Person hält Smartphone in der Hand, es leuchtet gelb
Diese Smartphone-Apps helfen dabei, Ihren Standort zu teilen (Bild: andranik123 - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Diese Smartphone-Apps helfen dabei, Ihren Standort zu teilen

Viele Menschen fühlen sich nachts unsicher und unwohl, wenn sie alleine unterwegs sind. Beruhigend wirkt auf einige, dabei den eigenen Standort mit Vertrauenspersonen zu teilen. Dies ist heutzutage dank einiger Smartphone-Anwendungen möglich, die GPS tracken können. Zuletzt spielte eine solche Positionsortungs-App im Falle des spurlos verschwundenen HSV-Managers eine sehr wichtige Rolle. Denn mithilfe dieser Anwendung konnte der Wegverlauf des Mannes teilweise rekonstruiert werden.

Auf dem iPhone: Freunde suchen-App

iPhone-Usern ab iOS 8 bietet sich die Option, eine vorinstallierte Anwendung zur Ortung zu nutzen: „Freunde suchen“. Hier können Sie sich mit Vertrauenspersonen Ihrer Wahl verknüpfen. Im ersten Schritt erbeten Sie die Positionsortung. Akzeptieren Ihre Freunde diese, werden ihre Standorte mit Ihnen geteilt und umgekehrt auch Ihre mit ihnen. So sind Sie in der Lage, genau zu regulieren, wer Ihre Positionen sehen kann. Auf dem Startbildschirm der Anwendung erscheinen nach dem Starten der App die Standorte Ihrer Freunde auf einer Karte. Außerdem wird angezeigt, wie weit sie von Ihnen entfernt sind. Generell werden die Ortungsdienste nur benutzt, wenn Sie die App öffnen, das bedeutet, Sie sind nicht rund um die Uhr überwacht. Zudem können Sie einstellen, wie lange Ihr Standort geteilt werden darf: Eine Stunde, bis zum Ende des Tages oder unbegrenzt. Auf diese Weise behalten Sie immer die Kontrolle darüber, wer Sie wann orten darf und kann.

Standort teilen mithilfe von beliebten Anwendungen

Frau geht Nachts einen Gehweg entlang
(Bild: vadim_key - stock.adobe.com)

Daneben ermöglichen Ihnen einige allseits beliebte Apps, die eigentlich eine andere Zielsetzung haben, Ihren Standort mit anderen zu teilen- so zum Beispiel Google Maps. Öffnen Sie die Anwendung, ermittelt sie zuerst einmal Ihren Standort. Wenn Sie dann auf den blauen Punkt klicken, können Sie Ihre Position zum Beispiel speichern, markieren oder teilen. Bei letzterem werden Ihnen diverse Möglichkeiten geboten. So können Sie den Standort etwa über WhatsApp, Facebook, Bluetooth und Snapchat teilen oder herkömmlich als SMS oder E-Mail versenden. Des Weiteren ist diese Funktion von Google Maps bereits in einigen der eben genannten Anwendungen integriert, beispielsweise bei WhatsApp. Chatten Sie hier mit einem Kontakt Ihrer Wahl, können Sie ihm über den Button, mit dem Sie Bilder und Dateien teilen, auch Ihre Position mitteilen.

Diese Apps sind auf Positionsortung spezialisiert

Im App Store finden sich außerdem einige Anwendungen, die nur darauf konzipiert wurden, Ihren Standort weiterzuleiten. Beispiele hierfür sind Glympse, GeoZilla oder Family GPS Tracker. Hier bieten sich Android-Nutzern ähnliche Optionen wie iPhone-Usern mithilfe der „Freunde finden“-App. Sie können Vertrauenspersonen auswählen und sich mit ihnen verknüpfen. In einigen Anwendungen können Sie darüber hinaus miteinander chatten und festlegen, wie lange Ihr Standort geteilt werden soll. Einzige Voraussetzung ist, dass Ihre Freunde oder Eltern die App ebenfalls herunterladen und installieren müssen.