Zwei Personen sitzen am See-Ufer. Im Vordergrund befinden sich zwei Fahrränder. Eines davon hat einen Anhänger.
Anhänger ABC (Bild: Alexander Rochau stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Anhänger ABC

Obwohl das Transportvolumen eines Fahrrades mit Hilfe von optimierten Packtaschen und Gepäckträgern erstaunlich groß ist, hat sich am Markt auch eine Vielzahl von Fahrradanhängern etabliert. Die große Anzahl an Ausführungsformen und die damit verbundenen rechtlichen Anforderungen haben aber zu einer Unübersichtlichkeit geführt, die mit Hilfe dieses Artikels ein wenig gemildert werden soll.

Verschiedene Anwendungsgebiete

Die für Lasten optimierten Anhänger befähigen die Fahrräder, das Auto für einfache Transportaufgaben auf kurzen Distanzen zu ersetzen.

Die Kinderanhänger erfüllen den Wunsch nach besserem Witterungsschutz für die Kleinen und behüten die Kinder auch dann zuverlässig, wenn man vom Rad abgestiegen ist.

Der Tieranhänger hingegen ist eine ideale Lösung für Hundebesitzer, die ihren Liebling auf einer Radtour mitnehmen wollen, um dann im Grünen gemeinsam einen Spaziergang zu machen.

Eine Vielzahl an Ausführungsformen

Fahrradanhänger sind nur zum Teil ein standardisiertes Produkt von der Stange. Vor allem bei den Lastenrädern gibt es eine Vielzahl von optimierten Formen, die auch in den Farben der anwendenden Unternehmen gebrandet sind.

Für den privaten Bereich gibt es sowohl einspurige, als auch mehrspurige Anhänger. Die einspurigen Anhänger werden gerne für ausgedehnte Fahrradtouren eingesetzt. In der Regel können sie dem Fahrrad auf allen Wegen folgen und erfordern keine Einschränkung bei der Routenwahl.

Bei den mehrspurigen Anhängern besteht eine Bandbreite vom einfachen „Trolley“ bis hin zum „Karren“, der auch ein Sofa transportieren könnte. Dabei spielt das Design ebenfalls eine Rolle. Die als Einkaufstrolley angebotenen Anhänger können beispielsweise in den Supermarkt mitgenommen werden — ohne sonderlich aufzufallen.

Weitere technische Details

Bei der Auswahl des passenden Anhängers kommt der Deichsel und der Kupplung ein großer Stellenwert zu. Viele Deichseln sind so konstruiert, dass sie auch zum händischen Ziehen des Anhängers geeignet sind.

Bei den Deichseln hat die Tiefdeichsel mit einer Kupplung in Höhe der Radnabe des Hinterrades Vorteile gegenüber der Hochdeichsel in der Höhe der Sattelstütze. Die tiefe Lage reduziert das Schaukeln des Anhängers und sorgt so für eine ruhigere Fahrt.

Die Kupplung muss den Anforderungen genügen, auch bei großen Lasten nicht zu reißen und beim Sturz des Fahrrades den Fahrradanhänger nicht kippen zu lassen.

Technische und rechtliche Anforderungen

Die rechtlichen Rahmenbedingungen hinsichtlich Größe, maximaler Zuladung und Beleuchtung sind in verschiedenen Verordnungen geregelt und hängen auch von der Antriebsart des Fahrrades ab.

Die genaue Wiedergabe dieser Regelungen kann eine Beratung beim Kauf eines Fahrradanhängers nicht ersetzen. Es wird deshalb empfohlen, sich von einem Spezialisten für Fahrradanhänger (nicht Fahrräder) beraten zu lassen.

Bei diesem Gespräch sollte auf folgende Eckpunkte geachtet werden:

Mit welchem Fahrrad soll der Fahrradanhänger gezogen werden? Es wird hier nach Fahrrädern ohne Hilfsantrieb und Fahrrädern mit Hilfsantrieb in verschiedenen Geschwindigkeitsbereichen (bis zu 25 km/h bzw. auch über 25 km/h) unterschieden.

Wie weit decken der gewählte Fahrradanhänger und die angedachte Ladung das Rücklicht des Fahrrades ab? Wie weit ragt die Breite des Anhängers über das Zugfahrrad hinaus? Entsprechend dieser Vorgaben sind aktive und passive Beleuchtung (Reflektoren) zu wählen.

Wie häufig und über welche Zeiträume wird der Fahrradanhänger in Verwendung sein? Diese Fragestellung bestimmt die Energieversorgung der Anhängerbeleuchtung in einer Bandbreite von einem bauteileigenen Akku bis hin zu einem Anschluss an einem Dynamo oder einem eventuell vorhandenen Fahrrad-Akku.

Welche Ladungen sollen mit dem Anhänger transportiert werden? Von der Größe und dem Gewicht der Ladung hängen nicht nur die gewählte Größe des Anhängers ab, sondern auch der eventuelle Anpassungsbedarf bei den Bremsanlagen am Anhänger bzw. am Fahrrad selbst.

Nicht jedes Fahrrad ist als Zugfahrzeug für die maximal zugelassene Beladung eines Anhängers geeignet, da der Fahrradrahmen und die Aufnahmepunkte für die Kupplung ausreichend stark dimensioniert sein müssen. Hier hilft ein prüfender Blick in die Betriebsanleitung des Fahrrades.

Wie viele Kinder in welchem Alter möchte man transportieren? Obwohl Kinderanhänger für zwei nebeneinandersitzende Kinder angeboten werden, sollte man überlegen, wie die für das optimale Fahrverhalten wichtige symmetrische Belastung des Fahrradanhängers dauerhaft sichergestellt werden kann.

Zu guter Letzt sollte sich gefragt werden, ob der Fahrradanhänger auch beruflich verwendet wird? Es gibt eine Vielzahl von Förderungen, die für den Ankauf von Fahrradanhängern gedacht sind. Die Berücksichtigung der Förderrichtlinien beim Kauf des Anhängers kann eine Menge Geld sparen.

Mehr zum Thema