile haben, planen Sie lieber zwei Tage ein.

6. Unternehmen Sie eine ausgedehnte Kunsttour

Wenn Sie noch nicht genug von Kunst haben und außerdem auf wunderschöne Landschaften stehen, dann empfiehlt sich die ausgedehnte Kunstroute zwischen Garmisch-Partenkirchen, dem Tegernsee, Landsberg am Lech und München. Idealerweise beginnen wir unsere München Radtour zunächst genau in der Stadt. Hier befinden sich die Pinakothek der Moderne und die Kunsthalle München mit imposanter, zeitgenössischer Kunst, der Sie vor Ihrer Abfahrt unbedingt einen Besuch abstatten sollten.

Fahren Sie in Richtung Isarauen, dann entlang des Flusses Mangfall in Richtung Tegernsee. Weiter geht’s nach Bad Tölz sowie Lenggries. Über Jachenau gelangen Sie endlich an den wunderschönen Walchensee, der wegen seines türkisen Wassers tatsächlich „bayerische Karibik“ genannt wird.

7. Kaiserlich: Radeln Sie um den Starnberger See

Wenn eine München Radtour ansteht, dann darf auch der Starnberger See nicht fehlen. Dieser liegt zugegebenermaßen nicht direkt in München, sondern ein gutes Stück südwestlich davon, bietet Hauptstädtlern wie Bikerinnen jedoch einen unvergesslichen Ausflug. Vorsicht: Am Wochenende neigt der Starnberger See dazu etwas voll zu werden. Wenn Sie es einplanen können, fahren Sie idealerweise an einem Werktag dorthin. Sollten Sie mit der S-Bahn anreisen, empfiehlt sich die S-Bahn-Station Starnberg am oberen Ende des Sees (und relativ nah an München).

Los geht’s im Uhrzeigersinn vorbei an den Ufern, an denen Kaiserin Sisi großgeworden ist, durch schöne Parks hindurch, entlang an imposanten Villen und über das Schloss Possenhofen und Schloss Garatshausen. Sie sehen: Eine Radtour um den Starnberger See bietet Ihnen eine beeindruckende, kaiserliche Kulisse.

💡 Verwalten Sie Ihr Lieblingsrad in der BikeManager App von WERTGARANTIE. So haben Sie im Falle eines Schadens alle wichtigen Fahrraddaten und Dokumente an einem Ort und immer griffbereit. Sogar bei einer Radtour! Jetzt BikeManager App entdecken!