Fahrrad steht vor einem See
Bodensee-Radweg - entspannte Radreisen (Bild: Sina Ettmer - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen Der Bodensee-Radweg - entspannte Radreisen am Bodensee

Der Bodensee bietet eine Gesamtuferlänge von mehr als 270 Kilometern. Damit ist er der drittgrößte See in ganz Mitteleuropa. 170 Kilometer der Uferlänge befinden sich in Deutschland. Das restliche Ufer erstreckt sich entlang von Österreich und der Schweiz. Im Süden gelegen bietet die Bodenseeregion viele sonnige Tage im Jahr. Somit zieht der Bodensee nicht nur Wandernde und Bade-Fans an, sondern ist auch ein beliebtes Ausflugsziel für Biker und Bikerinnen. Der Bodensee-Radweg verläuft fast ausschließlich entlang der Uferlinie und ermöglicht somit eine grandiose Aussicht während der Fahrt. Gut ausgeschildert und zum Großteil flach verlaufend, eignet er sich optimal für entspannte Radtouren. Wir zeigen Ihnen, was der Bodensee-Radweg alles bietet und welche Tour Möglichkeiten Sie haben.

Radtouren um den Obersee, Untersee und Überlinger See

Ein klarer Vorteil des Bodensee-Radwegs ist die gute Beschilderung. Das offizielle Radweg-Logo ist in allen drei Ländern dasselbe und dient als Wegweiser an Kreuzungen und Abzweigungen. Sobald Sie also einen Radler auf einem Schild erkennen, sollten Sie der Ausschilderung folgen. Dabei sollten Sie beachten, dass das Logo in jedem Land ein unterschiedliches Farbschema aufweist. In Deutschland ist der Radler grün auf weißem Untergrund aufgedruckt, in der Schweiz sind die Schilder dagegen rot.

Der Bodensee teilt sich in drei Gebiete auf:

  • Den Obersee,
  • den Untersee,
  • und den Überlinger See.

Während der Bodensee-Radweg rund um den Obersee überwiegend flach verläuft und sich auch optimal für Fahrradausflüge mit Kindern eignet, ist der Untersee für vermehrte Steigungen bekannt. Doch selbst die steigungsdurchzogene Route ist auch für Fahrradanfänger und -Anfängerinnen machbar. Der Bodensee-Radweg rund um den Überlinger See verläuft – ähnlich wie der Obersee – weitestgehend flach und eben. Je nach Route haben Sie die Wahl, Ihre Radtour auch etwas anspruchsvoller zu gestalten. Wer es lieber herausfordernd mag, sollte eine Tour über den Bodanrück nach Walhausen und Bodman planen oder einen Sprint auf dem kurvenreichen Schiener Berg auf der Bodensee-Halbinsel Höri planen.

Bodensee-Radweg-Touren um den östlichen Obersee

Der östliche Teil des Bodensees, der entlang der Linie Konstanz-Meersburg verläuft, wird auch als Obersee bezeichnet. Hier befindet sich auch der Besuchermagnet Bregenz. Mit nur knapp 30.000 Einwohnern eine beschauliche, aber dennoch international bekannte Stadt. Zum einen auf Grund der Festspiele, zum anderen auf Grund des Pfänders, dem über 1.000 Meter hohen Hausberg der österreichischen Landeshauptstadt. Ebenso sehenswert ist Bregenz für Biker und Bikerinnen in der Radsaison. Denn sie können den Pfänder mit dem Rad selbst bezwingen oder die örtliche Seilbahn nutzen, um anschließend eine entspannte Tour bergab vorzunehmen.

Eine weitere sehenswerte Stadt für Radtouristen und Radtouristinnen am Obersee ist Konstanz. Von hier aus können sie jegliche Schiffe nutzen und ausführliche Tagestouren unternehmen. Wer sich um den gesamten Obersee wagt, muss eine Bodensee-Radweg Länge von knapp 120 Kilometer bezwingen. Dabei verläuft der Großteil der Strecke flach. Folgende Routen sind besonders empfehlenswert:

BikeManager App

Mein Bike. Meine BikeManager App. Tour geplant. Speed getrackt. Im Bett+Bike eingecheckt.

Bodensee-Radweg von Meersburg nach Friedrichshafen

Ein Fahrrad steht in einer schönen Landschaft
Entspannte Radreisen am Bodensee (Bild: Fotolla - stock.adobe.com)

Die Route von Meersburg nach Friedrichshafen beträgt knapp 20 Kilometer. Die ersten 8 Kilometer nach Immenstaad sind besonders entspannt und führen an einem Panorama aus Wein- und Feriendörfern vorbei. Von hier aus können Sie auch die Alpen sehen. Anschließend verläuft der Radweg direkt neben der örtlichen Bundesstraße. Wem das nicht gefällt, der sollte in Immenstaad aufs Schiff umsteigen.

40 Kilometer von Lindau über Bregenz nach Rohrschach

Wer eine durchgehend flache Strecke sucht, sollte die 40 Kilometer von Lindau über Bregenz nach Rohrschach zurücklegen. Das Schönste an dem Radweg: Das Alpenpanorama und der Blick aufs Appenzeller Land.

Überwiegend flach von Friedrichshafen nach Lindau

Auch die Route von Friedrichshafen nach Lindau ist überwiegend flach verlaufend. Sie führt knapp 30 Kilometer durchs Naturschutzgebiet und kleinere Ferienorte. Dabei können Sie Seepromenaden, Obstbäume und verschiedene Strandbäder ausfindig machen. Im Frühling und in den Sommermonaten ist die Strecke am sehenswertesten.

Die schönsten Bodensee-Radtouren um den Untersee

Wenn man vom Untersee spricht, sind damit die südlichen zwei Abzweigungen des Bodensees gemeint. Oftmals wird dieser Teil auch Zeller See oder Gnadensee genannt. Was viele nicht wissen: Hier gibt es eine besonders abwechslungsreiche Landschaft zu entdecken. Folgende Routen sind besonders sehenswert:

Bodensee-Radtour am Untersee: von Konstanz nach Stein

Wer es leicht hügelig mag, und Lust hat eine 30 Kilometer lange Strecke mit überragendem Ausblick zu entdecken, sollte sich von Konstanz nach Stein begeben. Der Radweg führt an der Insel Reichenau, dem Schiener Berg und der Halbinsel Hör vorbei. Ein weiteres Highlight sind die bemalten Häuser und das mittelalterliche Flair der umliegenden Örtchen.

Steiler Anstieg: Mit dem Rad von Stein nach Radolfzell

Wenn Sie auf der Suche nach einer herausfordernden Tour sind, sollten Sie die 25 Kilometer von Stein nach Radolfzell abfahren. Die Strecke bietet ein paar steile sowie längere mäßige Anstiege und einen grandiosen Ausblick. Ein absoluter Geheimtipp!

Angenehme Bodensee Radtouren um den Überlingersee

Die nördlichen zwei „Finger“ des Bodensees werden auch als Überlingersee bezeichnet. Hier gibt es schöne Strandbäder, tolle Wanderwege und die schönsten Radstrecken für Tagestouren. Steiles Ufer, dichter Wald und die beliebte Marienschlucht sind ein Garant für sehenswerte Touren. Dabei haben Sie zwei Rundtour-Optionen mit einer Gesamtstrecke von etwa 65 Kilometern:

Von Konstanz über Radolfzell nach Überlingen

Eine überwiegend ebene Strecke führt von Konstanz über Radolfzell durch Markelfingen und Allensbach nach Überlingen. Dieser Bodensee-Radweg eignet sich optimal für Einsteiger und Einsteigerinnen. Er führt entlang an mehreren Strandbädern, die sich ideal als kurzer Zwischenstopp eignen.

Über den Bodanrück via Wallhausen und Bodman

Wer anspruchsvolle Strecken mit Höhenunterschied bevorzugt, sollte sich über den Bodanrück via Wallhausen auf nach Liggeringen und Bodman machen. Beide Routen laufen in Ludwigshafen wieder zusammen nach Überlingen. Dann sind es nur noch 13 Kilometer nach Meersburg. Von dort aus können Sie auch die Fähre nach Konstanz nehmen.