Person steht vor Drucker und bedient diesen
Den richtigen Drucker für Sie finden (Bild: Have a nice day - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Den perfekten Drucker finden – Wir helfen weiter

Mit Druckern ist es so eine Sache. Einerseits sind sie essentiell: Ein Drucker wird ständig gebraucht. Insbesondere beim Ausdrucken von Uni-Materialien oder von Belegen für die Steuererklärung ist er unersetzlich. Auch der Druck von Fotos und das Erstellen von Foto-Collagen wird mit dem heimischen Drucker immer beliebter. In Zeiten von Corona sowieso. Andererseits hat keiner so wirklich Ahnung, was einen guten Drucker ausmacht, worauf zu achten ist und wie viel er kosten sollte. Es scheint als bekämen Laptops und Smartphones unsere meiste Aufmerksamkeit. Sobald es aber um das Zubehör, wie z.B. um Drucker geht, wird nicht mehr so genau hingeschaut. Das wird spätestens dann zum Problem, wenn der alte Printer den Geist aufgegeben hat und ein neuer benötigt wird. Sie wollen den perfekten Drucker finden und wissen nicht, worauf Sie achten müssen? Wir geben Ihnen praktische Tipps an die Hand.

Drucker finden: Tintenstrahl oder Laser?

Sie müssen einen Drucker finden und haben sich online bereits auf die Suche gemacht? Vielleicht sind Sie bereits bei dem einen oder anderen Angebot stehengeblieben und haben verglichen. Spätestens dann dürften Ihnen die Begriffe „Tintenstrahl“ und „Laser“ über den Weg gelaufen sein. Heruntergebrochen teilt sich der Druckermarkt in diese zwei Bereiche. Der Begriff gibt an, welche Technik beim Drucken verwendet wird. Je nach eingesetztem Verfahren, gibt es Vor- und Nachteile.

Die Art der eingesetzten Drucktechnik hat unterschiedliche Folgen in puncto Preis, Qualität, Schnelligkeit und sogar Gesundheit. Es gibt also keine einfache Antwort darauf, welches Verfahren besser ist und welches nicht. Je nach individueller Situation und Ihren persönlichen Bedürfnissen, kann sich die eine oder andere Variante als besser erweisen. Wir stellen Ihnen beide Verfahren vor, geben Ihnen nützliche Tipps auf den Weg und sagen Ihnen, welche Variante für Sie am besten geeignet ist.

Das müssen Sie über den Laserdrucker wissen

Das Laserverfahren ist vor allem für diejenigen geeignet, die einen Drucker finden müssen, der schlicht und einfach Texte druckt. Geht es Ihnen in erster Linie darum, Texte aufs Papier zu bringen (und keine aufwendigen Fotografien oder detaillierte Grafiken), dann können Sie ruhigen Gewissens zum Laserdrucker greifen. Dieser erstellt schnell und zuverlässig Ausdrucke. Der Betonung liegt hierbei auf „schnell“. Durch das Laserdruck-Verfahren werden Ausdrucke nämlich blitzschnell erstellt.

Dies liegt im Druckverfahren begründet. Der Laserdrucker nutzt Farbpulver und keine Tinte. Das Pulver wird beim Druckprozess erhitzt und aufs Papier aufgetragen. Dieser Vorgang wird in einem einzigen Schritt vollzogen und nicht in mehreren, wie beim Tintenstrahldrucker. In der Folge gelingt ein Ausdruck besonders zeiteffizient. Laserdrucker gibt es in Schwarz/Weiß und in Farbe. Je nachdem, ob Sie nur Texte drucken wollen oder (simple) Grafiken, empfiehlt sich die eine oder andere Variante.

Der Nachteil, den Laserdrucker gegenüber Tintenstrahldruckern haben, ist dass sie weniger genau drucken. Das heißt: Möchten Sie eine großformatige Fotografie mit hohem Detailreichtum drucken, kommen Sie beim Laserdrucker nicht weit und sollten lieber zum Tintenstrahldrucker greifen. Darüber hinaus kosten Laserdrucker zwischen 100 und 400 Euro und sind damit deutlich teurer als ein Tintenstrahlgerät. Nicht zuletzt stellen Laserdrucker ein nicht unerhebliches Gesundheitsrisiko dar.

Das verwendete Farbpulver gelangt in kleinen Dosen in die Luft. Mithilfe des eingebauten Lüfters werden bei jedem Druck kleinste Partikel verstreut. Zwar bauen alle großen Hersteller einen entsprechenden Filter ein, der dies einschränken soll. Trotzdem werden nicht alle Tonpartikel herausgefiltert. Sie sollten also nicht allzu oft damit drucken und das Gerät nicht direkt am Arbeitsplatz stehen haben. Gute Drucker finden Sie beispielsweise von HP, Kyocera oder Brother.

Tintenstrahldrucker – Das sind die Fakten

Schreibtisch mit Laptop und Drucker darauf
Den perfekten Drucker finden (Bild: Olga Yastremska, New Africa, Africa Studio - stock.adobe.com)

Falls Sie einen Drucker finden wollen, der Sie beim Drucken von visuell anspruchsvollen Dokumenten unterstützt, dann greifen Sie idealerweise zum Tintenstrahldrucker. Ein Tintenstrahldrucker ist besonders gut geeignet, um Fotos, Bild-Collagen oder aufwändige Grafiken auszudrucken. Tintenstrahldrucker zeichnen sich durch eine hohe Detailfülle aus. Wenn es drauf ankommt, qualitativ hochwertige Drucke zu erstellen, dann sollten Sie einen Drucker finden, der Tintenstrahl nutzt.

Kleiner Tipp: Wollen Sie großformatige Fotos in guter Qualität erstellen, dann empfiehlt sich extra Fotopapier. Damit holen Sie das meiste aus Ihren Aufnahmen heraus und erhalten erstklassige Ergebnisse. Aber auch mit Blick auf das Erstellen von Textdokumenten, empfiehlt sich der Einsatz eines Tintenstrahldruckers. Einfache Schriftsätze werden nämlich besonders schnell ausgedruckt. Wenn Sie es also eilig haben, sind Sie mit einem Tintenstrahldrucker (zumindest für Texte) auf der sicheren Seite.

Darüber hinaus zeichnen sich Tintenstrahldrucker durch eine geringe Lautstärke aus. Falls Sie zu den eher geräuschempfindlichen Menschen zählen und einen Drucker finden müssen, dann sind Sie mit einem Tintenstrahldrucker definitiv besser beraten. Wie der Name bereits verrät, arbeiten Tintenstrahldrucker mit Tinte, die sie auf das Papier drucken. Das erhöht einerseits die Detailfülle bei anspruchsvollen Ausdrucken, sorgt andererseits aber für Probleme bei Nichtbenutzung.

Die Düsen können nämlich eintrocknen. Das ist definitiv ein Nachteil gegenüber Laserdruckern. Die gute Nachricht: Tintenstrahldrucker sind relativ günstig und bereits ab 50 Euro zu haben. Achten Sie beim Kauf jedoch darauf, dass das Zubehör, sprich die Druckerpatronen, nicht zu teuer sind. Das kann auf die Dauer sonst ganz schön ins Geld gehen. Zu empfehlen sind z.B. Geräte von HP, Canon oder Epson.

Drucker finden fürs Arbeiten im Homeoffice

Sie stehen vor der Herausforderung, einen Drucker finden zu müssen. Das ist keinesfalls eine leichte Aufgabe. In Zeiten von Corona wird der Suche nach einem geeigneten Printer eine noch wichtigere Rolle zuteil. Durch den bundesweiten Lockdown findet ein Großteil des Unterrichts für Schüler in den eigenen vier Wänden statt.

Durch den Einsatz von Notebooks, Tablets und Smartphones ist das Drucken von Unterrichtsmaterialien zwar weniger geworden. Nichtsdestotrotz ist es auch heute nötig, bestimmte Unterlagen für die Kleinen auszudrucken. In diesen Situationen ist ein Drucker unerlässlich. Auch im Job kommen Sie nicht drum herum Dokumente oder Tabellen auszudrucken. Darüber hinaus fällt vielen Menschen das Lesen bzw. Durcharbeiten von Texten auch leichter, wenn sie diese in der Hand halten.